• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Burhave gewinnt irre Partie in Seefeld

29.09.2017

Wesermarsch Torflut im Fußball-Kreisliga-Pokal: Die SG Neustadt/Oldenbrok/Ovelgönne und die SG Burhave/Stollhamm sind am Mittwochabend ins Halbfinale eingezogen. Die Ovelgönner (Fusionsklasse A, Staffel Süd) besiegten den ESV Nordenham (Fusionsklasse A, Staffel Nord) mit 5:3, die Burhaver (Fusionsklasse B) gewannen ein irres Auswärtsspiel gegen Schwei mit 7:6. Im Halbfinale treffen die Ovelgönner auf den Kreisligisten Spielvereinigung Berne. Die Burhaver spielen gegen den Sieger der Partie SV Phiesenwarden - SG Großenmeer/Bardenfleth.

SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor - SG Burhave Stollhamm 6:7 (4:2). Vollkommen verrückt – diese Partie werden die Spieler beider Teams so schnell nicht vergessen. Die Gastgeber hatten zwei Mal mit einem Zwei-Tore-Vorsprung geführt (2:0 und 4:2) und verließen dennoch als Verlierer den Platz. Mit fünf Toren in Folge innerhalb von nicht einmal einer halben Stunde schossen sich die Gäste im zweiten Durchgang ins Halbfinale. Daran änderte auch ein Doppelschlag der Hausherren in der Nachspielzeit nichts.

„Das war ein großer Pokalabend“, meinte Burhaves Trainer Jürgen Penshorn. „Da war mehr los als im Fernsehen.“ Zunächst sei seine Elf gar nicht auf dem Platz gewesen, sagte er. Aber spätestens nach dem 3:4 sei der Knoten geplatzt. „Wir haben den Kampf angenommen und sind der glückliche Sieger. Der Wille war ausschlaggebend.“

Tore: 1:0 Ole Minnemann (2.), 2:0 Philipp Brüning (11.), 2:1 Lasse Blaschke (19.), 2:2 Kai Bahlmann (22.), 3:2, 4:2 Sven Ullrich (33., 40.), 4:3 Kai Bahlmann (63.), 4:4 Timo Laverentz (66.), 4:5 Miguel Hinrichs (72.), 4:6 Lasse Blaschke (78.), 4:7 Arne Hansing (82.), 5:7 Soeren Pudel (90.), 6:7 Brüning (90.+3).

SG Neustadt/Oldenbrok/Ovelgönne - ESV Nordenham 5:3 (3:1). Die SG legte einen Blitzstart hin und führte nach knapp 20 Minuten bereits mit 3:0. Den Anfang machte Finn Osterloh mit zwei Treffern (12., 17.), Torsten Kollecker legte noch einen drauf.

Zwar konnte Jan Drieling kurz vor Abpfiff der ersten Hälfte noch für den ESV einnetzen, doch die SG ging mit einer Zwei-Tore-Führung in die Halbzeit. „Wir waren in den ersten 45 Minuten nicht präsent. Vor allem die Anfangsphase haben wir verpennt“, sagte ESV-Coach Thorsten Rohde.

Nach Wiederanpfiff bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild: Die SG startete mit Kolleckers zweitem Treffer. Der ESV hatte Schwierigkeiten mit der Chancenverwertung. „Die Jungs haben sich vielversprechende Möglichkeiten erarbeitet, sie aber nicht genutzt“, sagte Rohde.

In der 73. Minute belohnten sich die Gäste: Fabian Plate traf in der 73. Minute zum 2:4. Die aufkeimenden Hoffnungen wurde aber durch das 5:2 von Paul Hemken sechs Minuten später zunichtegemacht. Nico Fink traf zwar noch zum 3:5, doch am Ovelgönner Erfolg gab’s nichts mehr zu rütteln.

„Meine Mannschaft war nicht ganz auf der Höhe. Das war kein guter Tag für uns“, sagte Rohde.

Sein Gegenüber Uwe Zaspel war zufrieden. „Wir haben auch in der Höhe verdient gewonnen“, sagte er. Seine Mannschaft habe hoch motiviert gespielt und den Nordenhamern erfolgreich den Schneid abgekauft.

Tore: 1:0, 2:0 Osterloh (12., 17.), 3:0 Kollecker (23.), 3:1 Drieling (31.), 4:1 Kollecker (56.), 4:2 Plate (73.), 5:2 Hemken (79.), 5:3 Fink (89.).

Gelb-Rote Karte: Plate (77.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.