• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: ESV gewinnt turbulentes Spiel

09.09.2019

Wesermarsch ESV überrollt Wilhelmshaven: Die in der 1. Kreisklasse Nord spielenden Fußballer des ESV Nordenham haben am Freitag vor eigener Kulisse mit 5:3 (2:1) gegen den VfL Wilhelmshaven gewonnen. Der SV Phiesewarden schlug am Freitag auf dem eigenen Rasen den BV Bockhorn mit 3:1 (2:0). Ebenfalls am Freitag kassierte die Reserve des TSV Abbehausen beim TuS Büppel eine 2:5-Niederlage.

ESV Nordenham - VfL Wilhelmshaven 5:3 (2:1). Die Nordenhamer gerieten zunächst durch ein Eigentor von Fadi Ibrahim in Rückstand (18.), kämpften sich aber zurück ins Spiel. Ole Drieling markierte zwei Treffer zur Nordenhamer Halbzeitführung (43., 45.). „Die erste Hälfte war turbulent“, sagte ESV-Trainer Thorsten Rohde.

Der Coach war nach der Niederlage am vergangenen Spieltag mit seinen Mannen hart ins Gericht gegangen. Anscheinend hatte er die richtigen Worte gewählt. „Die Jungs sind mit einer vernünftigen Einstellung ins Spiel gegangen. Ich hoffe, dass sie das nun aufrechterhalten.“ Fadi Ibrahim machte seinen anfänglich Faux-Pas wett und traf zum 3:1 (68.). Die Gäste glichen aber durch Daniel Krieger (71., 73.) noch mal aus. Aber in der Schlussphase dominierte der ESV die Partie und gewann folgerichtig. „Die beiden Gegentreffer nach der Halbzeit waren Gastgeschenke. Die hätten wir uns sparen können“, sagte Rohde. René Schwarze (80.) und Fabian Mohr (90.) machten den Erfolg perfekt.

SV Phiesewarden - BV Bockhorn 3:1 (2:0). Die Phiesewarder legten einen perfekten Start hin: Lukas Schröder schnürte einen Doppelpack (4., 19.). Marcin Smith erzielte nach der Pause zwar den Anschlusstreffer (55.), aber Pierre-Steffen Heinemann (76.) machte den Sack zu.

„Wir sind sehr effektiv gewesen“, meinte Phiesewardens Trainer Jörg Frerichs nach der Partie. In der ersten Hälfte habe seine Elf noch richtig gut gespielt. Zehn Minuten nach der Pause erzielte Smith das 1:2 mit einem berechtigten Elfmeter. „Da haben wir uns nicht clever angestellt“, sagte Frerichs. „Und danach gab es auch einen kleinen Bruch.“ Doch Bockhorn sei nicht in der Lage gewesen, die Schwächephase seines Teams ausnutzen.

„Wir haben das 3:1 zum richtigen Zeitpunkt geschossen“, sagte Frerichs. „Die Leistung war in Ordnung. Mehr aber auch nicht.“

TuS Büppel - TSV Abbehausen II 5:2 (3:2). Der neue Abbehauser Coach Bünyamin Kapakli zieht das Positive aus der Niederlage: „An sich war die Partie ausgeglichen. Allerdings haben wir Büppel zum Toreschießen eingeladen. Aber eine Niederlage gegen den Tabellenführer kann nicht als Maßstab zählen“, sagte er. „Man hat einfach gesehen, wer gerade in der Tabelle oben steht.“

Seine Mannen hätten zwar einige vielversprechende Möglichkeiten gehabt, seien mit diesen aber fahrlässig umgegangen, so der Coach. „Aber wir können auf diese Leistung wir aufbauen“, sagte Kapakli. Matthias Dencker (26.) und Thorben Müller (41.) waren für die Abbehauser Treffer verantwortlich. Für Büppel hatten Tammo Hibbeler (20.), Jannik Heinemann (24.), Mauritz Theilken (31., 77.) und Hannes Koring (50., Elfmeter) getroffen.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.