• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Pferdesport: Wesermarsch-Talente kämpfen um Sieg in Nethen

16.09.2020

Wesermarsch /Nethen Die Nachwuchsreiterinnen und -reiter des Reiterverbands Oldenburg kämpfen vom 18. bis zum 20. September beim Beach-and-Ride-Turnier in Nethen um den Sieg im Finale des Jugendchampionats und der Talentförderung. Mit dabei sind auch Talente aus der Wesermarsch. Die Kinder und Jugendlichen hatten in drei Qualifikationsturnieren um die Startplätze gekämpft.

Im A-Springen werden zwei Wesermarsch-Talente um den Sieg im Jugendchampionat kämpfen. Leonie Böttcher vom Stedinger Reit- und Fahrverein Berne landete in der Qualifikation mit Lady Livestream auf Rang sechs mit 74 Punkten. Tamika Schmedt vom Butjadinger RV Stollhamm belegte mit Velvet Grey Rang 22 (23 Punkte).

Zwei dritte Plätze

In der A-Dressur dieser Prüfung belegten zwei Reiterinnen vom Jader RC den geteilten dritten Rang mit 83 Punkten. Tomke von Waaden war mit Sir Arthur ins Viereck gegangen, Marla Janne Schnelle mit Condee. Femke Johanna Korpis vom RV Ovelgönne landete mit Hamlet auf Rang sieben (72 Punkte), Maja Marie Brandt vom Nordenhamer RC kämpfte sich mit Lune bis auf Rang sieben vor (68 Punkte).

Auch Lotta Harbers vom RUFV Nordbutjadingen Tossens wird in Nethen an den Start gehen: Mit Secret Love holte sie 52 Punkte. Das bedeutete Rang 18. Auch die Ovelgönnerinnen Lia Marie Spekker und Cyra Bruns haben das große Ziel erreicht: Lia landete mit Desert Prince auf Platz 20 (46 Punkte), Cyra mit Ludwig auf Rang 25 (29).

In der E-Kombination gelang Emma Harbers vom RUFV Nordbutjadingen-Tossens eine Punktlandung. Mit Bogiman und 57 Zählern landete sie auf Rang 15 – die ersten 15 Paare dürfen in Nethen um den Sieg reiten. Devin Marcel Blohm (Jader RC) und Bellino hatten Pech: Sie landeten mit 57 Punkte auf dem undankbaren 16. Rang.

Gute Ergebnisse

In der Qualifikation für die Oldenburger Talentförderung belegte Joana Holst vom Nordenhamer RC mit Cooper-Lou den geteilten dritten Platz in der Stilspringprüfung auf L-Niveau. Ebenfalls unter den ersten Zehn landete Emma Duhm vom Butjadinger RV Stollhamm. Mit Cador’s Carlo holte sie 71 Punkte.

In der L-Dressur dieses Wettbewerbs war Katharina Maichrzak vom Jader RC die beste Reiterin aus der Wesermarsch. Mit First Attempt hatte sie 69 Punkte gesammelt. Das reichte zu Platz sieben. Lorina Spekker vom RV Ovelgönne wurde mit Frenchkiss Neunte mit 68 Punkten. Auch Mira Lintzen vom Stedinger RUFV Sturmvogel Berne (Platz elf) und Sophia Böttcher (Platz 17) schafften die Qualifikation. Mira holte mit Raashido San Diego 64 Punkte, Sophia mit Alice 36 Punkte.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.