• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Tischtennis: Waddens überrascht Heidmühle

19.02.2013

Wesermarsch Das ist schon eine kleine Sensation: Die Bezirksliga-Tischtennisspieler des TTC Waddens haben am Wochenende ihre Auswärtspartie beim Heidmühler FC mit 9:6 gewonnen. Durch diesen Überraschungscoup sind die Chancen für den Aufsteiger auf den Klassenerhalt gestiegen. Die Butjenter sind mit 10:16 Punkten Siebter.

Herren, Bezirksliga: Heidmühler FC - TTC Waddens 6:9. Waddens spielte ohne Christoph Szelinski. Der Tabellenzweite Heidmühle musste ohne Oliver Lindner antreten. Die Gäste gingen mit 2:1 in Führung. Steffen Heber/Michael Burhop siegten in drei Sätzen. Rainer Gallasch/Andreas Guhse gewannen in fünf Durchgängen – und feierten so ihren ersten Rückrundensieg.

In der ersten Einzelpartie setzte Andreas Guhse ein Ausrufezeichen. Er besiegte den spielstarken Rüdiger Meinen, der erst eine Niederlage bezogen hatte, in vier Sätzen. Das mittlere Paarkreuz, Wierich Suhr und Steffen Heber, baute die Führung auf 5:2 aus. Heber war in fünf Sätzen erfolgreich gewesen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nachdem Ersatzspieler Sascha Lehmann das 6:2 herausgeholt hatte, schnupperten die Gäste an der Sensation. Aber dann verloren Michael Burhop und Rainer Gallasch in fünf Sätzen. Burhop hatte eine 2:1-, Gallasch gar eine 2:0-Satzführung verspielt. Anschließend kassierte auch Guhse eine Niederlage. Aber mit einem hart umkämpften Sieg in fünf Sätzen sorgte Wierich Suhr für das 7:5. Danach musste Michael Burhop noch ein Einzel abgeben. Sascha Lehmann machte die Überraschung mit einem Fünfsatzsieg perfekt.

TTC: Rainer Gallasch/Andreas Guhse (1), Wierich Suhr/Sascha Lehmann, Steffen Heber/Michael Burhop (1), Gallasch, A. Guhse (1), Suhr (2), Heber (1), Burhop (1), Lehmann (2).

1. Bezirksklasse: Hundsmühler TV III - Elsflether TB 6:9. Beim Tabellendritten trat der ETB ohne Christian Schönberg, an. In den Doppeln (2:1 Zwischenstand) lief es noch nicht rund. Hier verloren David Siefke/Hartmut Behrje in fünf Sätzen. Mit den Fünfsatzerfolgen holten David Siefke und Stephan Radke erstmals die knappe Führung für die Huntestädter heraus. Dieser Vorsprung hatte bis Ende des 1. Durchgangs Bestand.

Das obere Paarkreuz feierte Siege in drei Sätzen und baute die Führung aus. Der Erfolg hätte noch deutlicher ausfallen. Thorsten Hindriksen und Hartmut Behrje kassierten im zweiten Abschnitt noch Fünfsatzpleiten. Neben dem oberen Paarkreuz überzeugte bei den Gästen der Jugendliche Domenik Felker .

ETB: David Siefke/Hartmut Behrje, Thorsten Hindriksen/Heinz-Hermann Buse, Stephan Radke/Domenik Felker (1), Siefke (2), Radke (2), Hindriksen, Buse (1), Behrje, Felker (2).

SW Oldenburg IV - Elsflether TB 9:7. Eine Tag später waren die Voraussetzungen besser: Christian Schönberg war wieder dabei. Aber Elsfleth lief von Anfang an einem Rückstand hinterher (3:6). Nach dem 5:8 verkürzten die Gäste noch auf 7:8. Das Schlussdoppel verloren Christian Schönberg/Stephan Radke in vier Sätzen. Zwei Einzel waren über die volle Distanz gegangen. Während der Jugendliche Matej Mudroncek (11:13) das Nachsehen hatte, setzte sich David Siefke gegen Jakob Lieneau durch. Mit 19:9 Zählern ist der ETB Zweiter.

ETB: Christian Schönberg/Stephan Radke (1), Siefke/Matej Mudroncek, Hindriksen/Buse, Schönberg (1), Siefke (1), Radke, Hindriksen (2), Buse (1), Mudroncek (1).

2. Bezirksklasse: Elsflether TB II - SW Oldenburg VI 4:9. Gegen den Tabellenvierten startete Elsfleth mit einer 2:1-Führung. Domenik Felker/Matej Mudroncek und Wolfgang Grimm/Cord Naber feierten Fünfsatzsiege. Auch nach den ersten Einzeln sah es noch gut aus.

Doch dann lief gar nichts mehr. Wolfgang Grimm und Domenik Felker verloren jeweils in fünf Sätzen gegen die Nummer eins der Gäste, Marc Cardinahl. Der ETB bleibt auf dem Abstiegsrang neun (8:16 Punkte).

ETB I: Domenik Felker/Matej Mudroncek (1), Wolfgang Grimm/Cord Naber (1), Bernd Naber/Tobias Hasselder, Grimm, Felker (1), Mudroncek (1), B. Naber, C. Naber, Hasselder.

SW Oldenburg V - TTV Brake 4:9. Das war nichts für schwache Nerven. Es gab gleich acht Fünfsatzentscheidungen. Mit sechs Siegen waren die Kreisstädter die glücklichere und nervenstärkere Mannschaft. Der TTV ist Dritter (15:9) und hat noch Chancen auf Relegationsplatz zwei.

TTV: Matthias Büsing/Thorsten Dannemeyer (1), Jens Meißner/Jens Leiminer (1), Frank Meißner/Frank König, Büsing (1), Dannemeyer (1), J. Meißner (1), F. Meißner (2), Leiminer (1), König (1).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.