• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Reitland landet Sieg im Spitzenspiel

09.07.2019

Wesermarsch Die Teilnehmer der Meisterschaftsrunde in der Schleuderball-Landesliga stehen fest. Qualifiziert haben sich nach neun Spieltagen BV Reitland, Mentzhauser TV, TuS Grabstede, TSV Abbehausen und KBV Grünenkamp. Die fünf Teams der unteren Tabellenhälfte – der Altenhuntorfer SV, TV Schweiburg, TV Waddens, Mentzhauser TV II und Altenhuntorfer SV II – ermitteln die beiden Absteiger

Landesliga: TV Schweiburg - TV Waddens 7:0 (1:0). Bitter: Beim Versuch den ersten Schockball zu fangen, verletzte sich ein Gästespieler an zwei Fingern. Die Waddenser konnten auffüllen, die Schweiburger dagegen spielten durchgehend mit sieben Spielern. Die Zuschauer sahen eine durchwachsene erste Halbzeit. Zunächst schien es, als könnten die Gäste in Führung gehen.

Doch Pustekuchen. Die Gastgeber erspielten sich bald leichte Vorteile. Aber sie gingen erst kurz vor der Pause in Führung. In der zweiten Halbzeit spielten die Gastgeber mit dem eigenen Ball und mehr Durchschlagskraft. Sie bauten ihre Führung stetig aus und benötigten nicht mehr als fünf Würfe, um den jeweils nächsten Treffer zu erzielen.

Altenhuntorfer SV II - Mentzhauser TV 0:8 (0:2). Die Gastgeber traten mit sieben Spielern an, die Gäste waren mit acht Spielern vollzählig. Der ASV spielte zunächst mit Rückenwind.

Dennoch zeigten die Mentzhauser die besseren Wurfweiten. Mit guten Schockbällen konnte der ASV zunächst den Rückstand verhindern. Überdies hatte sich der MTV Fangfehler erlaubt. Immerhin nahmen die Mentzhauser noch einen 2:0-Vorsprung mit in die Pause. In der zweiten Halbzeit profitierten sie vom Rückenwind und Fehlern des ASV und legten sechs Tore nach.

TuS Grabstede - Altenhuntorfer SV 3:2 (0:2). Beide Teams spielten vollzählig. Die Gastgeber spielten zunächst gegen den Wind und leisteten sich in der ersten Hälfte unerwartet viele Fehler. Schlechte Würfe und Missverständnisse prägten das Grünenkamper Spiel. Das nutzten die Gäste mit zwei Toren konsequent aus.

Nach dem Seitenwechsel startete der TuS Grabstede mit einer deutlichen Leistungssteigerung. Die Partie wurde merklich schneller. Ein ums andere Mal überwanden die Grabsteder mit ihren Schockbällen die Drei-Meter Reihe der Gäste. Kurz vor Schluss gelang dem Favoriten noch der Siegtreffer.

BV Reitland - KBV Grünenkamp 4:0 (1:0). In der Spitzenpartie standen den Reitlandern zehn Spieler zur Verfügung. Dagegen konnten die Friesländer nur mit sieben Spielern anreisen. Sie begannen mit ihrem Ball und lieferten dem BV Reitland zunächst ein Duell auf Augenhöhe. Die zahlreichen Zuschauer sahen gute Wurfbälle auf beiden Seiten. Bei den Schockbällen war auch nicht viel Raumgewinn zu holen.

Im Laufe des Spiels wurden die Reitlander etwas besser. Sie drängten die Gäste zurück. Obwohl Hauke Freese einen Schockball ins Aus setzte, erzielten die Hausherren im ersten Durchgang den Führungstreffer.

Die Grünenkamper antworteten und machten Druck. Aber sie nahmen den Rückstand mit in die Pause.

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte waren die Teams gleichwertig. Aber dann setzten sich die Reitlander immer mehr durch und bestimmten das Spiel. Mit konstanten Leistungen drängten sie die Gäste ins Tor und erzielten den zweiten Treffer. Die Grünenkamper versuchten anschließend, immer wieder Druck aufzubauen. Allerdings hielten die Reitlander die Friesen weit genug von ihrem Tor weg. Im weiteren Verlauf der Partie nutzten die Reitlander ihre Vorteile und personelle Überlegenheit aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.