• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Leichtathletik: Waldemar Trudrung läuft auf Platz zwei

07.10.2014

Ofen /Wesermarsch Zahlreiche Leichtathleten aus der Wesermarsch haben am Tag der Deutschen Einheit am traditionellen Herbstlauf des TuS Ofen teilgenommen. Eine herausragende Leistung lieferte Waldemar Trudrung von der SG akquinet Lemwerder ab, der über die 10-Kilometer-Strecke den zweiten Platz in der Gesamtwertung belegte.

Diettrich überholt

Im Vorfeld galten Tammo König (Altersklasse M35, 1.TCO Die Bären) und Georg Diettrich (M40, LC Wechloy) als Favoriten. Waldemar Trudrung ließ sich aber nicht von den großen Namen einschüchtern und hielt bis zur letzten Runde Anschluss. Bis dahin noch auf Platz drei liegend, überholte er sogar den Klasseläufer Georg Diettrich und lief einen komfortablen Vorsprung heraus. Trudrung konnte den Sieger Tammo König zwar nicht mehr einholen, aber den zweiten Platz behauptete er in einer sehr guten Zeit (34:21 Minuten). Ganz nebenbei gewann er damit die Konkurrenz der männlichen Hauptklasse.

Auch Frank Minge (M45) vom SV Brake Lauffeuer überzeugte mit einem respektablen siebten Platz in der Gesamtwertung und dem Sieg in seiner Altersklasse in 38:29 Minuten. Weitere Erfolge in ihren Altersgruppen errangen die Lemwerderaner Ibrahim Al Zohery (männliche Jugend, 39:58 Minuten/persönliche Bestzeit) und Silvia Muchow (W45, 43:47 Minuten).

Darüber hinaus erreichten noch sieben weitere Läufer aus der Wesermarsch eine Top-100-Platzierung in der Gesamtwertung. Thomas Mühlhausen aus Jaderberg schaffte die Strecke in 41:39 Minuten und kam als 45. ins Ziel – dicht gefolgt von Denis Mauritschat (AT Rodenkirchen, 41:40) und Alexander Wahner (akquinet, 41:53).

Stephan Rudolph vom TSV Abbehausen belegte mit der Zeit von 43:52 Minuten den 67. Rang. Nur sechs Sekunden langsamer war Malena Dietel von der SG akquinet Lemwerder, die mit dieser Zeit den dritten Platz in der weiblichen Hauptgruppe belegte. Manfred Placküter (SV Brake Lauffeuer) kam auf Rang 74 in 44:27 Minuten.

Frauenteam siegt

Das gute Gesamtergebnis der Wesermarsch-Athleten rundete Anke Eichinger ab. Sie absolvierte die Strecke in 45:21 Minuten und erreichte damit den neunten Platz in der Frauenkonkurrenz und den zweiten Rang in der Altersklasse W50. Mit dieser Zeit verbessert sie den Kreisrekord der Altersklasse W50 um mehr als drei Minuten. Zudem trug sie dazu bei, dass sie zusammen mit Silvia Muchow und Malena Dietel den großen Siegerpokal für die SG akquinet in der Frauen-Teamwertung in Empfang nehmen durfte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.