• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Bewährungsprobe für Esenshamm

07.09.2018

Wesermarsch Gipfeltreffen in der Fußball-Kreisliga: Tabellenführer Schwarz-Rot Esenshamm reist am Sonntagmorgen zum Tabellenzweiten SV Eintracht Oldenburg. Beide Teams haben bisher viermal gespielt – und viermal gewonnen.

SV Eintracht Oldenburg - SR Esenshamm (Sonntag, 11 Uhr). Kaum einer freut sich mehr auf diese Partie als Siegfried Adamietz. Doch der Clubboss der Schwarz-Roten weiß genau, was die Elf von Trainer Jann Schütt erwarten wird. Schließlich hat er den Gegner am Sonntag im Punktspiel gegen den FCN (4:3) und am Dienstag im Pokalspiel gegen den TuS Elsfleth (3:1) unter die Lupe genommen. „Die Eintracht ist eine erfahrene Mannschaft mit einigen Einzelkönnern“, sagt Adamiez. „Wir müssen deshalb mit Respekt und der nötigen Ernsthaftigkeit in das Spiel gehen.“

SRE setzt auf Konter

An der Spielweise werde sich im Vergleich zum 6:1-Sieg am Wochenende gegen den VfL Oldenburg II wohl nichts ändern, mutmaßt Adamietz. „Wir wollen sicher stehen und auf Konter setzen“, sagt er. „Unser Ziel ist es, ungeschlagen zu bleiben.“ Mustafa Seker ist wieder spielberechtigt, Omar Music muss arbeitsbedingt pausieren. Mohamad Sulayman fehlt verletzt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

ESV Nordenham - 1. FC Ohmstede (Samstag, 15 Uhr). Thorsten Rohde bleibt kritisch. „Wir sind körperlich zwar einen Schritt weiter als vor ein paar Wochen“, meint der Nordenhamer Trainer, „aber wir sind immer noch nicht so weit, wie wir uns das vorstellen.“ Im Kreispokal gegen die SG Dangastermoor I/Obenstrohe III habe seine Elf zwar nicht gut gespielt, aber sie habe eben ein Spiel in Unterzahl 1:0 gewonnen. Und das 2:3 im Ligaspiel gegen den VfL Bad Zwischenahn sei ärgerlich. „Da waren wir gut. Umso schmerzhafter ist die Niederlage“, sagt Rohde.

Angesichts dieser Entwicklung fordert er drei Punkte. „Wir wollen einen Heimsieg – unabhängig davon, mit wem wir spielen“, sagt der Coach, der in dieser Trainingswoche krankheitsbedingt gleich auf acht Spieler verzichten musste. „Aber die anderen ziehen gut mit“, sagt der Trainer und kündigt den Ohmstedern (Platz vier/drei Siege, eine Niederlage) einen großen Kampf an.

VfL Bad Zwischenahn - SV Nordenham (Montag, 19.30 Uhr). „Wir müssen uns mal wieder belohnen“, meint FCN-Coach Mario Heinecke. Beim 3:4 gegen Eintracht Oldenburg habe seine Elf zuletzt gut gespielt.

Ruhe vor dem Tor

Damit sie am Montag nicht leer ausgehe, müsse sie dennoch offensiv und defensiv an ein paar Stellschrauben drehen. „Wir müssen vor dem Tor die Ruhe bewahren und gezielt abschließen“, sagt Heinecke. Außerdem gelte es, die Zahl der Fehler zu verringern. „Gegen die Eintracht haben wir bei allen vier Gegentoren kräftig mitgeholfen“, sagt der Trainer, dem die Einstellung und der fußballerische Ansatz seiner Elf derzeit gefallen. „Wir versuchen zu arbeiten und zu spielen. Das ist gut.“

Seine Spieler werden nach seinen Worten auf einen kompakten und zielstrebigen Gegner treffen. „Bad Zwischenahn hat eine große körperliche Präsenz und versucht immer, Fußball zu spielen“, sagt der FCN-Coach. „Das wird eine schwierige Partie.“

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.