• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Spannung kennzeichnet Titelkämpfe

19.05.2018

Wesermarsch Die Saison im Reitsport hat im Landkreis Wesermarsch Fahrt aufgenommen. Aber die Situation ist unverändert. In fast allen Disziplinen der Kreismeisterschaft gibt es nach dem dritten Wertungsturnier am Himmelfahrtswochenende in Berne ein großes Gerangel um die vorderen Plätze. Die nächste Chance, Punkte zu holen, haben die Sportlerinnen und Sportler vom 1. bis zum 3. Juni beim Turnier des RV Ovelgönne.

In der kombinierten Prüfung (E-Stil-Springen und E-Dressur) gibt es derzeit drei aussichtsreiche Talente. Beeke von Häfen (Tossens) und ihr Pferd Remmi Demmi belegen Platz eins – punktgleich mit Paula Wieland aus Nordenham. Sie sicherte sich in Berne mit Bente zwei Mal die volle Punktzahl (41 Punkte) und hat jetzt ebenfalls 119 Punkte. Knapp dahinter liegt Marten Wittrock (RC Nordenham) mit Brilliant’s Buffy und 117 Punkten.

Die Lage in der kleinen Tour der Dressur ist ähnlich. Zwei Reiterinnen liegen punktgleich an der Spitze. Die Jaderbergerin Lydia Kuhn (Delight) und die Nordenhamerin Lina Trüper (Scalato) haben jeweils 218 Punkte.

Dreikampf

Auch hier gibt es einen Dreikampf. Marleen Auffarth (Tossens) liegt mit Laurie’s Ass nur einen Zähler dahinter. In Berne holte Lena Behrens aus Jaderberg auf Honey de Luxe die volle Punktzahl in der A*-Dressur. Ihre Vereinskameradin Nina Nötzig, die mit Real Nice Boy Platz fünf belegt, gewann die Wesermarsch-Wertung in der A**-Dressur.

In der kleinen Tour der Springreiter schnappten sich zwei Ovelgönnerinnen die 41 Punkte im A**-Springen. Lena Hennig, die mit Samun H in die Saison gegangen ist, führt das Klassement mit 240 Punkten an. Eske Poelmann und Velten liegen mit 228 Punkten auf Rang zwei. Nina Nötzig belegt mit Caruso Rang drei (187 Punkte). Sie war in Berne im A*-Stil-Springen beste Wesermarsch-Reiterin.

In der mittleren Tour war Lisa Eilers aus Jaderberg mit Sir Arthur MC in der A**-Dressur und in der L-Trense gleich zwei Mal erfolgreich. Sie wird sich weiterhin mit Jana Spark aus Berne (Salero/230 Punkte) und Jörn Albers aus Jaderberg (Roland/156 Punkte) um den Titel balgen.

Im Springen ziert die Bernerin Eske Rowehl mit Carry Sue die Spitze des Tableaus der mittleren Tour. Sie hat 232 Punkte – und im A**-Springen ihren Heimvorteil zu 41 Punkten genutzt. Carolina Dosch hatte sich im L-Stil-Springen mit Dalla auf heimischem Gelände die volle Punktzahl gesichert. Die Bernerin hat erst an einem Turnier teilgenommen und belegt derzeit Platz acht. Zweite ist Bettina Vogt aus Jaderberg. Sie hat mit Coco Chanel zwei Zähler weniger auf ihrem Konto als Eske Rowehl. Rang drei nimmt Julia Renken aus Tossens mit Catchy und 218 Punkten ein.

In der großen Tour hat Dressurreiterin Antje Müller aus Rodenkirchen in der L-Kandare gezeigt, warum sie amtierende Kreismeisterin ist. Sie sammelte mit Fernando 41 Punkte ein. War das der Auftakt einer Aufholjagd? Ganze vorne liegt derzeit Phoebe Fuchs aus Moorriem mit Donna Doria (231 Punkte). Aber die Ovelgönnerin Lena Hennig ist ihr mit Samun H und 230 Zählern auf den Fersen – und es folgen noch einige Paare, die Potenzial haben, sich nach vorne zu kämpfen.

Jaderberger vorne

Die große Tour der Springreiter- und -Reiterinnen prägen Stefan und Marte Trentelmann aus Jaderberg. Stefan hat mit Scendoria 157 Punkte in der Gesamtwertung geholt, Marte mit Cor de Chayenne 121 Zähler. Lisa-Marie Kandzia aus Bettingbühren verzeichnet mit Freddy aber auch schon 120 Punkte.

In der E-Dressur hat das Stollhammer Team von Mannschaftsführerin Ines Conrady die Führung mit dem Tagessieg ausgebaut. Pia-Sophie Langbehn, Tamika Schmedt, Pauline Mette und Elea Both waren erfolgreich. Zum zweiten Mal Platz zwei belegten die von Stephanie Oltmanns trainierten Bernerinnen Carlotta Baritz, Juliana Harms, Jessika Gärdes und Antonia Rebehn.

In der A-Dressur sind die Ovelgönnerinnen an Bettingbühren vorbeigezogen. Zur erfolgreichen Mannschaft des Trainerduos Christian Heilhecker/Romana de Brito Soares gehören Sophia Böttcher, Eske Poelmann, Aukje Poelman und Johanna Hackmann. Sie haben 80 Punkte. Bettingbühren ist Zweiter mit 79 Punkten, Berne Dritter mit 77 Punkten, die Startgemeinschaft Tossens/Rodenkirchen Vierter mit 74 Punkten.

Im ersten A-Springen (die NWZ berichtete) freute sich die Berner Gummibärenbande über den Sieg. Platz zwei belegten die Berner Glücksbärchis, Rang drei die Ovelgönner Burgspringer.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.