• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Zwei Titelanwärter landen glückliche Heimsiege

15.04.2019

Wesermarsch Zwei der drei Titelanwärter in der 2. Fußball-Kreisklasse in der Wesermarsch haben sich am Wochenende nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Tabellenführer SG Großenmeer/Bardenfleth bezwang den SC Ovelgönne II mit viel Dusel mit 4:2 (0:1). Und der Tabellenzweite TuS Elsfleth landete einen glücklichen 1:0 (1:0)-Sieg gegen die SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor. Unterdessen gewann der FSV Warfleth das Heimspiel gegen die SG Burhave/Stollhamm mit 3:1.

Der Tabellendritte, der SV Brake II, landete derweil einen kampflosen 5:0-Erfolg gegen den AT Rodenkirchen. „Ich hatte nicht genügend Spieler“, sagte Rodenkirchens Coach Wolfgang Rohde. „Vier sind im Urlaub, vier sind verletzt, und zwei mussten arbeiten. Außerdem hatten wir keinen Torwart.“

Auch die zweite Mannschaft des TuS Elsfleth konnte zur Auswärtspartie gegen die Spielvereinigung Berne II keine Mannschaft stellen. „Es ging einfach nicht“, sagte TuS-Vorstand Hergen Speckels angesichts eines eklatanten Personalmangels. Die Zahl der Verletzten der Mannschaft sei fast zweistellig.

Warfleths Trainer Norbert Krage freute sich dagegen – über drei Punkte und die Vorstellung seiner Elf. „Das war in Ordnung“, sagte er. In einer „ziemlich ausgeglichenen“ Partie waren die Gäste aus Butjadingen nach einem laut Krage dicken Fehler der Warflether in Führung gegangen. Aber die Gastgeber hatten Glück: Kurz vor der Pause bekamen sie einen nach Krages Worten zweifelhaften Elfmeter zugesprochen. „Den muss man nicht unbedingt geben“, sagte Warfleths Coach. Niklas Köhler war’s egal und glich aus.

In der zweiten Hälfte verhinderte Warfleths Erik Stelljes eine große Chance Burhaves mit einer Notbremse und sah für dieses Vergehen die Rote Karte. Aber die Gäste konnten aus der Überzahl kein Kapital schlagen. Im Gegenteil: In der Schlussphase fingen sie sich zwei Konter ein, mit denen die Warflether das Spiel zu ihren Gunsten entschieden. „Das war ein ordentlicher Auftritt“, meinte Krage und lobte Burhaves Torwart Marvin Wieting. „Was der für Bälle gehalten hat, war schon gut. Der gehört nicht in diese Liga.“

Unterdessen war Elsfleths Vorstand Hergen Speckels nach dem knappen Sieg der Elsflether Ersten gegen Schwei/Seefeld/Rönnelmoor mächtig angefressen. „Wir waren so dermaßen schwach, dass Seefeld eigentlich mit 5:1 hätte gewinnen müssen“, sagte er. „Das war schon ziemlich schlecht. Aber die Seefelder waren nicht in der Lage, Tore zu schießen.“ Alleine Nico Strowitzki hätte in der ersten Hälfte zweimal treffen müssen, sagte Speckels.

Elsfleth hätte einfach mehr Glück gehabt: Mit einem „Billard-Tor“ (Speckels) sorgte Malte Knop kurz vor der Pause für die Entscheidung. „In der zweiten Hälfte haben wir nur noch ein Mal auf das Gästetor geschossen“, sagte Speckels. Dagegen war die Spielgemeinschaft im Abschluss eifriger. Der TuS habe es nur Torwart Tom Spiekermann und Verteidiger Dennis Mende zu verdanken, dass er als Sieger vom Platz gegangen sei, sagte Speckels. „Das war gar nichts“, schimpfte er.

Großenmeers Trainer Tilo Ziegert war ähnlich bedient. „Wir sind noch einmal mit einem blauen Auge davon gekommen“, sagte er. Wohl wahr: Seine Mannschaft hatte zwischenzeitlich schon mit 0:2 zurückgelegen. „Wir waren einfach nicht präsent. Ich weiß nicht, welche Großenmeerer Mannschaft da zunächst auf dem Platz gestanden hat“, rätselte er.

Erst nach dem zweiten Gegentreffer sei sie aufgewacht. Die Gastgeber trafen zunächst aber nur das gegnerische Torgestänge – und das gleich viermal. „Ich dachte schon, da geht gar nichts mehr rein“, sagte Ziegert. Doch nachdem das 1:2 gefallen war, lief es. „Die Ovelgönner konnten einem schon leidtun. Sie hätten einen Punkt verdient gehabt. Wir waren grässlich.“

Fußball

Männer 2. Kreisklasse

FSV Warfleth - SG Burhave/Stollhamm 3:1 (1:1). Tore: 0:1 Bjarne Frerichs (16.), 1:1 Niklas Köhler (44.), 1:2 Tim Meyer (88.), 1:3 Fyn-Luca Stehmann (90.+3). Rote Karte: Erik-Simon Stelljes (78., Warfleth/Notbremse)

TuS Elsfleth - SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor 1:0 (1:0). Tore: 1:0 Malte Knop (44.).

SG Großenmeer/Bardenfleth - SC Ovelgönne II 4:2 (0:1). Tore: 0:1 Marlon Prophet (50.), 0:2 Yannick Miltkau (39.), 1:2 Patrick Ficke (67.), 2:2, 3:2 Henning Bunjes (72., 81.), 4:2 Nils Grunemeyer (90.).

3. Kreisklasse

SG Neustadt/Oldenbrok - AT Rodenkirchen II 3:1 (3:0). Tore: 1:0 Fabian Meyer (1.), 2:0 Tim Schröder (8.), 3:0 Fabian Meyer (39.), 3:1 Justin Ache (77.).

SV Brake III - SG Großenmeer/Bardenfleth II 3:0 (2:0). Tore: 1:0 Timo Bosse (23.), 2:0 Arthur Hoffmann (27.), 3:0 Stefan Looschen (63.).

TSV Abbehausen IV - Blexer TB 12:1 (8:0). Tore: 1:0 Horst Albers (7.), 2:0, 3:0 Ruben Rebmann (14., 16.), 4:0, 5:0 Mathis von Atens (31., 32.), 6:0 Dennis Lübben (33.), 7:0, 8:0 von Atens (35., 41.). 9:0 Rebmann (51.), 10:0 Sebastian Hoffmann (54.), 11:0 von Atens (61.), 11:1 Timo Trippmacher (75.), 12:1 von Atens (84.).

4. Kreisklasse

SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor II - SG Burhave/Stollhamm III 1:0 (0:0). Tor: Lars Jansen (69.).

SG Großenmeer/Bardenfleth III - SG Neustadt Oldenbrok II 0:2 (0:0). Tore: 0:1 Marc Klockgether (65.), 0:2 Pascal Krüger (75.).

SV Phiesewarden II - SV Phiesewarden III 1:1 (0:1). Tore: 0:1 Sascha Albrecht (45.), 1:1 Christian Kohlmann (67.).

Frauen

SG Frieda II - SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor 2:1 (1:0). 1:0 Fenna Dorothea Niemann (5.), 1:1 Laura Pargmann (69.), 2:1 Annika Leu (90.+1).

SG Großenmeer/Bardenfleth II - SV Eintracht Wiefelstede 0:14 (0:4). Tore: 0:1 Carina Schröder (12.), 0:2 Neele Bartsch (20.), 0:3 Nieele Bartsch (33.), 0:4 Stefanie Stahlbaum (39.), 0:4 Jessia Rastede (47.), 0:6 Svenja Nordbrock (55.), 0:7 Melanie Lampe (61., Eigentor), 0:8 Sabrina Börjes (68.), 0:9 Sabrina Börjes (68.), 0:10 Maja Wilms-Eilers (69.), 0:11 Joana Schröder (75.), 0:12 Carina Schröder (80.), 0:13 Maja Wilms-Eilers (82.), 0:14 Joana Schröder (86.).

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.