• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: JSG verliert trotz ansprechender Leistung

18.09.2018

Wesermarsch Zwei Niederlagen haben am Wochenende die beiden B-Jugend-Fußballmannschaften aus der Wesermarsch kassiert, die in der Landesliga auflaufen. Tabellenschlusslicht Abbehausen/Nordenham hielt gegen das Spitzenteam aus Emden noch ganz gut mit. Der SV Brake bot allerdings eine schwache Leistung.

JSG Abbehausen/Nordenham – BSV Kickers Emden 1:4 (1:1). Gegen den bislang verlustpunktfreien Tabellen-Zweiten hielt die JSG überraschend gut mit. Dennoch geriet sie nach einer halben Stunde in Rückstand.

Nach einem Ballverlust im Angriff konterten die Gäste die Hausherren klassisch aus. Aber der Außenseiter blieb im Spiel. Maximilian Jürgens und Justin Möbus verpassten zunächst den Ausgleich. Aber mit dem Pausenpfiff köpfte Fynn Romann nach einem Eckstoß von Damian Lüder das 1:1. Mit einem Doppelschlag (47., 49.) stellte Emden die Weichen auf Sieg, auch wenn sich die JSG noch zu einer Doppelchance nach einer Ecke kam. Erst scheiterte Markus Stüdemann per Kopf, und den Nachschuss setzte Justin Möbus an die Latte. Am Ende hieß es 1:4, aber JSG-Trainer Nils Möhlmann sah eine deutliche Leistungssteigerung:

„Endlich hat die Einstellung gestimmt. Wir haben im Kollektiv gut gespielt. Besonders stark waren unser Torhüter Jendrik Ott und Maximilian Jürgens, der im Mittelfeld gefühlte 20 Kilometer abgerissen hat.“

Tore: 0:1 Taubert (29.), 1:1 Romann (40.), 1:2 Pipetz (47.), 1:3 Taubert (49.), 1:4 Kuzniecow (74.).

TSV: Jendrik Ott – Lukas Laber, Markus Stüdemann, Mathis Schultze, Timon Vollmerding, Mathis Heien, Fynn Romann, Justin Markiefka, Justin Möbus, Maximilian Jürgens, Damian Lüder. Eingewechselt: Simon Heinze, Maurice Frey und Sandro Kasper.

SV Bad Bentheim – SV Brake 3:0 (1:0). Nach dem ersten Saisonsieg am Spieltag zuvor (4:1 gegen Friesoythe) wollten die Braker an der Leistung anknüfen. Allerdings war hier der Wunsch der Vater des Gedankens. „Die ersten 20 Minuten haben wir komplett verschlafen“, sagte SVB-Trainer Pascal Diddens. Folgerichtig gerieten die Gäste nach 19 Minuten in Rückstand.

Bis zur Pause und auch noch kurz nach dem Wechsel hielten die Kreisstädter einigermaßen mit. Aber nach dem 0:2 und 0:3 kurz hintereinander war die Messe gelesen. „Wir müssen uns deutlich steigern“, sagte Diddens, der Bad Bentheim eine gute Leistung attestierte: „Sie haben es gut gemacht und hätten auch 6:0 gewinnen können.“

Tore: 1:0 Rielmann (19.), 2:0 Hanselle (55.), 3:0 Rielmann (63.).

SVB: Timon BrunsLyder Wilts, Malte Schuhmann, Paul Degener, Bennet Muchow, Arion Blakqori, Fabian Gerhardt, Thanujan Yogeswaran, Jerome Speer, Marcel May, Firat Akgül. Eingewechselt: Emre Topal, Marc Speer und Theis Hoppe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.