• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Junge Mentzhauser Werfer trumpfen groß auf

08.06.2019

Wesermarsch /Friesland Der TV Neustadt hat in der Schleuderball-Bezirksliga zuletzt zwei Siege gefeiert. Er gewann daheim gegen den BV Salzendeich und auswärts gegen den AT Rodenkirchen.

Bezirksliga: KBV Grünenkamp II - KBV Altjührden/Obenstrohe 2:2 (1:1). Die Gäste gingen im Derby mit guten Wurfweiten und durch intelligentes Schocken früh in Führung. Anschließend steigerten sich die Hausherren, bei denen zwei B-Jugendliche ihr Debüt im Herrenbereich feierten. Sie warfen gute Weiten und fingen die Bälle sicher. Grünenkamp glich noch vor der Pause aus.

Der Auftakt der zweiten Halbzeit ähnelte dem der ersten. Altjührden/Obenstrohe ging wieder früh in Führung. Doch zumeist war die Partie ausgeglichen. Die Grünenkamper hatten aber mehr Reserve und drängten die Gäste durch gutes Schocken in ihr Tor. Kurz vor Ende der Partie erzielten die Grabsteder den leistungsgerechten Ausgleich. Beide Teams noch unbesiegt. Grünenkamp führt die Tabelle mit 5:1 Punkten an. Altjührden/Obenstrohe kommt auf 4:2 Zähler.

TSV Abbehausen II - AT Rodenkirchen 2:4 (0:4). Rodenkirchen machte mit Rückenwind Tempo und erzielte früh das 1:0. Die Gäste machten hielten den Druck hoch. Zudem bestraften sie Abbehauser Fehler eiskalt. Zur Pause führten sie mit 2:0.

Im zweiten Abschnitt spielten die Gastgeber mit Rückenwind. Aber sie taten sich schwer, entscheidenden Druck aufzubauen. Sie waren erst am Ende des Spiels erfolgreich – zu spät.

TV Neustadt - BV Salzendeich 7:0 (5:0). Die Neustädter arbeiteten sich in Überzahl schnell zum gegnerischen Tor vor und glänzten mit guten Würfen und Schockbällen. Mirko Höpken schaffte es immer wieder, die Bälle mit gutem Auge über die zweite Reihe zu schocken. Der frühen Führung ließen die Gastgeber noch in der ersten Hälfte vier Treffer folgen. In der zweiten Halbzeit versuchten die Salzendeicher das Blatt zu wenden. Doch das misslang ihnen, obwohl sie Rückenwind hatten. Schlusslicht Salzendeich wartet weiter auf den ersten Punktgewinn.

AT Rodenkirchen – TV Neustadt 1:4 (1:0).

Bezirksklasse: TV Waddens II - Mentzhauser TV III 1:4 (0:2). Die Zuschauer sahen zunächst ein ausgeglichenes Spiel. Die Hauptfänger lieferten sich ein Duell auf Augenhöhe. Mitte der ersten Halbzeit fiel das 1:0 für die Waddenser. Kurz vor der Pause standen die Butjenter unmittelbar vor dem 2:0, doch Mentzhausen befreite sich geschickt. In der zweiten Halbzeit spielten die Mentzhauser Werfer ihre Überlegenheit aus. Immerhin: Der Waddenser Mathis von Atens fing in der Drei-Meter-Reihe mehrere Bälle ab.

KBV Kreuzmoor - Altenhuntorfer SV III 0:3(0:2).

SG Reitland II /Schweiburg II - TV Waddens II verlegt.

TSV Abbehausen III - Mentzhauser TV III 1:6 (1:1). Die jungen Mentzhauser um Marcel Brunken überzeugten von Beginn an mit guten Wurfbällen gegen den Wind. Aber Abbehausens Urgestein Andreas Jüchter verhinderte in seinem Saisondebüt mit seiner Routine und enormen Schockbällen einen frühen Rückstand. Aber der MTV zeigte sich davon unbeirrt und ging schließlich doch in Führung.

Aber Abbehausen schlug noch vor der Pause zurück. Wolfgang Schüler fing den Ball auf der Sechsposition und schockte ihn mit unbändiger Kraft von der Abwurflinie durch die Reihen des MTV zum Ausgleich in das gegnerische Tor.

Die zweite Halbzeit verlief einseitig. Der MTV drängte mit der Unterstützung des Windes auf das Tor des TSV und erzielte noch fünf Tore. Sehenswert war der Einsatz von Abbehausens Andreas Jüchter, der einen Wurfball an dem Riemen aus dem Luftraum des Tores fischte und einen weiteren Gegentreffer vereitelte

Kreisklasse: TV Neustadt II - Oldenbroker TV 3:8 (0:8). In Unterzahl waren die Gastgeber chancenlos. Oldenbrok machte schon in der ersten Halbzeit alles klar. Immerhin: Nach der Pause sorgte Neustadt für Ergebniskosmetik.

KBV Grünenkamp III - Altenhuntorfer SV IV 3:0 (3:0).

AT Rodenkirchen II - TuS Grabstede II 7:0 (5:0). Die Gastgeber spielten in Überzahl. Sie nutzten die sich bietenden Lücken und näherte sich früh mit zwei weiten Schockbällen der Grabsteder Anwurflinie. Mit mit dem ersten eigenen Wurfball, der fallengelassen wurde, erzielten sie das 1:0 . Bereits nach dem ersten Wurf aller Spieler stand es 2:0 für den ATR, der auch in der Folge nicht nachließ und bis zur Halbzeit auf 5:0 erhöhte. Nach der Pause ließ er nichts mehr anbrennen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.