• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball-Fusionsklasse A: Ovelgönner stehen vor richtungsweisender Partie

27.10.2017

Wesermarsch Die FCN-Reserve benötigt einen Sieg: Am Sonntag (12.30 Uhr) haben die in der Fusionsklasse A spielenden Fußballer des 1. FC Nordenham in der Nordstaffel die zweite Mannschaft des VfL Wilhelmshaven zu Gast. Der TuS Jaderberg gastiert am Sonntag (15 Uhr) beim Heidmühler FC II. Die Zweite des TSV Abbehausen erwartet am Freitag (20 Uhr) den TuS Obenstrohe II.

Am Sonntag (15 Uhr) muss dann die in der Südstaffel spielende SG Neustadt/Oldenbrok/Ovelgönne vor eigener Kulisse gegen den Post SV Oldenburg ran.

 Fusionsklasse A, Nord

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

1. FC Nordenham II - VfL Wilhelmshaven. Nordenhams Trainer Nico Verhoef hat sich ein klares Ziel gesetzt: „In unseren jüngsten Spielen ist die Punkteausbeute trotz guter Leistungen gering gewesen. Wir müssen einen Dreier holen.“ Seine Mannen hätten sich für starke Auftritte nicht belohnt. Verhoef sieht seine Mannschaft als Favorit: „Wilhelmshaven steht im Tabellenkeller, und wir haben den Heimvorteil.“ Wenn das aber nicht reichen sollte, hat Verhoef schon einen Plan B: „Wenn wir dem Gegner unser Spiel nicht aufzwingen können, dann müssen wir das mit Kampf und Einsatz wettmachen.“

Heidmühler FC II - TuS Jaderberg. Ein Blick auf die Tabelle macht klar: Der TuS ist der Favorit. Die Jaderberger sind mit 18 Zählern Dritter. Heidmühle hingegen liegt mit nur sechs Zählern auf Platz zwölf. Unterschätzen werden die Jaderberger den Gegner aber nicht: „Die Punkte müssen wir uns trotzdem erst erspielen. Wir müssen von Minute eins an hellwach sein und dürfen die Partie nicht auf die leichte Schulter nehmen“, sagt TuS-Trainer Lutz Bruns. Seine Elf will die zuletzt starken Leistungen bestätigen: Am vergangenen Spieltag besiegte sie Abbehausen II mit 4:0. „Gegen Abbehausen haben wir uns sehr gut präsentiert, daran wollen wir anknüpfen. Wir müssen auf der Höhe sein, unsere Chancen nutzen und die kleinen Fehler in unserem Spiel abstellen“, sagt Bruns.

TSV Abbehausen II - TuS Obenstrohe II. Abbehausen steckt in der Krise: Die Grün-Gelben holten aus den bisher letzten drei Partien nur einen Punkt – zuletzt gab es die Klatsche in Jaderberg. Der TSV braucht einen Dreier, um wieder in die Spur zu finden.

Abbehausens Trainer Kai Denekas redet nichts schön: „Wir stecken gerade in einem Loch, und da sollten wir schnellstens wieder rausfinden. Meine Jungs spielen gerade einfach keinen guten Fußball. Da kann man auch nicht mit einem Sieg rechnen.“ Der Coach sieht die Obenstroher als Favoriten. Die sind nämlich Vierter – und punktgleich mit dem TuS Jaderberg (18 Punkte). Sie haben sich nach Startschwierigkeiten langsam in der Liga zurechtgefunden.

 Fusionsklasse A, Süd

SG Neustadt/Oldenbrok/Ovelgönne - Post SV Oldenburg. Ovelgönnes Trainer Uwe Zaspel rechnet mit einer Partie auf Augenhöhe: „Das wird ein richtungsweisendes Spiel. Wer sich hier durchsetzen kann, setzt sich erstmal vom Tabellenkeller ab, der Verlierer rutscht weiter rein.“

Ovelgönne und der Post SV Oldenburg sind Tabellennachbarn: Mit neun Zählern ist Post Zehnter, Ovelgönne belegt Rang elf mit acht Punkten.

Zaspel erwartet, dass seine Elf einen harten Brocken aus dem Weg räumen muss. „Oldenburg wird es uns nicht einfach machen – das wird eine schwierige Aufgabe. Aber wir gehen hochmotiviert und mit vollem Einsatz in die Partie“, sagt der Coach. Ziel ist ein Punktgewinn: „Wir wollen etwas Zählbares mitnehmen. Die Jungs werden sich reinhängen. Sie wissen, um was es geht“, sagt der Coach.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.