• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Braker B-Jugend holt Punkt

23.05.2018

Wesermarsch Im Jugendfußball geht es auf die Zielgeraden – und für einige Teams aus der Wesermarsch noch um eine Menge, wie beispielsweise für die B-Junioren des SV Brake. Am Wochenende holten sie beim Osnabrücker SC ein 1:1-Remis und dürfen weiter vom Landesliga-Klassenerhalt träumen. Eine Liga tiefer kämpft der TSV Abbehausen um die Meisterschaft in der Bezirksliga. Ohne eine Schweißperle zu vergießen holte er drei Punkte gegen den VfL Wildeshausen, weil der VfL nicht antrat. In der A-Jugend-Bezirksliga hat der 1. FC Nordenham den Klassenerhalt geschafft.

A-Jugend, Bezirksliga: 1. FC Nordenham – BV Garrel 3:1 (2:1). Die Gastgeber erwischten einen Traumstart, denn Can Acar erzielte bereits nach zwei Minuten die 1:0-Führung. Fortan blieb der FCN tonangebend.

Allerdings gab es einen kleinen Rückschlag, denn die abstiegsgefährdeten Gäste konnten ausgleichen (34.). Niklas Weers brachte die Nordenhamer aber noch vor dem Pausentee mit einem direkt verwandelten Freistoß wieder in Führung. Im zweiten Abschnitt dominierte der FCN weiter, vergab aber eine Vielzahl an Möglichkeiten.

Erst vier Minuten vor dem Ende bereinigte Jan-Luca Hedemann mit dem 3:1 alle Zweifel. „Das war unsere beste Saisonleistung“, meinte FCN-Trainer Sebastian Hülsmann. Zudem sei die Einstellung top gewesen.

Tore: 1:0 C. Acar (2.), 1:1 Hülsebus (34.), 2:1 N. Weers (40.), 3:1 Hedemann (86.).

FCN: Darius HellmundFelix Hohn, Can Acar, Jannik Weers, Jonas Kühl, Jan-Luca Hedemann, Safin Hamijou, Niklas Weers, Mehmet Acar, Nazmi Cinko, Engin Yildiz. Eingewechselt: Nico Leuning.

B-Jugend, Landesliga: Osnabrücker SC – SV Brake 1:1 (0:0). Mit einem Sieg hätten die Kreisstädter auf einen Nichtabstiegsplatz klettern können. „Dementsprechend hatten wir auch ein bisschen Druck im Nacken. Aber das haben wir ganz gut gelöst“, sagte SVB-Trainer Pascal Diddens.

Im ersten Abschnitt entwickelte sich ein munteres Spielchen mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Dass bis zur Pause noch kein Treffer gefallen war, lag am „Unvermögen der Stürmer“, wie Diddens meinte. Ein schnell vorgetragener Konter führte in der 48. Minute dann doch zum ersten Tor. Nutznießer war Justin Otholt, der zum 1:0 für Brake einschob. Die Möglichkeiten zum 2:0 waren da, aber in der Schlussviertelstunde drehten die Gastgeber wieder auf. Sie belohnten sich, wenn auch mit viel Glück. Mit einem eigentlich verunglückten Schuss – Osnabrücks Mika-Ole Lindenborn traf den Ball mit dem Schienbein – war SVB-Keeper Luca Kemna per Bogenlampe geschlagen.

„Osnabrück hatte ein leichtes Chancenplus“, sagte Diddens. Dennoch sei das Unentschieden gerecht gewesen.

Tore: 0:1 Otholt (48.), 1:1 Lindenborn (75.).

SVB: Luca Kemna – Simon von Seggern, Nico Seidler, Fynn Richter, Justin Otholt, Florian Lorenz, Fabian Gerhardt, Tom Bechstein, Julian Müller, Luca Finn Wunder, Paul Degener. Eingewechselt: Marc Schmidt und Finn Pokern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.