• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Ovelgönne und Brake feiern Derbysiege zum Abschluss

02.12.2019

Wesermarsch Die Fußballer des SC Ovelgönne gehen mit einer breiten Brust in die Winterpause der Saison 2019/2020. Nach dem 5:2-Auswärtssieg am Sonntag gegen die Reserve der Spielvereinigung Berne belegt das Team von Trainer Marco Kuck den zweiten Tabellenplatz – punktgleich mit dem SG SW Oldenburg II. Bernes Reserve liegt auf Rang 15.

Ebenfalls noch aussichtsreich im Kampf um die Spitze ist der SV Brake II mit 28 Punkten als Tabellenvierter. Die Braker hatten das Derby gegen den FSV Warfleth (Platz 14) mit 1:0 gewonnen. Auch die SG Großenmeer/Bardenfleth darf sich noch berechtigte Titelhoffnungen machen. Sie ist mit 22 Punkten Fünfter.

SG Großenmeer/Bardenfleth - BW Bümmerstede II 5:1 (3:0). Aus Respekt vor den zuletzt starken Ergebnissen des Gegners spielte die SG zunächst ein wenig nervös. Die Moorriemer waren auf Sicherheit bedacht und wollten mit Konterfußball zum Erfolg kommen. „Der Plan ging über weite Strecken auf“, sagte Trainer Tilo Ziegert und sprach von einem souveränen Sieg, der vielleicht ein Tor oder zwei Tore zu hoch ausgefallen sei. „Wir liegen jetzt auf Schlagdistanz zur Spitze und haben uns die Winterpause verdient“, sagte er.

Tore: 1:0 Jonas Damke (36.), 2:0 Jonas Schwarting (45.), 3:0 Christoph von Minden (45.+1), 3:1 Patrick Gütke (73.), 4:1 Schwarting (85.), 5:1 Patrick Ficke (90.+1).

Spielvereinigung Berne II - SC Ovelgönne 2:5 (1:3). Bernes Co-Trainer Marcus Krösche-Dölz ärgerte sich nach der Partie über die Höhe der Niederlage. „Das war ein Duell auf Augenhöhe“, meinte er. „Wir haben eine spielerisch starke Vorstellung gezeigt, aber unglückliche Gegentore kassiert. Aber wenn man unten drin steht, hat man eben kein Glück.“

Dagegen sprach Ovelgönnes Trainer Marco Kuck von einem verdienten Sieg seiner Elf. Sie habe zur Pause verdient geführt, obwohl ihr der fehlende Spielrhythmus anzumerken gewesen sei. In der zweiten Hälfte habe sie dann besser gespielt. „Das Spiel hätte auch 8:4 für uns ausgehen können“, sagte er.

Tore: 0:1 Ozan Akgül (12.), 1:1 Andree Ripken (14.), 1:2 Akgül (24.), 1:3 Jan-Henrik Deters (40., Eigentor), 1:4 Hauke Dinske-Riesenbeck (59.), 1:5 Luca Stephan (68., Elfmeter), 2:5 Ripken (76.).

SV Brake II - FSV Warfleth 1:0 (1:0). Die Gastgeber waren im Derby in der ersten Hälfte die bessere Mannschaft. „Wir hätten zur Pause schon mit 5:0 führen müssen“, sagte Brakes Trainer Lars Bechstein. Aber dass es nur 1:0 stand – Routinier Denis Tanriverdi hatte getroffen –, lag an Warfleths Torwart Marcel Stache. „Er hat sensationell gehalten“, meinte Warfleths Trainer Norbert Krage. „So etwas habe ich lange nicht mehr gesehen.“

Nach der Pause steigerten sich die nur mit elf Spielern angereisten Warflether – soweit waren sich die beiden Trainer einig.

Aber in der Beurteilung des zweiten Durchgangs gingen ihre Meinungen auseinander. „Das war immer noch ein Spiel auf ein Tor. Wir haben nur die nötige Ruhe vermissen lassen“, meinte Bechstein. Dagegen sagte Krage, dass sein Team mehr Chancen als die Gastgeber gehabt hätten. Worin sich beide wieder einig waren: In der Schlussminute hatten die Gastgeber Glück, dass sie den Ball mit dem Kopf auf der eigenen Linie klären konnten. Bechstein sprach von einem verdienten Sieg seines Teams. Krage war derweil mit der Leistung seiner ersatzgeschwächten Elf sehr zufrieden.

Tor: 1:0 Denis Tanriverdi (15.).

Fußball

Altsenioren Ü 40

1. Kreisklasse 1. FC Nordenham - SC Ovelgönne 1:6 (0:3). Tore: 0:1 Malte Hilgemeier (4.), 0:2 Michael Kaupp (6.), 0:3 Glenn Miller (8.), 0:4 Uwe Warns (36.), 0:5 Uwe Pieritz (45.), 1:5 Rene Albers (53.), 1:6 Ralf Hartmann (57.).

Männer

3. Kreisklasse

TSV Abbehausen IV - ESV Nordenham II 8:1 (6:1). Tore: 1:0 Andreas Agnot (3.), 2:0 Ruben Rebmann (11., Elfmeter), 3:0 Kevin Kolbe (18.), 4:0 Leon Helmerichs (21.), 4:1 Marlon Funke (32.), 5:1, 6:1 Rebmann (33., 34.), 7:1 Nassar Ahmet (63.), 8:1 Horst Albers (74.).

Frauen

3. Kreisklasse

SV Brake II - Polizei SV Oldenburg II 6:0 (2:0). Tore: 1:0 Natalie Schinke (36.), 2:0 Finja Diekmann (42.), 3:0 Chiara Lieske (69.), 4:0 Fabienne Schmele (70.), 5:0 Anna Lisa Metzner (82.), 6:0 Svea Pieritz (88.).

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.