• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Heißer Start in die Restspielzeit

06.03.2020
Wesermarsch
Wie sieht die Situation beim TSV-Gegner Tur Abdin Delmenhorst aus??

Ein wenig skeptisch schaut Delmenhorsts Trainer Andrew Höttges schon drein. „Wegen des anhaltenden Regens konnten wir zumeist nur in der Halle trainieren.“ Zudem haben Krankheiten und Verletzungen die Vorbereitung durcheinandergewirbelt. „Gegen den TSV werden wir zwar 15 Spieler benennen können. Doch ich werde wohl erst am Spieltag wissen, wer mir zur Verfügung steht.“ Ihr einziges Testspiel in der Winterpause gewann die Höttges-Truppe beim TSV Ganderkesee 5:2. „Offensiv war das ordentlich. Nur in der Abwehr waren wir noch fahrig“, sagt Höttges.

Wie bewertet Delmenhorsts Trainer den TSV??

Höttges sieht Abbehausen wegen der vielen Testspiele, die der TSV auf dem heimischen Kunstrasenplatz absolvieren konnte, im Vorteil. Dennoch seien die Grün-Gelben eine Wundertüte. „Da weiß man nie, woran man ist.“ Das Hinspiel gewannen die Delmestädter mit 1:0 durch einen Treffer von Lukas-Josef Matta kurz nach der Halbzeitpause. Matta ist mit zehn Treffern auch der erfolgreichste Torschütze beim SV Abdin.

Kann der TSV in Bestbesetzung auflaufen?

Die personelle Misere beim TSV Abbehausen hat sich zwar in der Zwischenzeit etwas entspannt, doch auch in Delmenhorst fehlen einige Akteure krankheits- oder urlaubsbedingt. Gut eingeschlagen haben immerhin die A-Jugendlichen Peter Neumann, Dennis Wego und Filip Radu. Sie halten auf Bezirksliga-Niveau prima mit. Und wenn personell alle Stricke reißen sollten, steht mit dem routinierten Spielertrainer der Reservemannschaft, Bünyamin Kapakli, ein torgefährlicher Spieler Gewehr bei Fuß. Trainer Frank Meyer ist zuversichtlich: „Wir sind gegen höher platzierte Teams stets für eine Überraschung gut. Warum soll uns das beim SV Tur Abdin nicht auch gelingen?“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Welches Fazit zieht Abbehausens Coach nach der Vorbereitung??

Meyer war nach dem jüngsten 5:2-Erfolg gegen den FC Hagen/Uthlede II vor allem mit der taktischen Leistung zufrieden. Natürlich war auch ihm nicht entgangen, dass an der Defensivarbeit noch gefeilt werden muss. Auch TSV-Keeper Sören Büsing stellt klar, dass er andere Vorstellungen vom Ausgang einer Partie hat. „Am liebsten bleibe ich ohne Gegentor.“ Das ist ihm in den bisherigen 17 Saisonspielen erst zwei Mal gelungen.

Wie bewertet Stenums Trainer Thomas Baake den SV Brake ?

„Der SV Brake ist zurzeit eine Wundertüte. Die Mannschaft lässt sich nur schwer einschätzen“, sagt VfL-Trainer Thomas Baake. Das Hinspiel gewann der SV Brake nach einem 0:2-Rückstand noch mit 6:2. „So blauäugig werden wir nicht wieder spielen.“

Wie sieht die Situation bei Brakes Gegner VfL Stenum aus??

Da es in dem Ort aus der Gemeinde Ganderkesee an einem Kunstrasen fehlt, musste Baake mit seiner Elf zumeist in der Halle trainieren: „Dennoch haben wir in der Winterpause hervorragend an unserer Physis gearbeitet. Meine Spieler gehen mit der nötigen Kraft in die 90 Minuten.“

Stenum liegt zurzeit mit 23 Zählern im Mittelfeld der Tabelle. „Allen Trainern ist die Ausgeglichenheit der Liga bekant. Eine anhaltende Durststrecke kann sich keiner erlauben“, hofft Baake auf einen guten Rückrundenauftakt. Der VfL sollte bereits am vergangenen Sonntag beim TuS Obenstrohe spielen. Die Begegnung fiel der schlechten Witterung zum Opfer. Auch ein Anpfiff in Stenum ist ungewiss, wenn sich das Wetter nicht entscheidend bessert.

Wie bewertet der Braker Trainer Stefan Jasper die Vorbereitung seines Teams?

Der Coach freute sich vor allem über einen klaren Erfolg im letzten Testspiel gegen einen Kreisligisten am vergangenen Wochenende. „Für uns war das 7:0 gegen den SVE Wiefelstede sehr wichtig, denn solch ein Sieg stärkt das Selbstbewusstsein“, sagt er. Die Tore für die Kreisstädter schossen Sinan Ince (2), Ilhan Tasyer, Miklas Kunst, Le-Minh Ly, Marcel Mark und Dominik Schwarting.

Kann der SV Brake in Bestbesetzung auflaufen?

Jan Speer und Fynn Landwehr fehlen Jasper verletzt. Speer bewertet den Genesungsverlauf betont vorsichtig: „Meine Leistenverletzung lässt in dieser Saison wohl nicht mehr zu, dass ich noch mal spiele.“ Da die Stammspieler Norman Preuß und Dennis Pleus Brake in der Winterpause verlassen haben, freut sich Jasper über die vorzeitige Rückkehr von Luke Bleckmann aus den Vereinigten Staaten. Er hat in einer Sportschule in den USA neue Erfahrungen mit dem Fußballsport gemacht. Nun plant er sein Comeback in Brake. „Ich sehe ihn auf der Zehn“, verrät Jasper. Krankheitsbedingt fehlte Philipp Winkler in der Vorbereitung lange. „Nun ist er wieder dabei und wird uns in der Abwehr weiterhelfen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.