• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Wesermarsch-Athleten trumpfen groß auf

02.03.2013

Wesermarsch Es ist wieder soweit: Die Leser der NWZ  wählen die Sportler des Jahres. Auch im Jahr 2012 haben in der Wesermarsch zahlreiche Mannschaften, Sportlerinnen und Sportler herausragende Leistungen gezeigt. Bemerkenswert ist, dass sich viele junge Sportler des Landkreises schon auf einem sehr hohen Niveau bewegen.

In den kommenden Wochen stellt die Nordwest Zeitung die zur Wahl stehenden Sportler regelmäßig vor. Los geht’s mit den Mannschaften. Folgende fünf Teams aus der Wesermarsch blicken auf tolle Erfolge zurück und buhlen bei der „Sportlerwahl 2012“ um die Stimmen der Leserinnen und Leser.

TSV Abbehausen

Fußball, Männer

Abbehausens Fußballer spielten eine überragende Saison 2011/2012. Das mit vielen Eigengewächsen gespickte Team feierte die Meisterschaft in der Kreisliga IV und machte damit den Aufstieg in die Bezirksliga II perfekt. Damit nicht genug: Die Mannschaft der Trainer Harald Renken/Jörg Frerichs holte sich auch noch den Kreispokalsieg.

KBV Kreuzmoor

Boßeln, Frauen

Was lange wird, wird endlich gut: Seit rund zehn Jahren zählen sie zu den besten Boßelmannschaften überhaupt. Aber die Krönung blieb ihnen bisher versagt. Meist scheiterten sie an den Erzrivalinnen Schweinebrück und Reitland.

Doch 2012 haben sie es endlich geschafft. Kreuzmoors Frauenmannschaft wurde Landesliga-Meister. Der Titel ist der Lohn für Beständigkeit, herausragende Leistungen und eine tolle Jugendarbeit.

JSG Nordenham/Oldenburg

Kegeln, B-Jugend

Keine Frage: Die Leistungen der Nordenhamer Nachwuchskegler in den vergangenen Jahren sprechen für sich. Auch 2012 zählten sie wieder zur absoluten Spitze. In Nienburg holte sich die B-Jugend den Landesmeistertitel. Bei den Deutschen Meisterschaften bestätigte das Team sein Können mit Platz sieben.

AT Rodenkirchen

Völkerball, Frauen

Ihren Spitznamen haben sie schon länger weg: Die Rodenkircherinnen sind das FC Bayern München des Völkerballsports. Will heißen: Sie sind echte Titelhamster. 2012 spielten sie ebenfalls ganz vorne mit. Sie belegten Platz zwei bei der inoffiziellen Deutschen Meisterschaft.

SV Brake

Korbball, C-Jugend

Die jungen Brakerinnen sorgten bei den Deutschen Meisterschaften in Schweinfurt für eine echte Überraschung. Sie belegten Rang vier und waren mit den ersten drei Mannschaften auf Augenhöhe. Und es wäre sogar noch mehr drin gewesen. Schließlich hatten die Brakerinnen ersatzgeschwächt anreisen müssen.

Wolfgang Grave
Lokalsport
Redaktion Nordenham
Tel:
04731 9988 2210

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.