• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Schweiburger müssen sich Grünenkampern beugen

22.05.2018

Wesermarsch Der Titelverteidiger in der Landesliga der Schleuderballer hat die Muskeln spielen lassen. Der BV Reitland gewann am Wochenende das Auswärtsspiel gegen den Vizemeister Mentzhauser TV mit 3:0.

Landesliga

Mentzhauser TV - BV Reitland 0:3 (0:0). Die Gastgeber mussten verletzungsbedingt auf Manuel Runge sowie auf Ludger Ruch und Christian Runge verzichten. Dennoch sahen die Zuschauer ein weitgehend ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen für Reitland. Zur Pause stand es 0:0. In der zweiten Halbzeit konnte der BV Reitland mit Windunterstützung und eigenem Ball seine Vorteile bei den Schockbällen nutzen. Dem Mentzhauser TV merkte man die Abwesenheit seiner Leistungsträger deutlich an.

Mentzhauser TV - KBV Altjührden/Obenstrohe 6:0 (6:0). Die Friesen reisten nur mit fünf Spielern an. Dementsprechen einseitig war das Spiel. Zur Pause führte Mentzhausen schon mit 6:0. Zum zweiten Durchgang liefen die Teams nicht mehr auf. Ein Gästespieler hatte sich verletzt.

TSV Abbehausen - TSV Abbehausen II 7:0 (5:0). Der Favorit spielt souverän und gewann in der Höhe verdient. Die Erste hatte mit Windunterstützung schon in der ersten Hälfte alles klargemacht. Nach der Pause schaltete sie einen Gang zurück. Es reichte aber noch zu zwei weiteren Treffern.

TuS Grabstede - Altenhuntorfer SV 8:0 (4:0). Die Hausherren begannen zunächst mit leichtem Rückenwind. Einige Grabsteder Spieler hatten anfangs Probleme mit dem Ball der Altenhuntorfer, doch dank ihrer größeren Wurfkraft führten sie zur Pause mit 4:0. Der zweite Durchgang ähnelte dem ersten. Grabstede baute seine Führung aus und gewann verdient.

KBV Altjührden/Obenstrohe - TSV Abbehausen 0:5. Es war windstill. Die Zuschauer sahen eine interessante Partie, die zwischenzeitlich auf Augenhöhe verlief. Aber die Wurfleistungen der Gäste waren besser. TSV-Hauptfänger Nils Ottersberg nutzte die Lücken in der Altjührdener Mannschaft hervorragend. Die Würfe der Gastgeber waren im Vergleich zum Saisonauftakt besser.

Altjührdens Henning Stoffers sorgte für einen sportlichen Höhepunkt. Er stand zwar 30 Meter im Tor, beförderte den Ball aber noch erfolgreich aus dem Torraum.

TV Waddens - TSV Abbehausen II 1:2 (0:2). Zahlreiche Zuschauer sahen ein spannendes Aufsteiger-Duell. Die Gäste machten von Beginn an Druck. Sie nutzten die Fehler der Gastgeber und führten zur Pause mit 2:0. Aber die Waddenser hatten sich einiges für die zweite Hälfte vorgenommen und versuchten, mit einem höheren Tempo und flachen Schockbällen den Rückstand wettzumachen. Der Anschlusstreffer fiel aber etwas zu spät. Die Abbehauser antworteten mit einem taktisch klugen Spiel und siegten verdient.

KBV Grünenkamp - TV Schweiburg 2:1 (1:1). Die Friesen mussten verletzungsbedingt auf drei Leistungsträger verzichten. Dennoch waren sie ebenbürtig. Die Gäste hatten in der ersten Halbzeit den Wind im Rücken und mussten das Spiel machen. Die Friesen überzeugten mit guten Würfen, die Wesermärschler um ihren Hauptfänger Frank Horstmann trumpften mit ihrem Schockspiel auf.

Die Grünenkamper machten sich das Leben selbst schwer, indem sie drei Mal einen Schockball außerhalb des Spielfeldes platzierten. Zur Pause stand es 1:1. Nach dem Wechsel riskierten die Gäste mehr. Doch die Drei-Meter-Reihe der Hausherren um Mannschaftsführer Jens Gebhardt war stabil. Auch der Mittelfang entschärfte einige Schockbälle. Die Grünenkamper Hauptfänger Sascha Hemme und Kevin Dupiczak behielten die Nerven und die Übersicht und führten ihr Team zum Heimsieg.

SG Mentzhausen/Oldenbrok - Mentzhauser TV II 1:4 (0:1). Die Spielgemeinschaft hatte Probleme beim Fangen der Wurfbälle und lag mit 0:1 hinten. Aber mit dem zweiten Wurf nach Wiederanpfiff glich sie aus. Dank der platzierten Schockbälle des Hauptfängers Leif Bolles gestaltete sie die zweite Halbzeit zunächst ausgeglichen. Aber Eric Klockgether, der Hauptfänger der Gäste, hielt mit weiten Schockbällen dagegen. In den letzten zehn Minuten erhöhte der MTV den Druck und feierte einen verdienten Sieg.

KBV Grünenkamp II - ATR Rodenkirchen, Mittwoch, 19 Uhr.

Bezirksklasse

Mentzhauser TV IV - SG BV Reitland II/TV Schweiburg II 3:1 (3:0). Die Teams waren gleichwertig. Die Gäste hatten in den ersten zehn Minuten Probleme mit der Sonne, die das Fangen der Bälle erschwerte. Mentzhausen bestrafte das und erzielte zwei Tore. Zwar stabilisierten sich die Gäste bald, aber Mentzhausen erhöhte noch vor der Pause. Die SG stand unter Druck und gab Gas. Die Mentzhauser spielten aber sehr sicher und befreiten sich immer wieder aus dem Torraum. Der Ehrentreffer fiel zu spät.

SG BV Reitland II/TV Schweiburg II - TV Waddens II 4:1.

TV Waddens II - BV Kreuzmoor, Dienstag, 19.45 Uhr

Kreisklasse

Altenhuntorfer SV III - KBV Grünenkamp III 5:0 (4:0). Die Gastgeber nutzten in der ersten Hälfte den Rückenwind, obwohl sie mit dem Ball des Gegners warfen. Bereits zur Pause war das Spiel entschieden.

AT Rodenkirchen II - TV Neustadt II 4:0 (3:0). Die Gastgeber agierten zunächst mit Rückenwind. Rodenkirchen näherte sich mit weiten Würfen schnell dem Tor der Gäste an, verpasste es aber, früh in Führung zu gehen. Die Gäste konnten sich zwar zwei Mal mit dem dritten Schockball aus dem Tor befreien. Aber der ATR ging mit einem Doppelschlag in Führung. Der dritte Treffer der Gastgeber fiel durch einen ungültigen Schockball der Gäste aus dem Tor heraus. In der zweiten Hälfte übten die Neustädter zwar Druck aus. Aber sie blieben erfolglos. Rodenkirchen befreite sich mit guten Wurf- und Schockbällen und warf noch ein Tor.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.