• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Korbball: Nicole Sagcob macht im Derby den Unterschied

06.03.2019

Wesermarsch /Brinkum Die in der Niedersachsenliga spielenden Korbballerinnen aus der Wesermarsch haben ihre Saisonziele erreicht. Das ist das Fazit der Verantwortlichen des Ovelgönner TV und der beiden Teams des SV Brake nach dem letzten Spieltag am vergangenen Wochenende in Brinkum.

Der Ovelgönner TV belegt Platz drei der Abschlusstabelle, die Braker Erste schließt die Saison als Vierter ab, die Braker Zweite geht als Fünfter in die Pause. „Wir sind total zufrieden mit der Saison“, sagt Ovelgönnes Trainerin Tanja Buse. Ursprünglich habe sich die Mannschaft den Klassenerhalt zum Ziel gesetzt. „Nach der Hinrunde haben wir dann gesagt, dass wir aufs Treppchen wollen. Das haben wir geschafft.“

Auch Brakes Betreuerin Verena Bache-Wittmar zieht ein positives Fazit. „Es war für beide Teams eine schwere Saison. Aber letztlich haben beide das abgerufen, was sie können.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SV Brake II - TV Stuhr 11:7 (4:1). Die Ansage vor der Partie war klar: Zwei Punkte müssen her. „Aber es war ein schweres Spiel“, sagte Verena Bache-Wittmar. Sie betreut beide Braker Teams und musste feststellen, dass die Spielerinnen der SVB-Reserve vorab etwas zu wenig Zielwasser getrunken hatten. „Die Ausbeute war mager.“ Zur Pause führte Brake zwar mit 4:1. Aber Stuhr glich bald aus (5:5).

Nach einer Auszeit besannen sich die Brakerinnen. „Wir haben ein konditionell starkes Team“, sagte Verena Bache-Wittmar. „Die Spielerinnen sind nicht kaputtzukriegen.“ Zudem hatte sich die Rückkehr von Lilly Recknagel und Kea Munderloh positiv bemerkbar gemacht.

SVB II: Nantje Bache (1), Kea Munderloh (1), Christine Janzen (2), Hiske Fasting, Lilly Recknagel (1), Maray Fehner (1), Jette Stührenberg, Carla Griesemann (5).

FC Gessel-Leerßen - SV Brake II 16:6 (8:2). Die Brakerinnen trafen auf ein extrem motiviertes Team. Kein Wunder: Gessel-Leerßen konnte mit einem Sieg den Aufstieg in die Bundesliga klarmachen. Und das gelang dem neuen Vizemeister – dank einer bärenstarken Korbfrau und einer guten Trefferquote.

Hinzu kam, dass die Brakerinnen in der Abwehr ein paar Lücken offenbarten – wie so häufig in dieser Saison. Erst in den letzten sieben Minuten lief es. „Wir haben auf eine Pressdeckung umgestellt und nichts mehr zugelassen“, sagte Verena Bache-Wittmar. „Das war echt klasse.“

SVB II: Nantje Bache, Kea Munderloh (3), Christine Janzen (1), Hiske Fasting, Lilly Recknagel, Maray Fehner, Jette Stührenberg, Carla Griesemann (2].

SV Brake - FTSV Jahn Brinkum 19:11 (12:6). Die Brinkumerinnen hätten gewinnen müssen, um den Abstieg zu vermeiden. Aber die Brakerinnen waren zu stark. Das Team aus der Unterweserstadt spielte souverän und zeigte eine geschlossene Teamleistung.

SVB: Cristin Thimm (2), Jarste Fasting, Jokea Allmers (6), Imke Tönjes (2), Nicole Sagcob (4), Kristina Penning (2), Susan Kempe (3).

TSV Emtinghausen - Ovelgönner TV 18:7 (10:4). Die Ovelgönnerinnen verzichteten auf ihre etatmäßige Korbfrau Vanessa Höpken. Nach einer Verletzung wollte Trainerin Tanja Buse kein unnötiges Risiko eingehen. Das erklärt aber nicht den Fehlstart. Innerhalb weniger Augenblicke lag Ovelgönne mit 0:3 zurück. „Wir hatten zunächst Schwierigkeiten, ins Spiel hineinzufinden“, sagte Tanja Buse. „Aber wir haben uns schnell gefangen.“

Indes war Emtinghausen an diesem Sonntag einfach zu stark, zumal die Korbhüterin des TSV eine erstklassige Vorstellung bot. Auch Ovelgönnes Korbfrau Ann-Kathrin Bischoff erhielt ein Lob von ihrer Trainerin. „Sie hat ihre Sache wirklich gut gemacht.“

OTV: Ann-Kathrin Bischoff, Jane Beckhusen, Christine Addicks, Tessa Wefer, Melanie Anetsberger, Theresa Bramlage, Kathrin Luks, Jasmin Kalweit.

SV Brake - Ovelgönner TV 18:14 (6:5). Die Zuschauer sahen ein ausgeglichenes Nachbarschaftsderby. Da waren sich Tanja Buse und Verena Bache-Wittmar einig. Die Teams lieferten sich einen Schlagabtausch auf Augenhöhe ab. Die Vereinsverantwortlichen waren mit ihren Spielerinnen zufrieden.

Die Entscheidung fiel erst in der Schlussphase, in der die zehnfache Braker Korbschützin Nicole Sagcob noch einmal aufdrehte. Tanja Buse zollte der Frau des Spiels Respekt. „Sie war wirklich gut auflegt und hat uns geknackt.“

SVB: Cristin Thimm, Jarste Fasting (2), Jokea Allmers (2), Imke Tönjes (2), Nicole Sagcob (10), Kristina Penning (2), Susan Kempe.

OTV: Ann-Kathrin Bischoff (2), Jane Beckhusen (3), Christine Addicks, Tessa Wefer (3), Melanie Anetsberger (1), Theresa Bramlage (2), Kathrin Luks (2), Jasmin Kalweit (1).

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.