• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Luftgewehr-Meisterschaften gehen in zweite Runde

28.03.2018

Weserdeich Zum ersten Mal hatte der S.S.V. Weserdeich zu den 1. Offenen Luftgewehr-Vereinsmeisterschaften eingeladen. Und acht Schützen nahmen am ersten Spieltag teil. Dabei musste jeder gegen jeden antreten.

„Jede Runde war sehr spannend und ausgeglichen“, berichtet Vereinssportleiterin Andrea Mischke. „Es hat allen Teilnehmern sehr viel Spaß gemacht.“

Am Ende des Abends hatte Waltraut Drosdek die Nase vorn, gefolgt von Doris Pieper. Den dritten Platz belegte Rita Franke.

So ein Schießabend jeden vierten Mittwoch im Monat bringe eine Menge Spaß und Abwechslung in das Vereinsheim am Kolberger Ring, meint Mischke. Durch ein Punktesystem könnten jederzeit neue Teilnehmer neu dazu kommen. Der zweite Spieltag beginnt an diesem Mittwoch, 28. März, um 19.30 Uhr.

Interessierte sind aber auch sonst jeden Mittwoch ab 19.30 Uhr willkommen. Weitere Infos gibt es unter Telefon  04406/5176 (Mischke) und Telefon  0151/75066060 (Pieper).

Markus Minten Redaktionsleitung Brake / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2301
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.