• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Wesermarsch-Boßler

02.07.2008

WESERMARSCH An zwei Tagen wurden jetzt in Rosenberg die neuen Einzel-Verbandsmeister des Friesischen Klootschießerverbands (FKV) im Straßenboßeln ermittelt. 276 Friesensportler traten in 42 Klassen mit der Holz-, Gummi- und Eisenkugel an.

Aus den beiden Kreisverbänden Butjadingen und Stadland waren 26 Boßler vertreten. Nur wenige von ihnen kamen in die Medaillenränge. In der Wertung der 13 Kreisverbände landete Butjadingen mit einer Bronzemedaille auf dem letzten Rang. Etwas besser platzierte sich Stadland auf Rang neun mit einer Gold und zwei Silbermedaillen. Viermal sprang für die Kreisvertreter der undankbare vierte Rang heraus.

Erfolgreichster Kreisverband war Ammerland (8-mal Gold) gefolgt von dem ostfriesischen Kreisverbänden Esens, Norden und Aurich (je 7-mal Gold).

Auf den Stadlander Ausnahmekönner Stefan Runge vom KBV Kreuzmoor war einmal mehr Verlass. Dem Europameister mit der Hollandkugel gelang eine erfolgreiche Titelverteidigung. Der A-Jugendliche hat schon zahlreiche Meisterschaften in den verschiedenen Disziplinen des FKV gewonnen, hinzu kommt der Deutsche Meistertitel im Schleuderballweitwurf. Seine Siegerweite von 1456 Metern hätte auch in der Männerhauptklasse I zum Sieg gereicht. Verbunden mit dem Titel ist auch das Startrecht bei den Männern für die nächste Championstour.

Seine Qualitäten in den Friesischen Disziplinen hat auch Alfred Wulff vom Mentzhauser TV mehrfach unter Beweis gestellt. In Rosenberg holte er Silber bei den Männern II (Gummi) mit 1391 m.

Der BV Moorriem kann einige Nachwuchstalente vorweisen. Auf die Erfolgsleiter kletterte der D-Jugendliche Fin Jochims, der mit der Gummikugel 1161 Meter warf und sich die Silbermedaille holte.

Sascha Schmitz vom KBV Esenshamm warf 1278 Meter mit der Eisenkugel und holte damit die Bronzemedaille. Mit Platz fünf im Eisenwettbewerb musste sich Christina Damken, die Europameisterin mit der Hollandkugel, begnügen.

Für die amtierenden Landesmeister lief es diesmal nicht rund. Vanessa Heinz (F-Jugend) vom BV Moorriem kam auf den elften Platz. Sie warf 200 Meter weniger als bei der Landesmeisterschaft. Exakt die Siegerweite (784 Meter) legte Jonas Plümer (E-Jugend) vom BV Esenshamm wieder vor. Das reichte diesmal aber nur für Platz vier.

Torben Meyer (D-Jugend, Holz) vom BV Moorriem blieb 260 Meter hinter seiner Siegerweite bei den Landesmeisterschaften und kam damit auf den vierten Platz. Timo Plümer vom BV Fedderwardersiel (A-Jugend Holz) warf bei der FKV-Meisterschaft fast 200 Meter weniger als bei den vorangegangenen Titelkämpfen und musste sich mit Rang fünf begnügen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.