• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Wesermarsch-Teams für Saisonendspurt gerüstet

16.05.2018

Wesermarsch Einen wichtigen Heimsieg haben die C-Jugend-Fußballer des SV Brake am Wochenende gegen den SV Eintracht Wiefelstede eingefahren. Der 3:1 (2:0)-Erfolg gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf der Bezirksliga lässt die Kreisstädter etwas durchatmen. Drei Spieltage vor dem Saisonende hat der SVB drei Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz.

Derweil können die B-Jugend-Fußballer des TSV Abbehausen mit den Planungen für die Meisterfeier beginnen. Nach vier Punkten aus den Spielen beim VfL Stenum und bei der SG Cappeln weisen die Grün-Gelben einen Vier-Punkte-Vorsprung auf den einzigen Verfolger JSG Emstek/Höltinghausen auf.

Die B-Jugend des SV Brake gewann beim Landesliga-Sechsten SV Bad Bentheim mit 2:1 (2:0) und verbesserte ihre Ausgangslage im Abstiegskampf. Sie hat nur noch zwei Punkte Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz, den Hollage einnimmt. Die Braker haben aber noch zwei Spiele mehr vor der Brust.

Die A-Junioren des 1. FC Nordenham stehen unmittelbar vor dem Klassenerhalt in der Bezirksliga. Sie entschieden ihr fünftletztes Saisonspiel mit 6:2 beim bereits abgestiegenen Tabellenletzten VfL Löningen für sich und sind Siebter der 14er Staffel, aus der drei Teams absteigen. Der TSV Abbehausen hatte gegen die Löninger zuvor nur 2:2 gespielt. Die Grün-Gelben sind weiter stark abstiegsgefährdet.

C-Jugend

Bezirksliga: SV Brake - SV Eintracht Wiefelstede 3:1 (2:0). Die Braker nahmen die kritische Situation an und lieferten eine konzentrierte Partie ab. Lediglich mit Gästestürmer Jelde Eden hatten sie ein paar Probleme, die aber kein Gegentor zur Folge hatten. Stattdessen überzeugten die Gastgeber mit Effektivität bei Standards.

Jeweils nach Hereingaben von Mattes Müller sorgten Bennet Muchow und Remi Neugebauer für eine 2:0-Pausenführung. Den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer (55.) verdauten die Braker sehr schnell, denn nur drei Minuten später verwandelte Cihan Koc einen Strafstoß zum 3:1. „Die Punkte waren wichtig, aber auch verdient“, meinte SVB-Trainer Jan-Niklas Wiese.

Tore: 1:0 Muchow (10.), 2:0 Neugebauer (20.), 2:1 Eberlei (55.), 3:1 Koc (58., Handelfmeter).

SVB: Timon Bruns – Thanujan Yogeswaran, Janis Meyer, Bennet Muchow, Mattes Müller, Emre Topal, Firat Akgül, Remi Neugebauer, Finn Pokern, Cihan Koc, Finn Samland. Eingewechselt: Kolja Schulz und Moritz Vowinkel.

B-jugend

Landesliga: SV Bad Bentheim - SV Brake 1:2 (0:2). „Es lief optimal“, sagte SVB-Trainer Pascal Diddens. Niclas Franz brachte die Braker nämlich schon in der 3. Spielminute mit 1:0 in Führung. Luca Finn Wunder erhöhte noch vor der Pause auf 2:0. Aller klar machen können hätte Tom Bechstein kurz nach dem Seitenwechsel. Er vergab allerdings einen Strafstoß. So wurde es noch einmal eng, zumal Jan Schenkbier nach einer Stunde auf 1:2 verkürzte. Die Heimfans peitschten ihr Team nach vorne, doch die Braker hielten dem Dauerdruck stand und brachten den so wichtigen Sieg über die Ziellinie.

Tore: 0:1 Franz (3.), 0:2 Wunder (33.), 1:2 Schenkbier (60.).

SVB: Luca Kemna – Simon von Seggern, Nico Seidler, Niclas Franz, Fynn Richter, Florian Lorenz, Fabian Gerhardt, Tom Bechstein, Julian Müller, Luca Finn Wunder, Paul Degener. Eingewechselt: Marc Schmidt und Firat Akgül.

Bezirksliga: VfL Stenum – TSV Abbehausen 0:0. „In Stenum haben wir noch nie etwas geholt“, sagte TSV-Trainer Ingo Wickner. Deswegen war er nach zuvor 18 Siegen aus 18 Spielen diesmal auch mit einem Unentschieden zufrieden. Beide Mannschaften geizten mit Torchancen.

Nur ein Mal lag ein Treffer in der Luft. Abbehausens Peter Neumann scheiterte nach einer Flanke von Dennis Wego am VfL-Keeper Nils Ulferts und hämmerte den Nachschuss über den Kasten. Ansonsten hatten die Abwehrreihen alles im Griff. Ganz stark präsentierte sich dabei Nick Lemke, der seinem Gegenspieler keinen Raum zur Entfaltung erlaubte.

Tore: Fehlanzeige.

TSV: Luca PriebeMarc Tönjes, Peter Neumann, Moritz Budde, Dennis Wego, Damian Lüder, Nick Lemke, Tetje-Mattis Poppe, Dario Jöllerichs, Leon Krasniqi, Simon Wallmeyer. Eingewechselt: Mathis Heibült, Paul Segebrecht, Martin Eggert und Jesse Eisenhauer.

SG Cappeln – TSV Abbehausen 0:5 (0:3). Beim Abstiegskandidaten ließ der TSV nichts anbrennen. In der 5. Minute scheiterte Mathis Heibült noch an der Latte. Aber mit einem Doppelschlag stellten Dennis Wego (14.) und Peter Neumann (17.) früh die Weichen auf Sieg.

Wego erhöhte noch vor der Pause nach einem Alleingang auf 3:0. In Gefahr geriet der Dreier zu keiner Zeit. „Cappeln hat nur ein Mal auf unser Tor geschossen“, sagte Wickner. In der Schlussphase legten die Abbehauser noch zwei weitere Treffer oben drauf und machten den lockeren Auswärtsdreier perfekt.

Tore: 0:1 Wego (14.), 0:2 Neumann (17.), 0:3 Wego (31.), 0:4 Lüder (74.), 0:5 Eggert (77.).

TSV: Luca Priebe – Marc Tönjes, Peter Neumann, Paul Segebrecht, Moritz Budde, Dennis Wego, Nick Lemke, Dario Jöllerichs, Mathis Heibült, Leon Krasniqi, Simon Wallmeyer. Eingewechselt: Martin Eggert, Jesse Eisenhauer, Tetje-Mattis Poppe und Damian Lüder.

A-Jugend

VfL Löningen – 1. FC Nordenham 2:6 (0:4). Die Nordenhamer machten schon in der ersten Halbzeit alles klar. Sie gingen mit einer 4:0-Führung in die Pause.

Trainer Sebastian Hülsmann war zufrieden. „Das war eine gute Teamleistung“, sagte er. Seine Elf habe vor der Partie gebrannt. „Die Löninger haben erst neun Zähler geholt und davon drei gegen uns“, sagte er.

Bei einem Sieg am Freitag gegen den Viertletzten BV Garrel hätte der FCN den Ligaverbleib sicher. In der nächsten Saison löst Ismail Tosun (zuletzt TSV Abbehausen) die FCN-Übungsleiter Sebastian Hülsmann, Michael Wolf und Tilman Bischoff ab.

Tore: 0:1 Hohn (12.), 0:2 Hamijou (22.), 0:3 Hohn (25.), 0:4 Ö. Yilmaz (54.), 1:4 Schleper (57.), 1:5 Hamijou (71.), 1:6 Hohn (72.), 2:6 Janzen (78.).

FCN: Darius HellmundFelix Hohn (73. Moritz Gallasch), Can Acar, Jonas Kühl, Jan-Luca Hedemann, Safin-Foad Hamijou, Mehmet-Emin Acar, Nazmi Cinko, Ömer Yilmaz, Nico Leuning, Furkan Sahan.

VfL Löningen - TSV Abbehausen 2:2 (0:1). Betreut wurden die Abbehauser von einer Gruppe um Bastian Möhlmann. Der Verein hatte sich zuvor von Trainer Ismail Tosun getrennt. Mirco Strietzel brachte den TSV früh in Führung. Nach der Pause drehten die Gastgeber das Spiel. Josif Radu schoss aber noch den Ausgleich. Sven Eisenhauer, der beim TSV Obmann der A- bis C-Jugend ist, sagte: „Der Klassenerhalt ist möglich.“ Da in der nächsten Spielzeit fast die komplette B-Jugend hochkäme, wäre der Bezirksliga-Verbleib wichtig für den Club.

Tore: 0:1 Strietzel (2.), 1:1 Schwegmann (56.), 2:1 Naumann (75.), 2:2 M.-I. Radu (87.).

Rote Karte: (90.+4, TSV).

TSV: Maximilian Caspar OhmeKeanu Heimann, Keno Bruns, Luca-Fabio Ilenda, Nils Grimmig, Felix Eisenhauer, Mirco Strietzel, Mihut-Iosif Radu, Filip-Neidhard Radu, Nicholas Gepting (65. Olaf Simon), Thede-Leenert Schwarting (46. Jan-Christopher Best).