• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Neustadt feiert den Meistertitel

13.08.2019

Wesermarsch In der Schleuderball-Saison sind die ersten Entscheidungen gefallen, weitere rücken näher. In der Meisterschaftsrunde der Landesliga überraschte der KBV Grünenkamp mit dem ersten Punktgewinn ausgerechnet gegen Titelverteidiger BV Reitland. In der Spitzenpartie behauptete sich der Mentzhauser TV gegen TuS Grabstede. Kampflos sicherte sich der TV Neustadt den Titel in der Bezirksliga.

Landesliga – Titelrunde

KBV Grünenkamp – BV Reitland 1:1 (1:0). Die Gäste reisten nicht in Bestbesetzung an. Es entwickelte sich ein spannendes und interessantes Spiel. Grünenkamp zeigte durch die Bank starke Wurfbälle. Auf der anderen Seite blieben die gewohnt weiten Schockbälle des Reitlander Hauptfängers Hauke Freese zunächst aus. Die Grünenkamper Sascha Hemme und Patrick Hattermann konnten in der ersten Halbzeit im Schockspiel gut mithalten. Mit einigen gut platzierten Würfen drängten die Hausherren die Gäste nach und nach in ihren Torraum zurück. Die 1:0-Führung hätte bis zu Halbzeitpause sogar auf 2:0 erhöhen werden können. In der zweiten Halbzeit trumpfte Hauke Freese mit deutlich weiteren Schockbällen auf. Die Grünenkamper wehrten sich nach Kräften, konnten den Ausgleich nicht verhindern, wohl aber den Sieg der Reitlander. Die mussten einen wichtigen Punkt im Kampf um die Meisterschaft liegen lassen.

Mentzhauser TV - TuS Grabstede 3:0 (2:0). Im Spitzenspiel des drittletzten Spieltages trafen zwei Mannschaften aufeinander, die sich beide noch Hoffnungen auf die Meisterschaft machen konnten. Allerdings mussten die Mentzhauser verletzungsbedingt auf drei Spieler verzichten. Bei kräftigem Seitenwind waren es zunächst die Grabsteder, die Druck ausübten. Die Mentzhauser konnten sich aber befreien und das Spiel durch starke Wurfweiten bestimmen. So kamen die Gastgeber noch in der ersten Halbzeit zu zwei Torerfolgen. Nach der Pause ergab sich das gleiche Bild. Der Mentzhauser TV war weiterhin tonangebend. Am letzten Spieltag bei den Landesmeisterschaften in Altjührden kommt es zum Titelkampf-Finale gegen den punktgleichen BV Reitland.

Landesliga – Abstieg

Mentzhauser TV II - Altenhuntorfer SV 0:12 (0:5). Der Gastgeber konnte in Diekmannshausen nur sieben Aktive aufbieten. Schon in der ersten Hälfte war das Spiel entschieden, obwohl die Mentzhauser mit Rückenwind spielten. Denn die Gäste nutzten die freien Räume und die Abstimmungsprobleme bei den Hausherren für sich aus. Gegen den schwächer werdenden TV bauten die Altenhuntorfer ihren Vorsprung kontinuierlich aus.

Mentzhauser TV II – TV Waddens 0:7 (0:3). Sieben Mentzhauser standen acht Waddensern gegenüber. Zudem mussten die Gastgeber auf drei Leistungsträger verzichten. Das erste Tor ließ auch nicht lange auf sich warten. Durch die relativ großen Wurfunterschiede fielen die nächsten Treffer. Damit ist der Abstieg der Mentzhauser besiegelt. Mannschaftsführer Thorge Bolles: „Wir werden nächstes Jahr in der Bezirksliga wieder angreifen.“

Altenhuntorfer SV II – TV Schweiburg 0:5 (0:0). Schon vor der Partie stand der Abstieg der ASV-Reserve fest. Beide Mannschaften brachten nur sechs Spieler aufs Feld. In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie, in der die Altenhuntorfer es durch Fehler im Schock- und Stellungsspiel versäumten, sich mit einem Torerfolg zu belohnen. In der zweiten Halbzeit machten die Schweiburger mit dem Wind im Rücken das Spiel schnell und drückten die Altenhuntorfer auch mit besseren Wurfweiten in Richtung Tor.

Bezirksliga

AT RodenkirchenTSV Abbehausen II 6:2 (0:2). Dank des Windvorteils konnte Abbehausen zwei Tore bis zum Halbzeitpfiff erzielen. Nach dem Pausentee rief der ATR sein volles Potenzial ab. Die guten Wurfweiten, insbesondere durch Nico Hellmers, führten zügig zum Ausgleich. Danach war die Luft beim TSV raus. Der ATR nimmt mit 11:7 Punkten den zweiten Aufstiegsrang zur Landesliga ein.

BV SalzendeichKBV Altjührden/Obenstrohe 3:0 (0:0). Die Gäste betraten das Feld mit nur fünf Spielern. Absteiger Salzendeich hielt mit sechs Akteuren dagegen. In der ersten Halbzeit war das Spiel mit dem 0:0 sehr ausgeglichen. Im zweiten Abschnitt griff Salzendeich an und erzielte drei Tore. Damit war die Überraschung perfekt: Salzendeich feierte den ersten Sieg in der Saison.

TV Neustadt - TSV Abbehausen II 5:0 kampflos. Die Gastgeber hatten alles für die Meisterschaftsentscheidung vorbereitet. Die Abbehauser verzichteten aber auf ein sportliches Duell und traten nicht an. Mit 14:2 Punkten stehen die Neustädter jetzt als Meister und Aufsteiger in die Landesliga fest. In der höchsten Spielklasse war der TVN schon einmal in der Saison 2014 vertreten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.