• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Trio treibt Sportentwicklungsplanung voran

01.02.2018

Wesermarsch Als neuer Sportreferent für die Sportregion Wesermarsch/Ammerland/Oldenburg-Stadt hat sich jetzt dem geschäftsführenden Vorstand des Kreissportbundes (KSB) Wesermarsch Hergen Fröhlich aus Westerstede vorgestellt. Der 26-jährige Absolvent der Sporthochschule Köln ist seit dem 1. Januar Nachfolger von Matthias Janßen, der sich Mitte vergangenen Jahres aus privaten Gründen in die USA aufgemacht hat. Durch das Ausscheiden von Matthias Janßen war die Umsetzung der Sportentwicklungsplanung in der Wesermarsch etwas ins Stocken geraten.

In seiner Sitzung in der Geschäftsstelle in Brake hat der geschäftsführende Vorstand die Zuständigkeiten für die Umsetzung der Sportentwicklungsplanung neu geregelt. Da beim nächsten Kreissporttag am 17. Mai in Rodenkirchen neben dem Vorsitzenden Wilfried Fugel auch die für die Sportentwicklungsplanung und die Organisationsentwicklung zuständigen Vorstandsmitglieder Klaus Damm und Sascha Fitschen ausscheiden, wurde die Verantwortung für diese beiden Bereiche Manfred Neumann aus Nordenham übertragen, der bereits als Sportabzeichenreferent im KSB tätig ist. Bis zum Kreissporttag übernimmt Manfred Neumann die Aufgaben kommissarisch.

Neben Hergen Fröhlich, der die Umsetzung der drei Sportentwicklungspläne für Wesermarsch Nord, Mitte und Süd hauptberuflich betreuen wird, konnte als nebenberufliche Honorarkraft noch Lena Ennen-Hansing aus Tossens gewonnen werden. Damit ist die Mannschaft für die Weiterentwicklung der Sportorganisation in der Wesermarsch auf der Grundlage der wissenschaftlich fundiert aufgestellten Pläne von Dr. Arne Göring von der Universität Göttingen wieder komplett.

Hergen Fröhlich wurde 1991 in Westerstede geboren, Nach Abitur und einer Bankausbildung beendete er das Studium (2014 bis 2017) an der Sporthochschule Köln mit dem Bachelor für Sportmanagement und Kommunikation. Die Sportregion ist seine erste Arbeitsstelle, Arbeitsort ist Oldenburg. Hergen Fröhlich spielt in der 1. Fußballmannschaft des FSV Westerstede, nachdem er während des Studiums in der höchsten Futsal-Spielklasse, der Futsal-Liga West, für die „Futsal Panthers“ Köln aktiv war. Auch Bundesligaluft hat Hergen Fröhlich schon geschnuppert. Bei Werder Bremen absolvierte er ein Praktikum, in dem er Flüchtlinge und Kinder mit Handicap betreute.

Lena Ennen-Hansing hat Sportwissenschaften an der Sporthochschule Köln studiert und anschließend beim Hamburger Sportbund gearbeitet. Jetzt studiert die 29-Jährige an der Universität Oldenburg auf Lehramt. Lena Ennen-Hansing ist im TV Eckwarden und beim TuS Tossens aktiv in den Abteilungen Turnen und Leichtathletik.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.