• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

14-jährige Reiterin überrascht sich selbst

15.06.2018

Wesermarsch Im Kampf um die Kreismeisterschaften des Kreissreiterverbands Wesermarsch sind am vergangenen Wochenende während des Turniers des Jader Reitclubs in Jaderberg die ersten Entscheidungen gefallen. Lena Hennig vom Reiterverein Ovelgönne hat mit Samun den Titel in der kleinen Tour gewonnen. Bettina Vogt vom Jader RC sicherte sich die Kreismeisterschaft mit Coco Chanel in der mittleren Tour. Die Entscheidungen in der E-Kombination und in den beiden Dressur-Touren fallen erst im abschließenden Turnier in Nordenham.

Lena Hennig freut sich riesig über ihren Titel. Die 14-Jährige aus Golzwarden war mit ihren Leistungen in Jaderberg sehr zufrieden. Im A*-Stilspringen hatte sie 41 Punkte – also die Höchstpunktzahl geholt. Im A**-Springen langte es zu 38 Punkten. Hier waren die Zweitplatzierte der Gesamtwertung, Eske Poelman (Ovelgönne/Velten), und Nina Nötzig (Jaderberg/Caruso) diesmal besser. Diese beiden kämpfen in Nordenham um Platz zwei. Dort kann Lena mit ihrem neunjährigen Oldenburger Wallach entspannt starten. Samun habe einen großen Anteil am Erfolg, sagt sie. „Er hilft mir immer und lässt mich nie im Stich.“

Allerdings ist sie immer noch ein wenig überrascht, dass sie mit Samun den Titel ausgerechnet im Springen gewonnen hat. „Samun ist eigentlich ein Dressurpferd“, sagt sie. Erst im vergangenen Jahr habe sie sich mit dem Wallach erstmals ans Springen gewagt. „Ich habe wirklich nicht damit gerechnet, dass ich in diesem Jahr im Stil-Springen gleich so hohe Achter-Noten bekomme.“

Die Springprüfungen machen ihr zwar auch sehr viel Spaß, aber sie selbst sieht ihre Zukunft eher als Dressur-Reiterin, sagt sie. Ein Mal in der Woche steht Springunterricht auf dem Programm. Hinzu kommen zwei wöchentliche Dressur-Einheiten, die in jeder zweiten Woche von einer dritten Einheit ergänzt werden.

Platz eins

Und so erklärt es sich auch, dass Lena Hennig und Samun auch in der großen Tour des Dressur-Wettbewerbs gute Chancen haben, den Titel zu holen. In Jaderberg schnappte sich das Duo in der L-Trense und in der L-Kandare die volle Punktzahl. Mit 240 Punkten belegt es Platz eins.

Aber die Konkurrenz ist stark. Zweite ist Sarah von Häfen (Jader RC/Salino). Sie hat 237 Punkte auf ihrem Konto. Phoebe Fuchs (Moorriem/Donna Doria) und Antje Müller (Rodenkirchen/Fernando) belegen mit jeweils 235 Punkten Platz drei. Alle drei haben in dieser Saison schon mindestens ein Mal die volle Punktzahl geholt. Und alle drei werden in Nordenham versuchen, Lena vom ersten Platz zu verdrängen. Doch selbst wenn Lena das Double nicht schaffen sollte – die Erinnerung an eine überragende Saison kann ihr niemand mehr nehmen.

Am Wochenende wartet schon die nächste Herausforderung auf Lena – auf dem Gestüt Woldsee. Dann geht es um die Qualifikation für das Oldenburger Jugendchampionat. Dort ist sie im A-Springen derzeit Fünfte mit 69 Punkten. Fünf Springen werden angeboten, zwei Mal haben die Talente noch die Möglichkeit, Punkte zu holen. Die drei besten Prüfungen werden gewertet.

Unabhängig davon, wie Lena dort abschneidet: Ihr Vater Thomas wird wohl immer noch über die Leistung seiner Tochter staunen – und über die Auftritte des Wallachs. „Das ist schon sehr überraschend“, sagt er und betont noch mal, dass die Familie Samun ausdrücklich als Dressurpferd gekauft habe. „Außerdem ist es sehr selten, dass junge Reiterinnen und Reiter in beiden Disziplinen so gut sind.“ Die Jugendarbeit in Ovelgönne zahle sich aus, meint Thomas Hennig, der dort 3. Vorsitzender ist.

Überhaupt scheint es, dass in der Wesermarsch gut gearbeitet wird. Auch Nina Nötzig vom Jader RC zeigt in diesem Sommer, dass sie sehr flexibel ist. In der kleinen Tour der Dressur startet sie mit Real Nice Boy. Das Paar zeigte am Wochenende im heimischen Viereck, dass es in der A*-Dressur nur schwer zu schlagen ist. Es sammelte 41 Punkte und führt das Klassement mit 234 Punkten an. Marleen Auffarth (Laurie’s Ass/Tossens) ist mit 230 Punkten Zweite. Beste Reiterin in der A**-Dressur in Jaderberg war Lydia Kuhn (Jader RC) mit Delight.

Würdige Kreismeisterin

Bettina Vogt machte unterdessen den Titel in der mittleren Tour der Springreiter mit bemerkenswerten Auftritten perfekt. Sie sicherte sich mit Coco Chanel schon zum dritten Mal die volle Punktzahl im A**-Springen und im L-Stilspringen – sie ist also eine würdige Kreismeisterin. Der Kampf um Platz zwei bleibt spannend. Eske Rowehl (Berne/Carry Sue) und Giannina Mammone (Ovelgönne/Claire de Lune) liegen mit 232 Zählern gleichauf.

In der E-Kombination führt Beeke von Häfen aus Tossens mit Remmi Demmi mit 238 Punkten. Platz zwei belegt Paula Wieland vom RC Nordenham mit Bente (237 Punkte). Die volle Punktzahl (41 Zähler) sowohl im Stil-Springen als auch in der Dressur holte am vergangenen Wochenende Anna Beier. Mit 160 Zählern belegt sie derzeit zwar nur Platz fünf. Aber die Ovelgönnerin ist mit Darius auch erst zwei Mal an den Start gegangen.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.