• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Abbehauser stolpern in Büppel

25.03.2019

Wesermarsch Nordenham holt Heimsieg: Die in der Nordstaffel der 1. Kreisklasse spielenden Fußballer des 1. FC Nordenham II haben am Sonntag mit 3:2 (2:2) gegen die SG Dangastermoor/Obenstrohe gewonnen. Derweil düpierte der SV Phiesewarden Frisia Wilhelmshaven II. Die Reserve des TSV Abbehausen kassierte eine bittere Niederlage in Büppel, und Jaderberg ließ zwei Punkte auf der Strecke.

1. FC Nordenham II - SG Dangastermoor/Obenstrohe 3:2 (2:2). Es geht voran: Nachdem der FCN zuletzt ein 2:2-Remis gegen den TuS Büppel erringen konnte, fuhr er seit länger Zeit mal wieder einen Sieg ein. „Es hat sich gegen Büppel bereits angedeutet. Wir haben endlich wieder Spaß am Fußball – das merkt man dem Team an“, sagte Trainer Nico Verhoef. Die Nordenhamer nutzten ihren Heimvorteil und ihre Möglichkeiten: Schon in der zwölften Minute gingen sie durch Enis Alan in Führung. Doch Niklas Kijek glich postwendend wieder aus.

Nordenham ließ sich nicht beirren. Julian Leuning (29.) traf zur erneuten Führung. Vor der Halbzeit glich Kijek aber erneut aus. „Zwei Mal geführt – und zwei Mal den Ausgleich eingeschenkt bekommen, das war ärgerlich“, sagte Verhoef. Doch in der 65. Minute schoss Mehmet-Emin Acar das Siegtor.

Tore: 1:0 Alan (12.), 1:1 Kijek (14.), 2:1 Leuning (29.), 2:2 Kijek (37.), 3:2 Acar (65.).

SV Phiesewarden - WSC Frisia Wilhelmshaven II 4:0 (1:0). Der SVP ist mit Bravour in die Rückrunde gestartet und krönte den famosen Auftakt mit einem Kantersieg. „Ich kann es gar nicht glauben. Wahnsinn, wie die Jungs grade spielen“, sagte Co-Trainer Christian Kohlmann.

Die Phiesewarder kontrollierten die Partie und gingen durch Lukas Schröder (30.) in Führung. Danach kamen sie ins Straucheln, aber sie fingen sich in der zweiten Hälfte wieder: Fynn-Jonas Baumgardt erhöhte nach einem Konter auf 2:0 (57.). In der 80. Minute waren die Gäste nur noch mit zehn Mann auf dem Platz, danach mussten die Phiesewarder den Sieg nur noch über die Zeit retten. Aber sie legten nach: Sören Maas (90.) und Baumgardt (90.) trafen. „Gegen Ende war auch etwas Glück im Spiel, aber das Ergebnis sieht natürlich gut aus“, sagte Kohlmann.

Tore: 1:0 Schröder (13.), 2:0 Baumgardt (57.), 3:0 Maas (90.), 4:0 Baumgrdt (90.).

TuS Büppel - TSV Abbehausen II 6:3 (4:0). TSV-Trainer Dirk Rohde ist erschüttert: „Eine absolute Katastrophe. Moral und Einstellung haben komplett gefehlt, meine Anweisungen wurden ignoriert und unnötige Fehler gemacht.“ Die Abbehauser fanden in der ersten Halbzeit nicht statt, Büppel lag mit 4:0 vorn. „Wir sind nicht wie eine Mannschaft aufgetreten, die oben mitspielen will, ganz im Gegenteil. Das war mit Abstand unsere schlechteste Saisonleistung. Ich hoffe, die Jungs wachen jetzt mal wieder auf“, sagte der Coach. Büppel war die bessere Mannschaft und verdiente sich den Sieg sowie die Punkte.

Tore: 1:0 Hennings (4.), 2:0 Hibbeler (19.), 3:0, 4:0 Theilken (34., 43.), 5:0 Hibbeler (48.), 5:1, 5:2 Kalies (59., 68.), 6:2 Hibbeler (75.), 6:3 Strietzel (88.).

TuS Jaderberg - VfL Wilhelmshaven 2:2 (1:1). Jaderberg hatte sich einiges vorgenommen: Gegen den VfL sollte ein Sieg her. Die Möglichkeit waren da, aber es reichte nur für ein Remis. „Wir hätten den Dreier verdient gehabt, aber uns hat das kleine Quäntchen Glück gefehlt. Wir hatten alle Trümpfe in der Hand“, sagte Trainer Lutz Bruns.

Jaderberg machte das Spiel, Wilhelmshaven trat verhalten auf. „Es machte den Anschein, als hätten die Wilhelmshavener den Ball gar nicht haben wollen. Die standen tief und haben nur lange Bälle geschlagen“, sagte Bruns. Kevin Mondorf (16.) und Jan-Eric Mahnkopf (69.) brachten die Hausherren zweimal in Führung, aber Erfan Shamaleki (45.) und Rostand Lando Doutino (71.) konnten den Gästen einen Punkt retten, obwohl sie ab der 50. Minute nur noch zehn Mann auf dem Platz gestanden hatten. „Wir waren durchgehend überlegen, hatten mehr Ballbesitz, aber haben uns zwei Konter gefangen. Ein Sieg wäre gerecht gewesen“, sagte Bruns.

Tore: 1:0 Mondorf (16.), 1:1 Shamaleki (45.), 2:1 Mahnkopf (69.), 2:1 Doutino (71.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.