• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Vorfreude auf Titelkämpfe

23.08.2018

Wesermarsch /Oldenburg Wer den besten Leichtathleten und Leichtathletinnen bei der Europameisterschaft in Berlin zugeschaut hat, ahnt, welchen Einfluss positive Emotionen auf ihre Leistungen haben können. Ganz simpel gesagt: Sportlerinnen und Sportler, die Energie aus ihnen ziehen können, laufen schneller und springen höher (oder weiter, natürlich). Auch die sechs Nachwuchs-Leichtathleten aus der Wesermarsch, die am Samstag und am Sonntag (25. und 26. August) im Oldenburger Marschwegstadion um die Landesmeisterschaften der Altersklassen U 16 und U 20 kämpfen, werden das registriert haben. Vier Talente vom SV Nordenham und zwei vom TuS Jaderberg versuchen dort, ihre Bestleistungen abzurufen.

Mammutveranstaltung

Der Nordenhamer Trainer Stefan Doerner spricht zu Recht von einer Mammutveranstaltung. 1050 Meldungen sind eine Hausmarke. 671 Nachwuchs-Asse aus 135 Vereinen werden starten. Ein Gewusel ist programmiert. Das erhöht die Anforderungen an die Konzentrationsfähigkeit der jungen Sportlerinnen und Sportler ungemein, zumal die Landestitelkämpfe auch einen hohen Stellenwert haben. Schon die Qualifikation für diesen Wettbewerb sei ein Erfolg, sagt Doerner.

Die meisten Trainerinnen und Trainer dürften das ähnlich sehen. Doerner ist stolz darauf, dass sich vier Nordenhamer qualifiziert haben – drei mehr als im Vorjahr. Bei den Landesmeisterschaften in der Halle im Januar des Jahres 2019 werden nach seinen Worten sogar fünf SVN-Talente starten.

Michael Rettberg vom TuS Jaderberg schlägt in dieselbe Kerbe. Er freut sich riesig – auf die Meisterschaft und für seine Schützlinge. „Es ist schon klasse, dass der TuS Jaderberg zwei Sportler zur Landesmeisterschaft schickt“, sagt er. Farhad Abdalkarem startet in der Altersklasse M 20 über die 3000 Meter. Arne Riebel tritt im Weitsprung und im 100-Meter-Sprint der Altersklasse U 15 an.

Farhad (Jahrgang 2002) hat erst vor kurzem sein Debüt auf der Bahn gefeiert. „Zuvor war er nur auf der Straße unterwegs“, sagt Trainer Rettberg. Noch im vergangenen Jahr benötigte Farhad für die kurze Langstrecke mehr als elf Minuten. Inzwischen hat er sich um mehr als eine Minute verbessert. „Um die Qualifikationszeit zu laufen, ist er kurzerhand nach Melle gefahren“, erzählt Rettberg. Dort lief Farhad die 3000 Meter in 10:01 Minuten. „Nach dem Rennen meinte er, dass er taktisch noch klüger hätte laufen können“, sagt Rettberg. „Im Ziel hatte er noch Reserven.“ Farhad visiert laut Rettberg die 9:30-Minuten-Marke an.

Auch Arne Riebel (U 15) schaffte den Sprung aufs nächsthöhere Plateau. „Er hat schon bei Kreismeisterschaften gute Leistungen gezeigt“, sagt Rettberg. „Aber er hat zuletzt einen deutlichen Leistungssprung gemacht.“ Nicht zuletzt dank der guten Arbeit seiner Trainerin Nicole Rimkus.

Über die 100 Meter hat sich Arne in 11,9 Sekunden qualifiziert. Nur wenige der 34 Konkurrenten waren schneller. Im Weitsprung hatte er mit 5,49 Metern die geforderte Qualifikationsweite um neun Zentimeter übertroffen. 13 Springer werden sich in seiner Altersklasse messen.

Beste Meldezeit

Die Nordenhamer Ausnahme-Sprinterin Jule Wachtendorf (W 14) geht über die 100 Meter mit der besten Meldezeit des 53 Läuferinnen großen Starterfeldes in den Wettkampf: 12,6 Sekunden. Doch die Konkurrentinnen seien zuletzt konstanter gewesen, sagt Trainer Doerner. Esa Wema vom TV Cloppenburg, die Zweitschnellste des Feldes, bestätigte zum Beispiel ihre Klasse bei den Regionsmeisterschaften am vergangenen Wochenende in Delmenhorst. Es werde wohl viel von der Tagesform abhängen, sagt Doerner.

Jule wird noch in zwei weiteren Disziplinen starten: über die 80 Meter Hürden und im Weitsprung. Im Weitsprung liegt sie mit ihrer Qualifikationsweite (4,80 Meter) im vorderen Drittel des Feldes. Wenn sie im Gegensatz zu den Regionsmeisterschaften den Balken zumindest ein Mal voll trifft, könnte sie für eine Überraschung sorgen. Für die Hürdenstrecke hat sie sich in 13,90 Sekunden qualifiziert.

Starke Konkurrenten

Ihr Vereinskamerad Joshua Bunz-Ebsen liegt mit seiner Qualifikationszeit über die 100 Meter (11,43 Sekunden) im Mittelfeld der Altersklasse U 20. Er werde versuchen, den Vorlauf zu überstehen, sagt Trainer Doerner. „Was dann noch gegen die starke Konkurrenz geht, wird sich zeigen.“ Im Hochsprung werde der 1,76 Meter große Joshua schon seine eigene Körperlänge überspringen müssen, wenn er zu den besten Zehn gehören wolle, mutmaßt der Trainer. Joshua hat sich mit 1,80 Metern qualifiziert. Zum Vergleich: Topfavorit Linus Pieper (Osterholz) übersprang im Vorfeld 1,95 Meter.

Eibo Heinrichs vom SVN hat sich gleich für drei Disziplinen in der Altersklasse M 14 qualifiziert. Über die 100 Meter (Meldezeit: 12,88 Sekunden) peilt er den Sprung in die zweite Runde an. Wenn er das schaffen sollte, wäre das aber „schon eine große Überraschung“, meint sein Trainer. Im Kugelstoßen mit der vier Kilogramm schweren Kugel wird Eibo zusammen mit seinem Vereinskollegen Silas Wittrock versuchen, die Spezialisten ein wenig zu ärgern. Kurios: Beide haben sich mit 10,14 Metern qualifiziert.

Über die 800 Meter peilt Eibo eine Bestzeit an. In 2:17,57 Minuten hat er sich als Viertschnellster qualifiziert. Vor Eibo liegen Laurenz Badenhop (2:09,90 Minuten/Walsrode), Tim Kalies (2:13,14/Braunschweig) und Rickard Glöckner (2:16,40/Bothfeld). Eibos Trainer stellt gleichwohl klar: „Nur wenn alles optimal läuft, kann er unter die besten Vier aus Niedersachsen kommen.“

Doch dass der Optimalfall keine Hexerei ist, zeigt wiederum der Blick auf die Europameisterschaft – Stabhochspringer Armand Duplantis und Hochspringer Mateusz Przybylko lassen grüßen.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.