• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Wesermarsch-Teams führen Bezirksliga an

11.09.2018

Wesermarsch Was für ein Anblick: Die Bezirksliga-Tabelle für C-Jugend-Fußballmannschaften wird momentan von zwei Teams aus der Wesermarsch angeführt. Sowohl der SV Brake als auch der 1. FC Nordenham gewannen am Wochenende ihre Spiele klar und kletterten an die Spitze.

SV Brake – JSG Westerstede 7:1 (3:0). Schon vor dem 1:0 durch Remi Neugebauer (9.) hatten die Kreisstädter zwei gute Chancen durch Benjamin Peters und Moritz Vowinkel. Den ersten Abschnitt dominierte der SVB nach Belieben und legte durch erneut Neugebauer sowie Peters zwei Tore nach. Die einzige Schwächephase erlaubten sich die Braker kurz nach dem Seitenwechsel. In dieser Phase kamen die Gäste zu zwei guten Möglichkeiten, die SVB-Torhüter Maxim Englisch aber vereitelte.

Dann aber drehten die Hausherren wieder auf und schossen eine 7:0-Führung heraus. Durch einen Distanzschuss kassierten sie aber noch das 7:1. „Wir haben verdient gewonnen, und die Jungs sind auf einem guten Weg“, sagte Brakes Trainer Markus Wolf.

Tore: 1:0 Neugebauer (9.), 2:0 Neugebauer (22.), 3:0 Peters (31.), 4:0 Neugebauer (51.), 5:0 Peters (57.), 6:0 Schwarze (60.), 7:0 Peters (66.), 7:1 Behrens (67.).

SVB: Maxim Englisch – David Bittner, Tjelle Dammann, Janis Meyer, Marcelino Schwarze, Nicko de Jong, Cedric Blohm, Moritz Vowinkel, Remi Neugebauer, Benjamin Peters, Diyar Bal. Eingewechselt: Jonas Böttcher, Jan-Hendrick Offen, Henrik Eroms und Nils Ebert.

VfL Stenum – 1. FC Nordenham 0:4 (0:0). Die Gäste machten von Anfang an Druck und erspielten sich eine Vielzahl an Torchancen. „Aber wir haben es versäumt, das Tor zu machen. Dann hätten wir Ruhe gehabt“, sagte FCN-Trainer Ibrahim Dogan. Trotzdem sei er mit der spielerischen Leistung sehr zufrieden: „Das war gut anzusehen.“ Zum Dosenöffner wurde ein an Teve Templin verursachter Foulelfmeter, den Jannes Mahn zum 1:0 verwandelte (52.). „Dann hatten wir Chancen fast im Minutentakt“, sagte Dogan. Ehivet Bienvenu Dirabou, Fynn Janssen per Kopf und Justin Böhme schraubten das Ergebnis auf 4:0 hoch.

„Eigentlich war das sogar noch zu niedrig. Wir hätten auch acht oder neun Tore machen können“, meinte Dogan.

Tore: 0:1 Mahn (52., Foulelfmeter), 0:2 Dirabou (64.), 0:3 Janssen (65.), 0:4 Böhme (67.).

FCN: Janik WogeJonas Meyer, Nils Ole Behrens, Mats Thorben Giesler, Jannes Mahn, Sinan Dogan, Fynn Janßen, Marvin Höpken, Ehivet Bienvenu Dirabou, Justin Böhme, Jason-Neal Schroeter. Eingewechselt: Luca Frank Köchel, Teve Templin und Abdulrahman Albero.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.