• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Leichtathletik: Wesermarsch-Talente bestätigen gute Leistungen

15.07.2015

Celle /Lemwerder /Brake Die Nachwuchsathleten aus der Wesermarsch haben am Wochenende bei den Meisterschaften Jugend U20 und U16 der Niedersächsischen und Bremischen Leichtathletikverbände in Celle mit guten Leistungen auf sich aufmerksam gemacht. Daniel Freels vom SV Brake sowie Philip von Estorff und Lilli Hampe von der SG akquinet Lemwerder bewegten sich mit den Topsportlern der Titelkämpfe auf Augenhöhe.

Der 15-jährige Sprinter Daniel Freels war über die 100 Meter an den Start gegangen. In seinem Vorlauf war er Schnellster. Er qualifizierte sich mit 11,95 Sekunden für den Zwischenlauf. Dort gelang ihm eine Steigerung. In 11,81 Sekunden landete er auf Platz drei. Damit qualifizierte er sich für das Finale. Und er zeigte Konstanz: Er kam wiederum in 11,95 Sekunden ins Ziel. Damit belegte er Platz sechs.

Derweil erwischte Philip von Estorff von der SG akquinet Lemwerder einen ordentlichen Start im Finale der Speerwerfer (männliche Jugend U20). Sein erster Versuch landete bei 41,41 Metern.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im zweiten Versuch hatte er ein wenig Pech. Mit 36,10 Metern blieb er etwas hinter seinen eigenen Möglichkeiten zurück und verpasste die durchaus realistische Möglichkeit, in Celle einen Platz unter den besten zehn Werfern zu erreichen.

Seine Vereinskameradin Lilli Hampe begann den Hochsprungwettbewerb in der weiblichen Jugend W14 wie fast alle ihre Konkurrentinnen mit der Anfangshöhe 1,38 Meter. Diese nahm sie gleich im ersten Versuch.

Die 1,43 Meter riss sie zwar beim ersten Mal, im zweiten Versuch blieb die Latte aber liegen. Die dann folgenden 1,48 Meter waren an diesem Tag zu hoch für Lilli: Die vielseitige Athletin schied mit drei Fehlversuchen aus.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.