• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Braker wollen Anschluss halten

05.10.2018

Wesermarsch Für viele Teams aus der Wesermarsch ist der kommende Spieltag das Ende einer anstrengenden englischen Woche.

Landesliga: Auf den SV Brake wartet am Sonntag ein richtungsweisendes Heimspiel. Um 15 Uhr treten die Kreisstädter gegen den SC Melle 03 an.

Beide Mannschaften belegen einen Abstiegsplatz, die Gäste sind mit nur einem Punkt Letzter. „Für uns ist das Spiel wichtig, weil wir den Anschluss halten wollen“, sagt SVB-Trainer Gerold Steindor. Für den Gegner gilt aber das Gleiche, denn sonst könnte Melle frühzeitig abgeschlagen sein. Die Tabellenkonstellation verspricht eine kämpferische Partie, in der die Braker nicht zurückstecken wollen. „Natürlich wollen wir unser Spiel durchziehen. Aber manchmal muss man auch geduldig sein“, sagt Steindor. Das Pokalspiel am Mittwoch gegen den BV Essen (4:2) sei ein Paradebeispiel gewesen. „Da haben wir nur mit Glück und Geschick in der ersten halben Stunde ein Gegentor verhindern können. Aber wir haben uns während des Spiels gefangen und den Spieß umgedreht“, sagt Steindor. Die gleiche Einstellung erwartet er auch gegen Melle, auch wenn wieder einige Stammkräfte ausfallen werden.

Landesliga Bremen: Nach einem spielfreien Wochenende will der SV Lemwerder seinen zuletzt gezeigten Aufwärtstrend fortsetzen. Beim Sechsten SC Vahr Blockdiek (Samstag, 16 Uhr) möchte der Neunte eine Aufholjagd Richtung oberes Tabellendrittel starten. Aber Vorsicht ist geboten: Die Gastgeber sind zu Hause in dieser Saison noch ungeschlagen, holten sieben Punkte aus drei Spielen.

Kreisliga: Bereits heute Abend empfängt der ESV Nordenham um 19.30 Uhr den Tabellennachbarn VfL Oldenburg II. Beide Teams hoffen auf einen Dreier, um sich ein Polster auf die Abstiegsplätze zu verschaffen.

Ebenfalls zu Hause bestreitet am Sonntag der 1. FC Nordenham sein Spiel gegen die SG Wangerland/Tettens (15 Uhr). Für die Mannschaft von Trainer Mario Heinecke gilt Ähnliches wie für die Eintracht. Ein Sieg gegen den Vorletzten könnte den FCN auf einen guten Mittelfeldplatz verhelfen. Spitzenreiter SR Esenshamm ist spielfrei.

1. Kreisklasse Nord: Schon heute finden die ersten beiden Spiele mit Wesermarschbeteiligung statt. Der TuS Jaderberg empfängt den Zweiten WSC Frisia Wilhelmshaven II, und die Bezirksliga Reserve des TSV Abbehausen erwartet den BV Bockhorn. Sowohl Jaderberg als auch Abbehausen haben am Mittwoch bereits gespielt und gewonnen. Am Sonntag greifen auch die anderen beiden Teams ein. Der 1. FC Nordenham II tritt bei der Spielvereinigung Gödens an. Der SV Phiesewarden empfängt die SG Dangastermoor I/Obenstrohe III.

1. Kreisklasse Süd: Die Spielvereinigung Berne wird heute Abend auf jeden Fall Spitzenreiter bleiben. Die Berner werden aber versuchen, die Tabellenführung beim Sechsten VfL Oldenburg III auszubauen. Der SC Ovelgönne erwartet am Sonntag die SG Friedrichsfehn/Petersfehn. Beide Mannschaften stecken im Abstiegskampf fest und wollen sich mit einem Dreier Luft verschaffen.

2. Kreisklasse: Volles Programm: Heute empfängt der TuS Elsfleth den FSV Warfleth. Am Sonntag folgen die Partien TuS Elsfleth II gegen SV Brake II, SC Ovelgönne II gegen AT Rodenkirchen, SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor gegen SpVgg Berne II und SG Großenmeer/Bardenfleth gegen SG Burhave/Stollhamm.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.