• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Laster prallt in Stauende – A1 bei Stuhr voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 27 Minuten.

Drei Laster An Unfall Beteiligt
Laster prallt in Stauende – A1 bei Stuhr voll gesperrt

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Reitlander zeigen auswärts beeindruckende Konstanz

23.10.2018

Wesermarsch In der Landesliga der Männer haben die Boßler aus Schweewarden am Wochenende eine deutliche Niederlage kassiert. Sie verloren in Spohle mit 0:16. Kreuzmoor unterlag derweil Grabstede mit 4:10. Dagegen feierte Reitland einen 6:2-Auswärtssieg gegen Westerscheps.

In der Landesliga der Altersklasse Männer IV gewann Reitland mit sieben Schoet und 35 Metern gegen Langendamm/Dangastermoor. Reitland führt die Tabelle mit 6:0 Punkten vor Spohle (4:0) an. Moorburg/Hollriede und Leuchtenburg trennten sich mit einem 0:0. Die Gastgeber verzeichneten ein Plus von 67 Metern. Beide Teams holten den ersten Punkt. Altjührden/Obenstrohe (4:2 Zähler) gewann gegen Torsholt kampflos, weil das Schlusslicht krankheitsbedingt kein Team stellen konnte.

Männer, Landesliga: Westerscheps - Reitland 2:6. Der Schepser Vereinsvorsitzende Axel Kasper nannte den Hauptgrund für die Niederlage: „Ohne vier Stammwerfer sind wir nur schwer in den Wettkampf hineingekommen.“ Zudem bemängelte er die Disziplin einiger Aktiver: „Weil sie zu spät zum Spiel erschienen sind, blieb keine Zeit zum Warmwerfen.“

Die Gäste waren hoch motiviert und lagen mit zwei Schoet an der Wende vorne. Die erste Holz der Reitlander siegte mit 50 Würfen (2,106), die zweite Holz mit 51 Würfen (2,014) und die erste Gummi mit 49 Würfen (1,038). Die zweite Gummi der Gastgeber feierte ein Erfolgserlebnis mit 51 Würfen (2,057). Reitland hat 4:2 Zähler, Scheps kommt auf 2:4 Punkte. „Es heißt jetzt Abstiegskampf pur“, sagte Kasper. Reitlands Kapitän Hauke Freese war zufrieden. „Wir haben wieder eine sehr konstante Leistung abgeliefert. Das ist ein optimaler Saisonstart. Wir hoffen, daran anknüpfen zu können.“

Spohle - Schweewarden 16:0. Einseitige Partie: Die erste Holz der Hausherren gewann mit 47 Würfen (6,070), die erste Gummi mit 49 Würfen (3,015) und die zweite Gummi mit 47 Würfen (7,057). Die zweite Holz der Gäste holte mit 51 Würfen 94 Meter heraus. Die Wesermärschler waren mit 17 Spielern angereist. Einige Stammkräfte fehlten. Die Gummigruppen mussten umstellen.

Schon an der Wende (8:0) hatte sich die Niederlage angedeutet.

Die Schweewarder liegen am Tabellenende. Sie sind das einzige Team ohne Punktgewinn. Mannschaftsführer Stefan Freese: „Uns fehlen im Moment einfach einige gute Werfer, um in der Landesliga Fuß zu fassen. Wir versuchen weiter, zumindest zu Hause unser Ding zu machen.“ Der Spohler Kapitän Marcel Frerichs freute sich. „Das war eine starke Mannschaftsleistung. Das ist einfach eine top Truppe“, sagte er und lobte die Leistungen der ersten Holz und der zweiten Gummi.

Grabstede - Kreuzmoor 10:4. An der Wende lagen die Gäste noch knapp vorn. Die Friesländer waren zum Schluss mit drei Gruppen besser (1. Holz: 56 Würfe/1,047; 1. Gummi: 51 Würfe/5,065; 2. Gummi: 54 Würfe/3,084). Die Gäste hatten mit der zweiten Holz (51 Würfe/4,016) die Nase vorne. Der Grabsteder Kapitän Christian Albers sprach von einer soliden Leistung. „Aber zu unserem Ziel, 13,0 Durchgänge, fehlt uns noch ein gutes Stück.“ Der Kreuzmoorer Mannschaftsführer Matthias Gerken analysierte: „Die Grabsteder haben mit den Topwürfen in der ersten Gummi die nötigen Schoet herausgeholt. Leider fehlte uns das Quäntchen Glück, um einen Punkt mitzunehmen.“

Verbandsliga: Mentzhausen - Portsloge 17:5. Die Gastgeber behielten auch gegen den Aufsteiger ihre weiße Weste. Schon an der Wende zeichnete sich der Erfolg ab. Stark präsentierte sich die erste Holz. Sie holte mit 50 Würfen neun Schoet und 146 Meter heraus. Bei der zweiten Holz lief nicht viel. Zwischenzeitlich lag sie mit zwei Schoet zurück. Dann wechselte sie Alfred Wulff ein. Mit 63 Würfen hielt sie die Niederlage (-24 m) noch in Grenzen. Die erste Gummi holte mit 53 Würfen sieben Schoet und 121 Meter heraus. Die zweite Gummi warf mit 49 Würfen stark. Doch die Ammerländer waren überragend und gewannen das Duell mit nur 45 Würfen (4,147).

Mentzhausens Kapitän Ludger Ruch gab einen Einblick ins Team. „Zwei unserer Gruppen waren sichtlich unzufrieden mit ihren Durchgangszahlen. Sie haben den Ehrgeiz, ihr Leistungsvermögen in den nächsten Heimkämpfen zu verbessern.“

Bezirksklasse: Moorwarfen - Moorriem 2:7. Der Absteiger bleibt in der Erfolgsspur. Nur die zweite Holz gab zwei Schoet und 90 Meter ab. Den Vorsprung holten die erste Holz (1,046), die erste Gummi (2,141) und die zweite Gummi (3,002) heraus.

Abbehausen - Waddewarden 5:10. Abbehausens Zweitgruppen gingen baden. Die zweite Holz verlor mit acht Schoet und 39 Metern, die zweite Gummi mit einem Schoet und 124 Metern. Die Erfolge der ersten Holz (126 m) und der ersten Gummi (4,059) waren zu wenig.

Waddens - Rosenberg 5:2. Der Aufsteiger freut sich über den ersten Sieg. Die zweite Holz holte drei Schoet und 62 Meter heraus, die erste Gummi 54 Meter und die zweite Gummi einen Schoet und 63 Meter. Die erste Holz gab zwei Schoet und 41 Meter ab. Auf beiden Seiten sahen die Zuschauer tolle Würfe. An der Wende hatten die Gäste noch knapp vorne gelegen. Der Waddenser Boßelwart Holger Bruns war zufrieden. „Matchwinner war die zweite Holz. Weil drei Spieler krankheitsbedingt ausgefallen waren, hatten wir im Team ein wenig umbauen müssen.“ Rosenberg wartet immer noch auf die ersten Punkte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.