• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Personalsorgen beschäftigen TSV Abbehausen zum Saisonstart

02.08.2019

Wesermarsch Saisoneröffnung in der Fußball-Bezirksliga 2 im Bezirk Weser-Ems: An diesem Freitag muss um 19.30 Uhr auf dem Sportplatz Am Klosterpark der TSV Abbehausen beim Heidmühler FC antreten. Der Landesliga-Absteiger SV Brake empfängt zwei Tage später, am Sonntag, 4. August, um 15 Uhr, Stadion Bahnhofstraße, den Titelfavoriten GVO Oldenburg. Aufsteiger SR Esenshamm kommt an diesem Wochenende nicht zum Einsatz, da das Heimspiel gegen den FC Rastede auf Wunsch der Ammerländer auf den 3. Oktober verlegt wurde.

Heidmühler FC –TSV Abbehausen

Beide Mannschaften schlossen die abgelaufene Saison im Tabellenmittelfeld ab. Der HFC hat sich unter Trainer Daniel Oleksyn einen einstelligen Tabellenplatz zum Ziel gesetzt. Am vergangenen Sonntag gewannen die Friesländer ihr Bezirkspokalspiel beim TuS Esens mit 12:11-Toren nach Elfmeterschießen.

Die nächste Runde im Bezirkspokal erreichte auch der TSV Abbehausen: Mit 3:2-Toren wurde im Ortsderby beim Wesermarsch-Konkurrenten SR Esenshamm gewonnen. TSV-Trainer Frank Meyer freute sich besonders darüber, dass seine Elf nach dem 1:2-Anschlusstreffer nicht die Orientierung verloren hat: „Uns ist gleich darauf das 3:1 durch Sebastian Rabe gelungen. Unser Kontrahent gab zwar noch einmal alles, doch mehr als einen Treffer haben wir mit Glück und Geschick nicht mehr zugelassen“.

Meyer sieht seine Mannschaft im Ortsteil von Schortens nicht chancenlos: „Wer uns besiegen will, muss alles abrufen. Allerdings gilt das ebenso umgekehrt, wenn wir siegen wollen“. Personell sieht es in Abbehausen wieder sehr mau aus: „Am Anfang der Woche standen mir nur knapp zehn Spieler aus verschiedenen Gründen für Heidmühle zur Verfügung. Vielleicht müssen Akteure aus der Zweiten Mannschaft aushelfen“. Zurück aus dem Urlaub ist Torhüter Sören Büsing. Till Wickner muss unter anderem zur Nachtschicht und wird nicht mehr als eine Halbzeit spielen können.

SV Brake –GVO Oldenburg

Schwere Aufgabe für die neuformierte und sehr junge Truppe von Trainer Mario Lück. Der GVO gilt neben BW Bümmerstede und Frisia Wilhelmshaven zu den Topfavoriten auf die Meisterschaft. Der GVO unter Trainer Hans-Jürgen Immerthal hat seine Elf sogar noch verstärken können: Unter anderem mit den Ex-Brakern Frederic Voltmann, Matthes Rakow, Bastian Asmus und Marius-Sean Harenberg, die damit gleich zum Saisonauftakt an alte Stätte zurückkehren.

SVB-Trainer Mario Lück war interessierter Zuschauer im Bezirkspokal zwischen GVO Oldenburg und BW Bümmerstede, dass die Blau-Weißen nach Elfmeterschießen mit 4:3 gewannen. Nach Ablauf der regulären Spielzeit hatte es 0:0 gestanden. Der GVO traf in der Nachspielzeit der zweiten Halbzeit den Torpfosten und schied unglücklich aus. Lück sah zwei spielstarke Teams auf Augenhöhe.

Der SV Brake, der in der ersten Runde des Bezirkspokals ein Freilos hatte, suchte seine Form in Testspielen beim TuS Lehmden (3:0) und SVE Wiefelstede (1:1). „Die Leistung gegen Wiefelstede hat mir trotz einer harten Trainingswoche gar nicht gefallen“, rümpfte Lück die Nase. Taktisch ließ er zwei Systeme spielen: „Das haben die Jungens schon gut umgesetzt“. Allerdings plagen ihn am Sonntag Personalprobleme: „Einige Spieler sind gerade im Urlaub oder wie Jannik Heyer noch nicht so lange zurück. Wegen Schichtarbeit konnte Dennis Pleus die Woche über zudem nicht trainieren“. Eventuell rücken Akteure aus der A-Jugend oder der Zweiten Mannschaft in der Kader der Bezirksliga auf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.