• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Spitzenspiel ohne vier Stammspieler

15.09.2017

Wesermarsch SG will Heimstärke nutzen: Am Sonntag (15 Uhr) erwarten die in der Fusionsklasse A (Staffel Süd) spielenden Fußballer der SG Neustadt/Oldenbrok/Ovelgönne den TuS Petersfehn. In der Nordstaffel empfängt der TuS Jaderberg schon am Freitag (19.30 Uhr) den VfL Wilhelmshaven. Eine halbe Stunde später wird das Heimspiel des TSV Abbehausen II gegen den TuS Varel angepfiffen. Am Sonntag spielen die Nordenhamer Vereine daheim: der 1. FCN II von 12.30 Uhr gegen die Zweite der Spielvereinigung Gödens, der ESV um 15 Uhr gegen den VfL Wilhelmshaven II

 Staffel Nord

TuS Jaderberg - VfL Wilhelmshaven. Die Jaderberger sind mit fünf Punkten aus den ersten vier Spielen ordentlich gestartet. TuS-Trainer Lutz Bruns hofft, dass seine Spieler da weitemachen, wo sie aufgehört haben, er erwartet ein Spiel auf Augenhöhe. „Wilhelmshaven ist schwer einzuschätzen, aber es wird sicher ein schweres Stück Arbeit.“ Er fordert volle Konzentration, wenige Fehler und hofft auf eine gute Chancenverwertung. „Wir müssen unsere Stärken nutzen – unsere Laufarbeit und unsere Spielintelligenz. Dann könnten wir einen knappen Sieg einfahren.“

TSV Abbehausen II - TuS Varel. TSV-Trainer Kai Denekas muss im Spitzenspiel gegen den Tabellendritten vier Ausfälle verkraften: Die Stammspieler Matthias Poppe, Mohammed Yassin, Mirco Müller und Jannik Buller fehlen. Zudem ist die Torhüterposition noch nicht besetzt. „Wir werden wohl mit einer B-Elf auflaufen müssen. Dennoch hoffe ich, dass wir aus dem Spiel etwas mitnehmen können“, sagte Denekas.

Er hat zwar Respekt vor dem Gast („ein starker Gegner), aber das Ziel ist klar, schließlich ist seine Elf mit drei Siegen aus drei Spielen Tabellenführer. „Wenn wir oben bleiben wollen, müssen wir drei Zähler holen.“

1. FC Nordenham II - SV Gödens. Der FCN hat aus drei Spielen vier Punkte geholt, die Gödenser aus fünf Partien nur zwei Punkte mehr. FCN-Coach Nico Verhoef tut sich schwer, den Gegner einzuschätzen: „Gödens ist mit zwei Niederlagen in die Saison gestartet, hat dann aber zwei Spiele hintereinander gewonnen. Ich weiß nicht, was uns da für eine Mannschaft am Sonntag erwartet.“ Das hält ihn aber nicht von einer forschen Zielsetzung ab. „Wir müssen unseren Heimvorteil nutzen – die Punkte müssen in Nordenham bleiben.“

ESV Nordenham - VfL Wilhelmshaven II. „Wir tun uns fußballerisch schwerer als in der vergangenen Saison“, sagt ESV-Coach Thorsten Rohde. „Auf der anderen Seite lassen wir kaum Chancen zu.“ Seine Elf (Platz fünf, sieben Punkte) spiele derzeit diszipliniert und auch mit einem großem Laufpensum, obwohl Kraft und Luft hier und da fehlen. „Aber das wird sich entwickeln“, meint er vor dem Spiel gegen das Schlusslicht. Die Erinnerungen an das Spiel gegen die Erste des VfL sind beim ESV noch frisch. „Beim 0:4 zu Saisonbeginn haben wir gegen die Wilhelmshavener Erste kläglich versagt.“

 Staffel Süd

SG Neustadt/Oldenbrok/Ovelgönne - TuS Petersfehn. SG-Coach Uwe Zaspel erwartet einen harten Brocken: „Wir sind wie in den Spielen zuvor der Außenseiter.“ Doch Bangemachen gilt nicht: „Wir müssen das Spiel annehmen und unsere Chancen und den Heimvorteil nutzen“, sagt Zaspel, dessen Team aus vier Spielen acht Zähler geholt hat. „Wir müssen weitermachen wie bisher, dann haben wir die Chance, etwas mitzunehmen“, sagt Zaspel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.