• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Wesermarsch-Teams fliegen in Auftaktrunde raus

10.08.2016

Wesermarsch Der A-Jugend-Bezirkspokal findet fortan ohne die Fußball-Teams aus der Wesermarsch statt. Der TSV Abbehausen und der SV Brake mussten am Wochenende bereits in der ersten Runde die Segel streichen.

TSV Abbehausen - VfL Oldenburg 5:7 (0:1, 2:2) nach Elfmeterschießen. Gegen den Landesligisten hatten die Grün-Gelben lange Zeit einen schweren Stand. Nicht nur, dass die Oldenburger bis zur 60. Minute einen verdienten 2:0-Vorsprung herausschossen. Erschwert haben sich die Abbehauser die Aufgabe auch selbst, weil Dominik Schwarting bereits in der 28. Minute wegen Beleidigung eines Gegenspielers die Rote Karte erhielt.

Doch der TSV kam noch einmal zurück. Julian Milz verkürzte auf 1:2, und in der Nachspielzeit verwandelte Marco Wege einen direkten Freistoß zum 2:2. Im Elfmeterschießen zogen die Grün-Gelben aber doch den Kürzeren. Den letzten Strafstoß vergab Jan Wasmuth. „Die Einstellung nach der Roten Karte hat gestimmt“, sagte TSV-Trainer Raoul Kasper. Das Team habe gegen den höherklassigen Gegner in Unterzahl toll gekämpft.

Tore: 0:1 Müller (38.), 0:2 Goddon (60.), 1:2 Milz (63.), 2:2 Wego (90.+2).

TSV: Sören Büsing – Adriano Kerting, Jannik Weers, Yannik Rebehn, Thede Schwarting, Iosif Radu, Julius Neumann, Julian Milz, Marco Wege, Mirco Strietzel, Dominik Schwarting. Eingewechselt: Jan Wasmuth, Timon Bauer, Felix Eisenhauer und Felix Schmid.

SV Brake - SG Delmenhorst 2:5 (2:2). Die Kreisstädter machten in der ersten Halbzeit mächtig Druck und erspielten sich durch Treffer von Jan-Niklas Wiese und Jonas Koletzki eine 2:0-Führung. Die Elf von Trainer Lars Bechstein hatte obendrein noch viele weitere Chancen.

Zwei Hundertprozentige ließen Pierre-Steffen Heinemann und Jonas Koletzki liegen. Doch die Gäste schlugen zurück. Nach zwei Standardsituationen hatten sie bis zur Pause ausgeglichen. Den Auftakt in den zweiten Durchgang verpennten die Braker – Delmenhorst ging nach einem gut vorgetragenen Konter mit 3:2 in Front (49.). Die Hausherren drückten auf den Ausgleich, hatten viele Möglichkeiten, liefen aber immer wieder in Konter. So erhöhte die SGD auf 5:2.

„Am Defensivverhalten, vor allem aber an der Chancenverwertung müssen wir noch arbeiten“, sagte Bechstein nach dem Ausscheiden aus dem Bezirkspokal.

Tore: 1:0 Wiese (15.), 2:0 Koletzki (26.), 2:1 Füller (33.), 2:2 Hein (43.), 2:3 Fuhrken (49.), 2:4 Kastens (67.), 2:5 Kastens (86.).

SVB: Frederic Kunst – Jonas Koletzki, Jannik Heyer, Jan-Niklas Wiese, Dustin Miltkau, Sinan Ince, Enis Alan, Can Yasar, Kevin Heidenreich, Pierre-Steffen Heinemann, Mirco Stege. Eingewechselt: Kilian Tülek, Aaron Kosch, Julian Trautvetter und Len Röben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.