• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Elsfleths Zweite sorgt für dicke Überraschung

22.01.2018

Wesermarsch Die Tischtennisspielerinnen des Elsflether II blasen zur Aufholjagd im Abstiegskampf der Bezirksoberliga. Am Wochenende gewann das Schlusslicht überraschend mit 8:2 gegen den Tabellendritten Hundsmühler TV II. Der ETB II ist mit 4:16 Punkten Tabellenneunter. Der Rückstand zum Relegationsplatz beträgt drei Zähler.

Die in der Landesliga spielende Erste verlor daheim mit 1:8 gegen den noch unbesiegten Titelanwärter Hundsmühler TV. Der ETB nimmt mit 7:13 Punkten Rang sieben ein. Der Abstand zum Relegationsplatz acht ist allerdings auf einen Pluspunkt zusammengeschmolzen. Der Oldenburger TB (6:16) verbuchte einen 8:6-Erfolg beim Sechsten SV Molbergen.

 Landesliga

Elsflether TB – Hundsmühler TV 1:8. Der ETB spielte mit Mareike Schneider, die in der Vorrunde eine Partie bestritten hat. Es fehlte die Nummer zwei Sarah Gnandi.

Im Nachhinein wäre eine Resultatsverbesserung drin gewesen. Katja Schneider/Mareike Schneider verloren gegen Carmen Jeddeloh/Silke Mannott-Kampen in fünf Sätzen. Im Einzel zogen Mareike Schneider gegen Helga Behrmann und Meike Behrje gegen Heidi Xu in fünf Sätzen den Kürzeren. Den Ehrenpunkt holte Katja Schneider gegen Heidi Xu in drei Sätzen – dabei waren zwei Sätze in die Verlängerung gegangen.

ETB: Katja Schneider/Mareike Schneider, Meike Behrje/Rieke Buse, K. Schneider (1), Behrje, R. Buse, M. Schneider.

 Bezirksoberliga

Elsflether TB II – Hundsmühler TV II 8:2. Tags zuvor hatte Mareike Schneider in der Rückrunde ihren ersten Auftritt. Die Oldenbrokerin wurde für diese Halbserie an der Position eins gemeldet – das ist wichtig für die Mannschaft, denn Uschi Peuker und Anna-Mareike Mehrens fallen verletzungsbedingt weiterhin aus.

Mit den beiden 3:0-Erfolgen in den Doppeln bog der ETB früh in die Erfolgsspur ein. Und er hielt das hohe Niveau bis zum Schluss.

Die Gäste hatten nicht ihren besten Tag erwischt und Pech, dass sich ihre Nummer vier im vierten Satz gegen Stefanie Meyer verletzte und das Spiel abbrechen mussten. Zum zweiten Einzel trat sie nicht mehr an.

Nach der 5:0-Führung verlor Damaris Radu gegen Lea Freese, Mareike Schneider unterlag in der Spitzenpartie Stefanie Gravekarstens. Elsfleths Mannschaftsführerin Stefanie Meyer hofft auf neue Impulse nach diesem Erfolg: „Mit diesen überraschenden Punkten starten wir die Mission Klassenerhalt.“

ETB II: Jantje Beer/Damaris Radu (1), Mareike Schneider/Stefanie Meyer (1), M. Schneider (1), Beer (2), Meyer (2), D. Radu (1).

 Bezirksklasse

TV EsenshammHeidmühler FC 7:7 Ausgerechnet der Vorletzte aus Esenshamm brachte dem klaren Meisterschaftsanwärter den ersten Punktverlust bei. Auf beiden Seiten fehlte vom Stammteam die Nummer drei. Mit einem 2:0 nach den Doppeln legten die Gastgeberinnen los wie die Feuerwehr. Dieser Zwei-Punkt-Vorsprung hatte nach dem ersten Drittel (4:2) Bestand. Dann glichen die Gäste aus (4:4).

Danach hätte die TVE Abteilungsleiterin Anja Müller für den erneuten Zwei-Punkt-Vorsprung sorgen können. Doch sie verlor in fünf Sätzen gegen Paula Müller. Kurzzeitig wackelte nach der 2:0-Führung von Silke Reese das Remis. Doch mit einem Fünftsatzerfolg machten die Esenshammerinnen das Unentschieden klar. Der TVE verbesserte sich um einen Platz (5:11 Punkte) auf Rang sechs.

TVE: Silke Reese/Ann-Katrin Bouda (1), Lea-Sophie Bouda/Anja Müller (1), Reese (2), A.-K. Bouda (1), L.-S. Bouda (2), A. Müller.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.