• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Hoch zu Ross zum Titel im Rasteder Schlosspark

14.07.2018

Wesermarsch /Rastede Pflichtveranstaltung für alle Pferdesportfans: Im Rasteder Schlosspark findet vom 17. bis zum 22. Juli das Oldenburger Landesturnier statt. Eine Menge Tradition weht den rund 900 Reitern und knapp 3000 Pferden um die Ohren, denn das Turnier wird in diesem Jahr zum 70. Mal ausgetragen. Auch zahlreiche Aktive aus der Wesermarsch werden an den Start gehen.

Besondere Atmosphäre

Insgesamt 106 Prüfungen werden an diesen sechs Tagen ausgeritten. Es geht von den Ponys bis zu den Pferden, von der Elite bis zum talentierten Nachwuchs. Besonders die Jugendlichen fiebern oftmals ihrem großen Auftritt in der besonderen Atmosphäre der weißen Pagodenzelte mit zahlreichen Zuschauern entgegen. Den Besuchern wird von der Dressur über Springreiten, Geländeritt, Vielseitigkeit, Hindernis für Zwei- und Vierspänner bis hin zur Stutenschau eine enorme Vielfalt geboten.

Begehrt sind auch der Talentförderpreis und das Jugendchampionat. Den Förderpreis der Dressurreiterprüfung Klasse L gewann im Vorjahr Lene Sofie Brandt vom Nordenhamer Reitclub auf Salita con Sally. Für das Landesturnier haben sich 24 Reiter für den Förderpreis in der Stilspringprüfung L und Dressurreiterprüfung der Klasse L qualifiziert, darunter sieben Reiterinnen aus dem Kreisverband Wesermarsch. In der Stilspringprüfung sind Janne Christina Brandt, Nordenhamer RC, mit Candy Contagia, Carolina Dosch mit Dalla, Mira Lintzen mit Raashido San Diego und Eske Rowehl mit Carry Sue, alle RUFV Sturmvogel Berne, dabei. In der Dressur sind Lisa Göhmann, Moorriemer RC, mit Donna Doria, Katharina Maichrzak, Jader RC, mit Paula und Lina Trüper, Nordenhamer RC, mit Scalato vertreten.

Eine Besonderheit ist der Oldie-Cup, der nur alle fünf Jahre angeboten wird. Dabei handelt es sich um eine Mannschaftsdressur-Kür der Klasse A für die Kreisreiterverbände. Voraussetzung für eine Startberechtigung ist, dass der Aktive bereits vor 1994 schon einmal am Landesturnier teilgenommen hat. Ein Team besteht aus sechs Reitern. Bei der jüngsten Austragung im Jahr 2013 konnte die Wesermarsch-Mannschaft den begehrten Wanderpokal gewinnen.

Der Trainingsfleiß ist groß: Die Wesermarsch-Oldies haben seit etlichen Wochen im Trainingslager auf dem Hof Sosath in Lemwerder an ihrer Kür gefeilt. Mannschaftsführerin ist Susanne Osterloh, RV Bettingbühren. Die Reiter sind Corinna Hinkel, RV Bettingbühren, Frauke Cornelius, RV Ovelgönne, Friederike von Waaden, Jader RC, Susanne Müller, RV Bettingbühren, Ann Kathrin Döring, RV Ovelgönne, und Wilke König, Jader Reitclub. Als Ersatz steht Karl Hermann Gillhaus, RV Ovelgönne, bereit.

Kreis-Team am Samstag

Am Sonnabend um 15.30 Uhr steht die Dressurprüfung Klasse L - Kür für Kreis-Mannschaften an. Hier ist die Wesermarsch mit der Mannschaftsführerin Luisa Hemme, RV Ovelgönne, und den Reiter(innen) Juliane Müller, RV Ovelgönne, Sara von Häfen, Jader Reitclub, Rabea Feldhusen, RV Ovelgönne, Hilla Hashagen, RV Ovelgönne; Ersatz Milla Deharde, Jader RC vertreten. „Wir sind in allen Bereichen gut aufgestellt“, freut sich der Kreisvorsitzende Werner Trüper schon auf die Veranstaltung.


Mehr Infos unter   www.oldenburger-landesturnier.de 

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.