• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Ovelgönner gehen daheim gegen Edewecht baden

23.04.2018

Wesermarsch Überraschungssieg gegen einen Titelanwärter: Am Sonntag haben die Fusionsklassen-Fußballer der Reserve des 1. FC Nordenham vor eigener Kulisse mit 2:0 (1:0) gegen den zweitplatzierten WSC Frisia Wilhelmshaven II gewonnen. Davon profitierte der Spitzenreiter der Nordstaffel, der ESV Nordenham. Der hatte schon am Freitagabend seine Pflicht erfüllt hatte. Er gewann das Derby gegen den TSV Abbehausen II vor eigener Kulisse mit 3:0. In der Südstaffel kassierte die SG Neustadt/Oldenbrok/Ovelgönne eine 1:6-Heimniederlage gegen den VfL Edewecht. Ihr Vorsprung vor der Abstiegszone beträgt weiter einen Punkt.

Staffel Süd

SG Neustadt/Oldenbrok/Ovelgönne - VfL Edewecht 1:6. Nach vielen ausgefallenen Spielen und dem Ausscheiden im Pokal gegen Berne hat die Mannschaft des Trainerduos Marcel Nixdorf/Wolfgang Stephan den nächsten schweren Haken einstecken müssen – gegen den Fünftplatzierten der Tabelle. Mehr als der Ehrentreffer war nicht drin. Damit bleiben die Ovelgönner im Tabellenkeller. Ein Punkt trennt die SG von den Abstiegsplätzen.

Staffel Nord

1. FC Nordenham II - WSC Frisia Wilhelmshaven II 2:0 (1:0). Nordenham ging als klarer Außenseiter in die Partie, fühlte sich in seiner Rolle aber pudelwohl: „Wir standen tief und haben aus einer soliden Defensive heraus unsere Akzente nach vorne gesetzt“, sagte FCN-Coach Nico Verhoef. Auch wenn die Gäste deutlich mehr Spielanteile hatten – die Nordenhamer ließen kaum Chancen für die Frisia zu. Die Tore schossen Muhammed Kaya (41.) und Benjamin Bliefernich (68.). „Die Mannschaft clever gespielt und sich gut präsentiert. Es war zwar etwas Glück im Spiel, aber ich denke, wir haben uns den Dreier verdient“, sagte Verhoef.

Tore: 1:0 Kaya (41.), 2:0 Bliefernich (68.).

ESV Nordenham - TSV Abbehausen II 3:0 (2:0). Auf eigenem Rasen boten die Nordenhamer eine starke Vorstellung, die Gäste fanden hingegen nicht ins Spiel. „Wir hatten große Probleme mit der Offensivstärke des ESV. Außerdem fehlte es meiner Mannschaft an Einstellung, Kampfgeist und Leidenschaft“, sagte TSV-Trainer Sascha von Minden.

Beide Trainer waren sich einig: Der Sieg für den ESV ist verdient. „Meine Mannschaft hat ihre beste Saisonleistung abgeliefert“, sagte ESV-Coach Thorsten Rohde. „Wir haben das umgesetzt, was wir wollten.“

Die Nordenhamer preschten immer wieder mit schnellen Kontern nach vorne, Abbehausen fand keine Gegenmittel. Manuel Müller schoss in der 13. Minute das 1:0. Vier Minuten später erhöhte Dominik Schwarting mit einem Fallrückzieher auf 2:0 (17.). „Das war ein geiles Tor“, sagte Rohde. „Das kann in dieser Klasse auch nicht jeder.“

Kurz nach Beginn der zweite Hälfte entschied Schwarting die Partie mit seinem Tor zum 3:0 (52.). „Hätten wir unsere Konter in der zweiten Halbzeit richtig ausgespielt, hätten wir noch höher gewinnen können“, sagte Rohde. „Wir haben stark verteidigt. Abbehausen hatte keine Torchance.“

Tore: 1:0 M. Müller (13.), 2:0, 3:0 Schwarting (17., 52.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.