• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Handball In Der Wesermarsch: HSG besiegt Großenkneten

28.09.2020

Wesermarsch Die in der Regionsliga spielenden Handballer der HSG Blexer TB/SV Nordenham haben am Wochenende den TSV Großenkneten daheim mit 23:21 bezwungen. Dagegen kassierte der SV Brake eine 20:33-Pleite gegen die TS Hoykenkamp II.

TS Hoykenkamp II - SV Brake 33:20. Schon nach 10 Minuten führten die Gastgeber mit 8:2. Brake verteidigte anschließend besser, aber im Angriff lief nicht viel zusammen. Die Gastgeber bauten die Führung über 11:2 (11.) bis zum 14:5-Halbzeitstand aus. In der zweiten Halbzeit lief das Braker Angriffsspiel besser. Aber der ungeschlagene Tabellenführer ließ nichts anbrennen.

SVB: Finn Ahlhorn – Niklas Burghardt (5), Florian Peters (3), Maurice Sinnen (3), Nick Horstmann (2), Hauke Franksen (2), Hannes Geisel (2), Julian Harjes (2), Jonah Linne (1),, Sven Voß, Sascha Minnemann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

HSG Blexer TB/SV Nordenham - TSV Großenkneten 23:21. Die Gäste lagen schnell mit 4:2 vorne. Die HSG kam danach besser ins Spiel, drehte die Partie (7:6/10.) und blieb bis zur Pause vorne (14:10).

Nach dem Wechsel zog sie auf 16:10 davon. Danach nutzten die Gäste die Chancen besser. Sie kamen ran (15:17/40.). HSG-Trainer Stefan Tappert nahm eine Auszeit. Anschließend baute sein Team die Führung aus (19:15). Aber in der 55. Minute hatten die Gäste schon wieder auf zwei Tore verkürzt (19:21). Zweieinhalb Minuten vor Schluss stellten sie den Anschluss her (21:22). Nervenstärke war gefragt: HSG-Spieler Kevin Hünnekens warf das Tor zum 23:21. Es wurde hektisch. Aber die HSG gewann.

HSG: Alexander Schnitger, Sean LotzFinn Lankenau (5), Joel Palm (4), Nils Brüning (3), Jens Hadeler (3), Kevin Hünnekens (2), Malte Clari (2), Alec Bohlken (1), Torin Larisch (1), Jonas Schröder (1), Rene Strahlmann (1), Sönke Böschen, Tobias Derra.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.