• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Braker landen wichtigen Auswärtssieg

15.10.2018

Wallenhorst /Brake Wichtiger Auswärtssieg für den SV Brake in der Fußball-Landesliga: Beim Mitaufsteiger TSV Wallenhorst gewannen die Schützlinge des Trainergespanns Gerold Steindor/Jürgen Damsch am Sonntag durch ein frühes Tor von Miklas Kunst mit 1:0. Bis zur Pause hätte der SVB den Vorsprung sogar ausbauen können. In der zweiten Hälfte geriet Brake unter Druck, schaukelte die Führung aber mit Geschick und Kampfgeist über die Bühne.

Die erste Überraschung gab es bereits vor dem Anpfiff. Enes Acarbay tauchte auf dem Mannschaftsbogen auf. Eigentlich sollte der spielfreudige Offensivspieler einen Kreuzbandanriss auskurieren. „Enes hat sich seine Verletzung von einem weiteren Arzt untersuchen lassen. Dessen Befund gestattete ihm ein Mitwirken im Osnabrücker Land“, freute sich Steindor. Allerdings hatte er nur ein Kopfschütteln für die erste Untersuchung übrig. Acarbay – mit Trainingsrückstand – begann auf der Bank und wurde in der zweiten Halbzeit für den rotgefährdeten Sahin Yasar eingewechselt.

Die nächste Überraschung: Mit Luke Bleckmann begann ein Spieler der A-Junioren im zentralen Mittelfeld und konnte überzeugen. „Er hat mit einem finalen Pass unser Tor durch Miklas Kunst vorbereitet“, sagte Steindor. Bleckmann hatte bisher noch keine Trainingseinheit bei der Ersten abgeleistet. Er war Steindor mit einer guten Leistung in einem Pflichtspiel aufgefallen, so dass dieser ihn wegen der Personalenge in den Kader berief. „Er hat auch defensiv überzeugt“, lobte Steindor.

Die dritte Überraschung war dann das Ergebnis. „Die Braker haben geschickt verteidigt und hatten im zweiten Durchgang einen überragenden Torhüter Patrick Lahrmann. Für uns war es die schlechteste Leistung seit über einem Jahr“, ärgerte sich TSV-Obmann Manfred Dierker. Fußball-Obmann Thomas Siebenbürgen hatte schon vor dem Spiel kein gutes Gefühl: „Die Liga ist sehr ausgeglichen. Außer den beiden Erstplatzierten kann jeder jeden schlagen. Hoffentlich bleibt uns das heute erspart.“ Blieb es aber nicht!

Steindor lobte die konzentrierte Leistung seiner Akteure: „Zunächst hatte Wallenhorst keine Torchance. Erst spät wurde es öfter mal gefährlich vor unserem Tor. Einmal hat Mathes Rakow für den überragenden Lahrmann sogar auf der Torlinie gerettet.“

Die Einwechslungen führten bei Brake zu Umstellungen. Alternativen fehlten. Jannik Heyer spielte erstmals über die volle Distanz in der Innenverteidigung und überzeugte.

Beobachtet wurde die Begegnung von nur knapp 100 Zuschauern. Dierker nannte den Grund dafür: „Bei uns in der Stadt gab es ein Derby in der Bezirksliga. Die Partie FC Lechtingen gegen BW Hollage hat viele Zuschauer gezogen.“

Tor: 0:1 Kunst (8.)

Brake: Lahrmann - Yasar (64. Acarbay), Luckyman, Heyer, Rakow, Wiese, Bleckmann (88. Tuncer), Trawally (71. Ince), Voltmann, Heidenreich, Kunst.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.