• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Wesermarsch-Läufer überzeugen

11.03.2015

Oldenburg Die Leichtathleten aus der Wesermarsch haben am Wochenende dem 45. Straßenlauf des VfL Oldenburg ihren Stempel aufgedrückt. In den beiden Hauptläufen kämpften sie sogar bis zum Schluss um den Sieg (die NWZ  berichtete).

Silvia Muchow (SG akquinet Lemwerder) lief als zweitschnellste Frau über die 25-Kilometer-Distanz ins Ziel. Sie benötigte 1:55,15 Stunden. Siegerin Eva-Maria Gaszek hatte 1:54,41 Stunden gebraucht. „Ich bin mit meiner Leistung zufrieden“, sagte Silvia Muchow. „Aber es hätte besser laufen können“, sagte sie und ärgerte sich darüber, an der Getränkeaufnahme zu viel Zeit verloren zu haben. Auch Sandra Pokern vom SV Brake zeigte eine Topleistung. Die Fünftplatzierte lief die Strecke in 2:04,45 Stunden

Im Männer-Wettbewerb rannten gleich zwei Wesermarsch-Läufer vorne mit. Der gebürtige Ovelgönner Christian Hörper (1. TCO Oldenburg) belegte in 1:28,15 Stunden Rang drei der Gesamtwertung, Jan Knutzen (SG akquinet Lemwerder) in 1:29,58 Stunden Rang vier. Damit hat sich Knutzen nach eigenen Worten im Vergleich zum Vorjahr um fünf Minuten verbessert. „Das Training fruchtet“, schrieb er auf seiner Facebook-Seite. Knutzen hatte den Lauf als wichtigen Formtest für den Hannover-Marathon im April genutzt und freute sich besonders, mit seinem Kumpel Christian Hörper ins Rennen gegangen zu sein.

Aber auch die 1:48,40 Stunden von Tim Bittner können sich sehen lassen. Der Läufer des AT Rodenkirchen kam auf Platz 27 ins Ziel. Thomas Beise (Nordenhamer Weserläufer) landete in 1:52,14 Stunden auf Platz 34. Sein Teamkollege Thorsten Berndt belegte Platz 54 (1:56,28 Stunden). Andreas Krüger (SV Brake) überquerte in 1:57,43 Stunden die Ziellinie. Das reichte zu Platz 59. Denis Mauritschat landete knapp dahinter auf Platz 64 in 1:58,28 Stunden, während Günter Jacobs von den Hammelwarder Sprintern in 2:00,28 Stunden Platz 78 belegte. Manfred Placküter vom SV Brake kam in 2:06,32 Stunden auf Rang 101.

Über die Zehn-Kilometer-Strecke mischten drei Lemwerderaner Neuzugänge vorne mit. Yona Abadi belegte Rang drei in 34:50 Minuten, Ali Hasan wurde Elfter in 36:33 Minuten. Berekt Ah Ferem landete auf Platz 30 in 40:40 Minuten. „Sie brauchen sicher noch Wettkampferfahrung, aber ihre Laufleistung und ihr Wille während ihres ersten Wettkampfs in Oldenburg war Freude pur“, sagte Coach Karl Spieler.

Jörg Brunkhorst hatte nach seinem 3:08,27 Stunden in der Woche zuvor beim Kieler Marathon noch einmal alle Kräfte mobilisiert. Er landete auf Platz 20 in 38,17 Minuten – ein Ergebnis, das ganz hoch bewertet werden müsse, meinte Coach Spieler.

Hergen Müller von der SG Neustadt/Oldenbrok rannte die Strecke in 46:51 Minuten und landete auf Rang 84. Michael Muchow von den Hammelwarder Sprintern benötigte 47,05 Minuten und rangierte auf Rang 87. Roy Rösner vom AT Rodenkichen landete in 51:48 Minuten immerhin auf Platz 55.

Über eine Meile schickte der AT Rodenkirchen seinen Nachwuchs an den Start: Schnellster Stadlander war Hero Krause (U10) als Neunter in 7:21 Minuten. Ebenfalls in Oldenburg an den Start gingen seine Teamkollegen Joris Maritschaft (U10, 7:55), Jona Baudis (U12/7:57), Luca Körber (U10/8:21), Anna Krause (U10/9:44) sowie Matthea (Gerdes (U12/9:59) und Gesa Meyer (U10/11:14)

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.