• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Gute Leistungen und ärgerliche Gegentore

29.10.2019

Wesermarsch Spitzenreiter: Im Topspiel der Bezirksliga haben die A-Jugend-Fußballer der JSG Abbehausen/Nordenham am Wochenende bei der JSG Großefehn mit 3:1 gewonnen. Die Abbehauser zogen an Großefehn vorbei und sind Tabellenführer. In der Landesliga musste sich der SV Brake vor eigener Kulisse der JSG Wilhelmshaven mit 2:4 geschlagen geben. In der C-Jugend-Landesliga verlor die JSG Abbehausen/Nordenham beim TuS BW Lohne mit 2:4. Mit sieben Punkten sind die Nordenhamer Tabellensiebter.

A-Jugend, Landesliga: SV Brake - JSG Wilhelmshaven 2:4 (2:1). Die Kreisstädter führten schon mit 2:0, verloren aber mit 2:4. „Wir sind super gestartet, haben den Ball laufen lassen und damit Räume geschaffen“, sagte Trainer Steffen Küpker. Folgerichtig gingen die Braker durch Florian Lorenz in Führung (11.). Mit dem nächsten Angriff erhöhte Justin Otholt (12.). Beide Tore wurden mit Schnittstellenpässen über die Außen vorbereitet.

Kurz darauf schoss Ahmad-Almahdi Al Hamidi (19.) das 1:2. „Wir waren im Zentrum nicht eng genug am Mann. Da müssen wir richtig in die Zweikämpfe gehen und robuster sein“, sagte Küpker.

Nach der Halbzeit bäumten sich die Gäste auf: Jendrik Janssen (51.) traf zum Ausgleich. „Das haben wir Wilhelmshaven zu leicht gemacht, wir müssen in so einer Situation konzentrierter auftreten“, sagte Küpker. Al Hamidi (66.) markierte seinen zweiten Treffer, Jannes Werner (84.) machte den Deckel drauf. „Die ersten 20 Minuten waren stark. Das müssen wir nur über das gesamte Spiel aufrechterhalten“, so Küpker.

Tore: 1:0 Florian Lorenz (11.), 2:0 Justin Otholt (12.), 2:1 Ahmad-Almahdi Al Hamidi (19.), 2:2 Jendrik Janssen (51.), 2:3 Ahmad-Almahdi Al Hamidi (66.), 2:4 Jannes Werner (84.).

SVB: Theis-Phillip Hoppe, Tetje-Mattis Poppe, Fynn Richter, Carlos Warns, Tom Bechstein, Paul-Jannes Degener, Dorian-Marcel Berndt, Justin Otholt, Julian Müller, Florian Lorenz, Niels Boaventura. Eingewechselt: Frankline Odhiambo Mokua.

Bezirksliga, JSG Großenfehn - JSG Abbehausen/Nordenham 1:3 (0:0). Die JSG reiste ersatzgeschwächt an, war aber von Minute eins an hellwach. Zunächst tasteten sich die Teams ab, die erste Riesenmöglichkeit hatten die Gastgeber: Shaun King netzte in der 15. Minute zur vermeintlichen Führung, doch der Schiedsrichter entschied auf Abseits. „Das war ein einwandfreier Treffer“, sagte Abbehausens Kapitän Marc Tönjes. Mit etwas Glück blieb es bis zur Pause beim 0:0.

Beide Teams verbuchten gute Chancen nach dem Seitenwechsel. Das erste Tor schossen die Gastgeber durch Matthias Meyer (55.). Davon ließen sich die Gäste nicht beirren. „Die Mannschaft war engagiert und hat schnell auf eine offensivere Spielweise umgedacht“, sagte Trainer Julian Wendland.

Die JSG kämpfte. Dennis Wego glich aus (73.). Das Tor beflügelte die JSG. Damian Lüder (77.) verwandelte einen Strafstoß. Wego war gelegt worden und schoss kurz vor Schluss sein zweites Tor.

Tore: 1:0 Matthias Meyer (55.), 1:1 Dennis Wego (73.), 1:2 Damian Lüder (77. Strafstoß), 1:3 Dennis Wego (90.).

JSG: Luca Priebe - Mathis Heibült, Marc Tönjes, Peter Neumann, Dennis Wego, Simon Wallmeyer, Martin Eggert, Collin Rahms, Dario Jöllerichs, Filip-Neidhard Radu, Damian Lüder. Eingewechselt: Mathis Schultze, Niklas Kittel, Jesse Eisenhauer.

C-Jugend, Landesliga: TuS BW Lohne - JSG Abbehausen/Nordenham 4:2 (2:1). „Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf nicht wider“, sagte Trainer Ibrahim Dogan. Seine Jungs hätten eine starke Leistung abgeliefert, lediglich das Glück und die Cleverness hätten gefehlt.

Die JSG fing sich einen frühen Gegentreffer, glich aber durch Ehivet Bienvenu Dirabou (28.) wieder aus. Kurz vor Abpfiff der ersten Hälfte traf Peter Remmert zur Lohner Führung. „Das war ein ärgerlicher Gegentreffer. Wenn wir mit einem Remis in die Pause gegangen wären, hätte das Spiel anders ausgesehen“, sagte Dogan.

Doch trotz des Kampfgeistes und des guten Spielaufbaus der Nordenhamer entschieden die Gastgeber das Spiel für sich. „Wir haben gegen ein starkes Team eine gute Leistung gezeigt. Die Jungs haben gekämpft und den Ball gut laufen lassen. Sie haben Moral bewiesen und selbst nach den Gegentoren in der zweiten Hälfte noch Druck gemacht“, so Dogan.

Tore: 1:0 Jawad Amini (6.), 1:1 Ehivet Bienvenu Dirabou (28.), 2:1 Peter Remmert (34.), 3:1 Jaden Lönnecke (48.), 4:1 Sulaiman Ali (66.), 4:2 Marvin Höpken (69. Strafstoß).

JSG: Colin Calzoni - Mika Limberg, Hagen Ramien, Nils Ole Behrens, Mats Thorben Giesler, Darwin Witt, Sinan Dogan, Teve Templin, Marvin Höpken, Ehivet Bienvenu Dirabou, Marek Ornowski. Eingewechselt: Leon-Mika Ahlhorn, Ömer-Faruk Sahin, Fabian Beerhorst.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.