• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Braker bringen SCO erste Niederlage bei

21.10.2019

Wesermarsch Die Fußballer des SC Ovelgönne haben ihre erste Niederlage in der Saison 2019/2020 in der 2. Kreisklasse (Staffel III) kassiert. Der Tabellenführer verlor am Sonntag ausgerechnet das Nachbarschaftsderby gegen den SV Brake II vor eigener Kulisse mit 1:2.

Staffel III: VfB Oldenburg II - SG Großenmeer/Bardenfleth 2:4. Großenmeers Trainer Tilo Ziegert war zufrieden. „Unser Sieg geht in Ordnung“, sagte er. Sein Team sei in einem „komischen und zerfahrenen Spiel“ die bessere Mannschaft gewesen. Großenmeers Treffer hatten Bjarne Wiesehahn per Kopf, Patrick Ficke und Sven Oberländer (2) erzielt.

Die Gegentore seien überflüssig gewesen, meinte Ziegert. „Das Foul vor dem Elfmeter zum zwischenzeitlichen 1:1 hat nur der Schiedsrichter gesehen“, sagte er. Beim zweiten Gegentreffer habe die Abwehr unkonzentriert agiert. Positiv: Benedikt Ziegert feierte nach 20 Monaten sein Comeback in der Großenmeerer Ersten.

SC Ovelgönne - SV Brake II 1:2. Spannendes Derby: Amadou Trawally hatte die Gäste nach Zuspiel von Denis Tanriverdi in Führung gebracht (57.). Dann bewahrte Ovelgönnes Torwart Richie Werner sein Team mit einer Glanzparade vor dem 0:2. Zwei Minuten vor Schluss glich Hauke Dinske-Riesenbeck aus. Aber in der Schlussminute schoss Ilija Stipic Brake doch noch zum Sieg.

Beide Trainer wählten nach der Partie fast dieselben Worte. Sie sprachen von einem nicht ganz unverdienten Sieg der Gäste in einem kampfbetonten, leidenschaftlichen und jederzeit fairen Derby auf schwer bespielbarem Boden. „Ein Remis wäre auch okay gewesen“, sagte Brakes Coach Lars Bechstein, während Ovelgönnes Coach Marco Kuck die Niederlage als doch auch etwas unglücklichen wertete. „Aber es musste uns ja irgendwann mal erwischen.“ Dass sein Team die erste Saisonpleite ausgerechnet in einem Derby kassierte, passte ihm aber gar nicht.

Staffel I: SG Schwei/Seefeld-Rönnelmoor - 1. FC Nordenham II 5:2 (0:1). Lange sah es nach einer Überraschung aus: Der FCN führte zwischenzeitlich mit 2:0. Mohammed Guiri hatte zweimal getroffen (7., 49.). „Wir hatten sogar die riesige Chance zum 3:0“, sagte FCN-Coach Nico Verhoef. „Aber stattdessen haben wir uns das Spiel selbst kaputt gemacht.“ Er ärgerte sich schwarz. „Wir haben mit dem Schiedsrichter diskutiert und uns gegenseitig angemeckert. Jetzt stehen wir wieder mit leeren Händen da. Wenn man keinen Charakter zeigt, wird das nichts“, sagte er.

Heinz Ullrich, Co-Trainer der SG, wusste den Sieg genau einzuordnen. „Wir haben 60 Minuten lang grottenschlecht gespielt. Da lief nichts“, sagte er. Der Sieg sei unverdient. „Der einzige positive Punkt war, dass wir uns nach dem 0:2 nicht aufgegeben haben.“ Ole Minnemann mit einem Doppelpack (65., 71.), Tino Wiese (80.), Rico Deharde (87.) und Sören Pudel (90.+1) hatten die Tore der Stadtlander geschossen, die zudem von einer Gelb-Roten Karte gegen Nordenhams Julian Leunig profitiert hatten (75.).

SW Middelsfähr/Mariensiel - AT Rodenkirchen 2:1 (2:1). Christian Pfeiffers Worte unmittelbar nach der Partie sprechen für sich. „Ich bin bedient. Wir haben den Gegner unterschätzt, die Zweikämpfe nicht angenommen und zum Schluss die Chancen nicht genutzt“, sagte Rodenkirchens Trainer. Die Gastgeber hatten nach zwei Standardsituationen getroffen, Andreas Deutsch per Elfmeter das Anschlusstor erzielt. In der Schlussphase hätten die Rodenkircher die Partie noch drehen können. „Wir hatten Chancen für zwei Spiele“, sagte Pfeiffer. Er ärgerte sich. „So etwas kommt dabei heraus, wenn man den Gegner auf die leichte Schulter nimmt.“  Die Partien der Spielvereinigung Berne II, des FSV Warfleth und der SG Burhave/Stollhamm sind ausgefallen.

Fußball

Frauen

3. Kreisklasse

Staffel I

FSV Jever II – TuS Jaderberg 1:0 (0:0). Tor: 1:0 Salomon Berhane Ande (79.).

Staffel 2

1. FC Nordenham III – SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor II 4:4 (2:1). Tore: 1:0 Kevin Pütz (15.), 1:1 Michael Ostendorf (17.), 2:1 Julian Lachnitt (22), 3:1 Sergej Klotz (47.), 4:1 Julian Lachnitt (70.), 4:2 Flemming Hardt (71.), 4:3 Bastian Rummel (77.), 4:4 Lars Jansen (90.+1).

SV Brake III - SG Neustadt/Oldenbrok 4:0 (1:0). Tore: 1:0 Stefan Looschen (21.), 2:0 Phil Thielemann (77. Elfmeter), 3:0 Torben Hollmann (89.), 4:0 Adrian Kositz (90.+3).

TuS Elsfleth II – SVG Berne III 4:1

TSV Abbehausen IV – SG Burhave/Stollhamm II 7:3 (4:1). Tore: 0:1 Rimon Itani (1.), 1:1 Kevin Kolbe (3.), 2:1 Ruben Rebmann (10.), 3:1 Rebmann (29.), 4:1 Sebastian Hoffmann (45.+1), 4:2 Thies Beeken (66.), 5:2 Horst Albers (68.), 5:3 Maurice de Meirschmann (71.), 6:3 Rebmann (80.), 7:3 Kolbe (83.).

ESV Nordenham II – AT Rodenkirchen II 4:4. (2:2). Tore: 0:1 Jeffrey Blum (16.), 1:1 Marlo Funke (19.), 1:2 Radoslaw Ciapa (25.), 2:2 Marlo Funke (27.), 3:2, 4:2 Tobias Schumann (50., 69.), 4:3 Philipp Schwedt (75.), 4:4 Justin Ache (80.).

SG Großenmeer/Bardenfleth II – TSV Abbehausen III Ausfall.

4. Kreisklasse AT Rodenkirchen III – SG Großenmeer/Bardenfleth III 6:0 (3:0). Tore: 1:0 Jannek Penshorn (5.), 2:0 Christian Marek (13.), Jannek (21.), 4:0 Jonas-Philip Block (4:0), 5:0 Malte Meyer (50.), 6:0 Kai Schäfer (80.).

SC Ovelgönne II – SV Kleinensiel Ausfall.

SV Phiesewarden II – ESV Nordenham III 3:2. d

SG Burhave/Stollhamm III – SG Neustadt/Oldenbrok III 3:2. d

Blexer TB – SV Phiesewarden III 2:9 (1:4). Tore: 0:1 Sascha Albrecht (5.), 0:2 Timmy Schipper (9.), 1:2 Sascha Lukes (27.), 1:3 Albrecht (37.), 1:4 Kock (40.), 2:4 Laslo Hobbie (57.), 2:5 Albrecht (62.), 2:6 Kock (65.), 2:7 Chris Vogeler (78.), 2:8 Albrecht (86.), 2:9 Matthias Heinemann (87.).

Frauen

1. Kreisklasse

TSV Abbehausen II - FSV Westerstede 2:1 (2:1). Tore: 1:0, 2:0 Susan Heinemann (15., 20.), 2:1 Maria Schulze Döring (22.).

FC RW Sande-Cäciliengroden - SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor 2:1 (2:0). Tore: 1:0, 2:0 Kirsten Sagehorn (11., 15.). 2:1 Lynn Ostendorf (54.).

2. Kreisklasse

SV Brake II - FC Rastede 6:0 (2:0). Tore: 1:0, 2:0 Mieke Renken (37., 39.), 3:0, 4:0 Lisa Schau (54., 55.), 5:0, 6:0 Anna Lisa Metzner (58., 72.).

Polizei SV Oldenburg II - ESV Nordenham 1:4 (1:2). Tore: 0:1 Elea Schäfer (4.), 0:2 Sandra Bienert (11.), 1:2 Sofie Schlange (28.), 1:3 Schäfer (48.), 1:4 Celina Schirmers (88.).

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.