• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Tennis: 29 Mannschaften kämpfen um Punkte

04.05.2018

Wesermarsch Seit zwei Wochen belagern die Tennisspieler die Außenplätze. Kurz vor der offiziellen Saisoneröffnung durften schon viele Spieler und Spielerinnen erste Schlagversuche auf der roten Asche machen. Etliche Mannschaften aus der Wesermarsch beginnen am ersten Mai-Wochenende mit dem Punktspielbetrieb. Erstmals startet die Punktspielrunde nach der zum Jahresanfang durchgeführten Fusion zum Tennisverband Niedersachsen-Bremen (TNB) wieder mit Bremer Teams.

Aus der Wesermarsch haben im Erwachsenen-Bereich zwölf Vereine 29 Mannschaften gemeldet. Das ist ein Rückgang von drei Teams gegenüber dem Vorjahr. Im Jugendbereich nehmen nur sechs Vereine am Punktspielbetrieb teil, sie haben aber mit 31 Mannschaften ihren Vorjahresstand gehalten. Bei den Erwachsenen starten fünf auf Verbandsebene, davon vier in den Altersklassen. In der offenen Klasse sind nach dem Altersklassenwechsel der TKN-Herren in die AK 30 in der Verbandsliga die TKN-Damen das einzige auf Verbandsebene verbliebene Team.

Landesliga: Die Herren 60 des TK Nordenham spielen in der vierthöchsten Liga dieser Altersklasse. Sie sind die ranghöchste Mannschaft. In der neu zusammengestellten Staffel trifft das in den Vorjahren von Verletzungen gebeutelte Team auf neue Gegner.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dabei kommt es gleich in der Auftaktpartie zu einem Kuriosum. Das Team um Spielführer Karl Brandau muss beim TC Hagen (a. T. W.) antreten. Hier spielt Heinrich Schütte an der Spitzenposition seines Heimatvereines aus dem Tecklenburger Wald. Da der Verein keine Hallen-Mannschaft hat, spielt Schütte im Winter an Position eins des TKN-Nordliga-Teams. „Ein ganz harter Brocken für uns, da Heinrich schon zur Saisonvorbereitung in Kroatien war und gemeinsam mit seinen Mannschaftskollegen in der vorigen Woche auf Mallorca ein Trainingslager absolvierte“, sagt Bernd Markowsky, sein potenzieller Gegner.

Verbandsliga: In dieser Klasse spielt mit den Damen 50 des SV Nordenham ein etabliertes Team um Spielführerin Ulrike Weil. Da sich die Mannschaft durch jüngere Kräfte wie die frühere Spitzenspielerin Elke Bruns und auch Astrid Ripkens verstärkt hat, dürfte der Klassenerhalt kein Problem sein.

Neu unter den Altersklassen-Teams befinden sich die Herren 30 des TKN. Das langjährige Aushängeschild der Wesermarsch im Herrentennis um Spielführer Christopher Brandau möchte in dieser Liga um den Aufstieg mitspielen, zumal es in der Winterrunde schon in der Landesliga bewiesen hat, dass es mithalten kann.

Einen Altersklassenwechsel haben auch die früheren Herren 30 des SV Lemwerder um Spielführer Claus Wieken vorgenommen. Nach dem knappen Klassenerhalt im vorigen Sommer dank des besseren Matchpunkt-Verhältnisses, erhofft man sich, dass es bei den Herren 40 einfacher wird.

Verbandsklasse: Hier treffen die TKN-Damen in der offenen Klasse als ranghöchstes Wesermarsch-Team überwiegend auf bekannte Mannschaften aus dem Vorjahr.

Neun sind der Stader TC und der TV Stadtwerder aus Bremen. Der Klassenerhalt dürfte für die Damen um Spielführerin Rike Woesthoff bei einem normalen Saisonverlauf kein Problem sein.

Bezirksliga: Das langjährige zweite TKN-Herren-Team ist nun durch den Altersklassenwechsel zum ersten geworden. Nach langer Verletzungspause steht Martin Reinstrom wieder zur Verfügung. Neuzugang ist der frühere TKNer Matthias Klein vom Huder TV. Mit einer Mischung aus Herren-30-Spielern soll um Spielführer Steffen Brandau der Klassenerhalt gesichert werden.

In den Altersklassen steht bei den Herren 50 vom Blexer TB und den Herren 60 vom SV Nordenham ebenfalls das Ziel Klassenerhalt im Vordergrund.

Bezirksklasse: Hier nimmt das zweite Herren-Team des TK Nordenham am Punktspielbetrieb teil, das bis auf Spielführer Christian Wetzel und Alexander Schübel ein reines Studenten-Team ist. Wegen langer Anreisen und vieler Klausurtermine spielt es deshalb fast immer in wechselnder Aufstellung.

In den Altersklassen wollen sich die TKN-Damen 50 mit ihrem bewährten Spielerstamm wieder in ihrer „Ostfriesen-Staffel“ wie im Vorjahr behaupten. Bei den Herren 40 kommt es zwischen dem TC Burhave und dem SV Brake zu einem der wenigen Kreis-Derbys. Bei den Herren 60 haben die Männer vom Lemwerder TV um Spielführer Borchert Meyer bei der Staffeleinteilung nicht gerade von der Fusion profitiert. Während rechts der Weser eine reine Staffel aus dem Bremer Umland besteht, muss man selbst mehrmals durch den früheren Bezirk Weser-Ems touren.

Regionsliga: TK Nordenham III (Herren), Berner TV (Damen 40), Elsflether TB (Herren 30, SV Nordenham (Herren 50), TuS Warfleth (Herren 55), und SV Brake (Herren 65.).

1. Regionsklasse: SV Brake (Herren, Blexer TB (Herren 50).

2. Regionsklasse: SV Brake (Damen), TK Nordenham IV (Herren), TC Burhave (Damen 30, neu), TC Stadland (Herren 30), Berner TV (Herren 30, neu), Elsflether TB (Herren 40), SV Brake II (Herren 40), Lemwerder TV (Herren 50).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.