• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Grün-weiße Exoten in Leipziger Fan-Zug

21.05.2019

Waddens „Die werden vor Lachen auf dem Tisch gelegen haben“, vermutet Dirk Warns. Jedenfalls war die Antwort kein simples Nein; sie fiel genau so augenzwinkernd aus, wie die Frage gemeint war.

Elf Mal sind die Waddenser Werder-Buben zu Spielen ihrer Lieblingsmannschaft in die alten Bundesländer geradelt. Die zwölfte Tour sollte nun endlich in ein neues Bundesland führen – nämlich nach Sachsen zum RB Leipzig. Also machte sich Dirk Warns den Spaß, den Deutschen Fußballbund anzuschreiben und darum zu bitten, dass im letzten Saisonspiel Werder in Leipzig auf den RB treffen möge. Das klappte erwartungsgemäß nicht, sollte für die Werder-Buben aber kein Grund sein, nicht nach Leipzig zu fahren. Motto: Wenn der Prophet nicht zum Berg kommt, kann man sich ja trotzdem mal den Berg ansehen.

Gesagt, getan: Mit von der Partie waren Rüdiger Kronschnabel, Jörg Fasting, Uwe Behrmann, Ralf Lachnitt, Ralf Menzel, Harald Nordmann und eben Dirk Warns. Die erste Etappe führte bis nach Nienburg – allerdings radelten die „Buben“ nur bis Nordenham und stiegen dort in den Zug, weil sonst die Zeit zu knapp geworden wäre.

Dann folgten aber immer noch 411 zu radelnde Kilometer, die die Waddenser über Bolzum und Wernigerode und schließlich über Lutherstadt Eisleben nach Leipzig führten. Der dritte Tag bescherte den Werder-Fans eine Premiere: Dauerregen – das hatte es auf den elf Touren davor noch nie gegeben. Die Stimmung sei dennoch bestens gewesen, berichtet Dirk Warns.

In Leipzig nahmen die Waddenser an einer Stadtführung teil, ehe sie sich am nächsten Tag in den Zug setzten, um nach Bremen zu fahren. Im dortigen Weserstadion traf Werder auf – Leipzig. Die RB-Fans im Zug wunderten sich zwar über die grün-weißen Exoten an Bord, man habe sich aber gut verstanden und viel Spaß gehabt, so Dirk Warns. Krönender Abschluss der 12. Buben-Radtour: Bremens 2:1-Sieg gegen Leipzig.

Ihre Tickets für das Spiel hatte die Waddenser wieder von der EWE spendiert bekommen. Ihrerseits lassen sie nun im gleichen Wert der Organisation TrauerlandZentrum für trauernde Kinder und Jugendliche eine Spende zukommen.

Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2204
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.