• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Ovelgönne holt einen Punkt

24.09.2018

Wesermarsch Die Kreisklassen-Fußballer des 1. FC Nordenham II haben am Samstag ihren ersten Saisonsieg eingefahren. Der ersatzgeschwächte FCN gewann beim Tabellenschlusslicht Heidmühler FC II mit 1:0 (0:0). Der TuS Jaderberg erzwang gegen das Topteam BV Bockhorn ein Remis, und der TSV Abbehausen II ist mit dem 2:0-Erfolg gegen Varel wieder auf Titelkurs in der Nordstaffel.

In der Südstaffel gewann die Spielvereinigung Berne mit 6:2 beim 1. FC Ohmstede II – es war der sechste Sieg im sechsten Spiel. Der SC Ovelgönne trennte sich vom FSV Westerstede mit 1:1.

Staffel Nord: Heidmühler FC II - 1. FC Nordenham II 0:1 (0:0). Mit einer starken Leistung trotz Kaderproblemen erkämpfte sich die Mannschaft von Trainer Nico Verhoef ihren ersten Sieg. „Wir mussten unbedingt den Sieg holen, sonst wären wir Gefahr gelaufen, im Keller steckenzubleiben“, sagte FCN-Coach Nico Verhoef.

Das Kellerduell war keine qualitativ hochwertige Partie, sondern ein Kampfspiel. In der ersten Halbzeit waren die Nordenhamer noch nicht richtig im Spiel: Heidmühle dominierte. Immerhin: Nordenham stand solide in der Defensive.

Nach Wiederanpfiff machten die Gäste Druck: Der FCN spielte offensiver und hatte viele Chancen. In der 66. Minute dann die Erlösung: Julian Leuning traf zum 1:0. Danach fanden die Heidmühler nicht mehr ins Spiel zurück. Nordenham brachte den Vorsprung über die Zeit. „Der Sieg war verdient und macht die nächsten Spieltage wesentlich angenehmer“, sagte Verhoef.

Tor: 0:1 Leuning (66).

TuS Jaderberg - BV Bockhorn 1:1 (0:0). Der TuS Jaderberg überzeugte. „Das war ein Kampfspiel. Beide Mannschaften haben volle Leistung gezeigt und eine attraktive Partie abgeliefert“, sagte TuS-Trainer Lutz Bruns. In der ersten Hälfte neutralisierten sich die Teams. Nach der Pause wurde es dann interessant: Die Mannschaften erspielten sich Chancen im Überfluss.

Der erste Treffer ließ aber bis zur 65. Minute auf sich warten: Kevin Beelenherm brachte die Gäste in Führung. Trotz des Rückstands gaben die Jaderberger nicht auf und machten weiter Druck nach vorne. Dafür wurden sie belohnt: Kevin Mondorf (80.) sorgte für den Ausgleich.

Danach gab es auf beiden Seiten noch Möglichkeiten, aber es blieb beim Remis. „Das Spiel war zu keiner Phase langweilig. Beide Teams hätten den Siegtreffer machen können, aber unterm Strich ist das Remis gerechtfertigt“, sagte Bruns.

Tore: 0:1 Beelenherm (65.), 1:1 Mondorf (80.).

Gelb-Rot Karte: Meiners (TuS, 87.).

TSV Abbehausen II - TuS Varel 2:0 (0:0). Vor eigener Kulisse zeigte die Reserve des TSV ein gutes Spiel – allerdings erst in der zweiten Halbzeit. „Wir können von Glück reden, dass wir zur Pause nicht hinten lagen“, sagte TSV-Trainer Dirk Rohde. Die Gäste hatten ein Chancenplus, nutzten ihre Möglichkeiten aber nicht – das wurde ihnen zum Verhängnis.

In der zweiten Halbzeit zeigten die Grün-Gelben, warum sie oben in der Tabelle stehen: Der TSV nahm das Spiel in die Hand und machte Druck. Zudem konnte sich Rohde auf seine Ergänzungsspieler verlassen: „Ich habe einige unserer besten Leute erstmal auf die Bank gesetzt – wir haben Varel kaputt gelaufen und dann unsere schnellen Spieler reingebracht“, sagte er. Der Plan ging auf: Finn Marienfeld (74.) traf nach einem Abpraller, Matthias Dencker erhöhte nach einer Vorlage von Jan Wasmuth auf 2:0. Nicht schön: TSV-Torhüter Lars Möhlmann wurde beim Herauskommen angegangen und musste danach verletzt vom Platz. „Ansonsten war es ein faires und schönes Spiel“, so Rohde.

Tore: 1:0 Marienfeld (74.), 2:0 Dencker (82.).

Staffel Süd: SC Ovelgönne - FSV Westerstede 1:1 (1:1). Achtungserfolg für den SCO: Die Westersteder zählen schließlich zu den Spitzenteams, und die Ovelgönner hatten auf fünf Spieler verzichten müssen. „Deshalb können wir mit dem Remis zufrieden sein“, sagte SCO-Co-Trainer Günter Wöhler. Die Gäste waren in der ersten Hälfte zwar spielerisch besser, aber Ovelgönne nahm ein Remis mit in die Pause. „In der zweiten Hälfte haben wir dann eine starke kämpferische Leistung und auch spielerisch viele gute Ansätze gezeigt“, sagte Wöhler. Es wäre sogar noch mehr drin gewesen: Leon Decker hatte mit einem Pfostenschuss Pech. „Wir haben gut dagegengehalten“, meinte Wöhler.

Tore: 0:1 Dennis Meyer-Stuve (32.), 1:1 Luca Stephan (45.+2, Elfmeter).

1. FC Ohmstede II - Spielvereinigung Berne 2:6. Die Berner feierten einen lockeren Sieg. „Wir hätten noch viel höher gewinnen können“, sagte Nils Schneider, der den im Urlaub weilenden Trainer Michael Müller vertrat. „Wir haben die Sache, die wir uns vorgenommen haben, gut umgesetzt, viel über die Außen gespielt und die Bälle gut reingebracht.“ Das Tor das Tages schoss Nick Fischer. Er erzielte das 2:0 mit einer direkt verwandelten Ecke.

Tore: 0:1 Dennis Conze-Wichmann (12.), 1:1 (20.), 1:2 Nick Fischer (28.), 1:3 Florian Röhrl (30.), 1:4 Lukas Fischer (44.), 1:5 Edsson Ramos (67.), 1:6 Conze-Wichmann (71.), 2:6 (89.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.