• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Schleuderball: Mentzhauser TV jetzt Tabellenführer

30.07.2019

Wesermarsch In der Schleuderball-Landesliga standen weitere Favoritensiege zu Papier. In der Meisterschaftsrunde setzten sich die Favoriten Mentzhauser TV und TuS Grabstede durch. Als Absteiger aus der Bezirksklasse steht der KBV Kreuzmoor fest.

Landesliga – Meisterschaftsrunde

Mentzhauser TV – TSV Abbehausen 9:3 (9:0 Halbzeitstand): Die Favoritenrolle lag eindeutig beim Mentzhauser TV, da die Gäste nicht in Bestbesetzung antraten. Die Mentzhauser versuchten in der 1. Spielhälfte den Windvorteil für ein schnelles und druckvolles Spiel zu nutzen. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten. Bereits nach wenigen Spielzügen stellte sich der erste Torerfolg ein. Gleichzeitig schlichen sich zahlreiche Fehler in das Spiel der Abbehauser ein, so dass die Tore fortan nahezu im Zwei-Minuten-Takt fielen. Zur Halbzeitpause (9:0) war schon alles entschieden. Mit Windunterstützung gelang den Gästen in der zweiten Spielhälfte nur eine Resultatverbesserung. Der MTV (10:2) hat die Tabellenführung vor dem spielfreien Titelverteidiger BV Reitland (9:1) übernommen.

TuS Grabstede – KBV Grünenkamp 4:0 (3:0): Das Nachbarduell lockte zahlreiche Zuschauer an. Bereits nach den ersten drei Würfen gingen die Gastgeber mit Rückenwind in Führung. Die Hausherren konnten sich durch gute, aber auch riskante Schockwürfe Platz verschaffen. Die Grünenkamper hielten mit guten Würfen dagegen und hatten selbst die Chance zum Torerfolg. Der blieb aber aus, auch in der 2. Spielhälfte trotz der Windunterstützung. Zudem schlichen sich bei den Gästen einige Fehler ein, sodass die Grabsteder ein weiteres Tor erzielen konnten. Der TuS Grabstede (7:3) ist Dritter. Noch punktlos (0:12) ist der KBV Grünenkamp in der Meisterschaftsrunde.

Landesliga –Abstiegsrunde

TV WaddensAltenhuntorfer SV II 5:1 (5:0): Mit dem Wind im Rücken und guten Wurfbällen machten die Hausherren einige Meter gut und erreichten schnell das Tor der Gäste. Diese befreiten sich durch gute Schockbälle immer wieder aus dem Gefahrenbereich, sodass das erste Tor des Tages noch auf sich warten ließ. Dann wurde der Druck so groß und ein abgefangener 3. Schockball wurde zum Torerfolg genutzt. Bis zum Pausenpfiff folgten noch vier weitere Treffer der Gastgeber. Im zweiten Durchgang machten die Gäste mächtig Druck, aber die Waddenser Hinterreihe konnte sich mit guten Schockbällen retten. Zudem erwischte die Butjenter 3-Meter-Reihe einen starken Tag und fing einige Bälle ab. Es langte für die Gäste nur noch für den Ehrentreffer. Der TV Waddens (6:6) glich mit dem Sieg den Punktstand in der Abstiegsrunde aus. Die „Rote Laterne“ (0:10) behält der ASV II.

Bezirksklasse

Mentzhauser TV III - TSV Abbehausen III 7:0 (1:0): Der Meister fuhr den nächsten ungefährdeten Erfolg ein. Respekt zollten die Aktiven dem Abbehauser Horst Freese. Gerade seinen 70. Geburtstag vollendet, rief er wie gewohnt eine starke Leistung ab. Mit seiner Einstellung zum Schleuderball- und Friesensport ist er sicherlich ein Vorbild für die Jugend. Weiterhin eine „weiße Weste“ (18:0) weist der MTV vor. Der TSV (7:11) bleibt als Vorletzter auf dem 5. Rang.

Altenhuntorfer SV III - KBV Kreuzmoor 6:0 (2:0): Die Kreuzmoorer, in den letzten beiden Partien mit drei Punkten im Aufwind, konnten nur sieben Aktive aufbieten. Die Gäste begannen mit dem Wind im Rücken, hatten aber arge Probleme mit den halbhohen Schockwürfen vom Altenhuntorfer Hauptfang Kai Haye. Den im Abstiegskampf hoch motivierten Gastgebern gelang nach 10 Minuten das 1. Tor. Auch die sehr weiten Schockwürfe des Kreuzmoorer Hauptfängers Matthias Gerken konnten an der gewieften Spielweise der Hausherrn nichts ändern. In der 2. Halbzeit drängte der Gastgeber Kreuzmoor schnell zurück. Binnen fünf Minuten wurden zwei weitere Tore erzielt. Der ASV klettert nun mit 9:9 Punkten auf Platz zwei. Der KBV Kreuzmoor (3:15) muss den Weg in die Kreisklasse antreten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.