• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Nordenhamer Teams jubeln über Staffelsiege

21.08.2019

Wesermarsch Der schon als Staffelsieger und Landesliga-Aufsteiger feststehende SV Nordenham hat sich am vergangenen Wochenende zum Saisonabschluss noch einen bedeutungslosen Punktverlust beim 3:3 gegen den Absteiger TV RG Sögel in der Tennis-Verbandsliga erlaubt. Mit dem gleichen Ergebnis verabschiedete sich das zweite SVN-Herrenteam gegen Mitabsteiger TC SR Papenburg aus der Bezirksliga.

In derselben Staffel holte sich der TK Nordenham mit einem 6:0-Heimsieg gegen den TC Edewecht den Staffelsieg und steigt in die Verbandsklasse auf. Das zweite TKN-Team verspielte dagegen in der Parallelstaffel mit einer 0:6-Niederlage beim TSV Etelsen die Chance auf den zweiten Tabellenplatz.

Verbandsliga Herren: SV Nordenham - TV Rot-Gold Sögel 3:3. Die Gastgeber mussten auf ihren ungeschlagenen Spitzenspieler Hendrik Thada Grohbrügge verzichten. Für ihn kam Filip Radu zum Einsatz, der aber das Auftakteinzel verlor. Auch Lars Hibbeler an Position zwei ging leer aus. David Amendt und Philipp Ulrich waren dagegen erfolgreich. In den Doppeln sorgte Amendt/Hibbeler durch einen Zwei-Satz-Sieg für den dritten Punkt. Im zweiten Doppel gab der lange verletzte Peer Waller sein Saison-Debüt. Jedoch musste er sich zusammen mit Ulrich in einem wahren Tiebreak-Marathon knapp geschlagen geben.

David Amendt 2:6, 6:0, 6:4; Lars Hibbeler 6:7, 6:3, 5:7; Philipp Ulrich 6:3, 6:2; Filip Radu 5:7, 1:6; Amendt/Hibbeler 6:0, 7:5; Peer Waller/Ulrich 7:6, 6:7, 6:7

Bezirksliga Herren (Gruppe 217): TK Nordenham - TC Edewecht 6:0. Nachdem am Tag zuvor der direkte Mitkonkurrent um den Staffelsieg, der punktgleiche SV Sparta Werlte, mit 6:0 gegen TC GW Leer gewonnen hatte, stand der TKN im letzten Saisonspiel unter Zugzwang. Er musste mindestens mit 4:2 gewinnen, um den Verbandsklassen-Aufstieg zu schaffen. Der Tabellen-Dritte TC Edewecht erleichterte dann das Ganze aber, in dem er nur mit drei Spielern antrat. So kam der formstarke Jannik Schultze gar nicht zum Einsatz, denn seine drei Mitspieler sorgten für eine schnelle Entscheidung. Dabei brillierte Tim Okrey (LK 11) im Spitzenspiel mit einem Zwei-Satz-Sieg gegen den um drei Leistungsklassen besser eingestuften Robert Alksnis (LK 8). Die beiden Herren 30-Routiniers Lukas Stüdemann und Dennis Klahn überzeugten ebenfalls in zwei Sätzen. Das letzte Doppel war nur noch ein Schaulaufen für Okrey/Stüdemann.

Ungeschlagen krönte der TKN  eine lange Sommersaison mit sieben Spielen und füllt zukünftig die Lücke auf Verbandsebene wieder aus, die im vorvergangen Jahr durch den Altersklassen-Wechsel der damaligen ersten Herren in die Herren 30 entstanden ist.

Tim Okrey 6:3, 7:6; Lukas Stüdemann 6:4, 6:2; Dennis Klahn 6:4, 6:1; Jannik Schultze Gegner nicht anwesend; Okrey/Stüdemann 7:5, 6:4; Klahn/Schultze Gegner n. anw.

SV Nordenham II - TC Schwarz-Rot Papenburg 3:3. Die schon vorher als Absteiger feststehenden Gastgeber verpassten auch im letzten Saisonspiel den ersten Saisonsieg. Der SVN holte im siebten Spiel das dritte Unentschieden. Den Gästen kostete die Punkteinbuße den Klassenerhalt.

Für den SVN sorgten vor allem die beiden Radu-Brüder für einen versöhnlichen Saisonabschluss. Sie gewannen ihre Einzel, während Sebastian Nanninga und Oliver Kowalewski knappe Niederlagen im Match-Tiebreak kassierten. Beide holten aber zusammen im ersten Doppel den dritten Punkt zum Remis, während Emanuel und Josif Radu verloren.

Emanuel Radu 6:1, 6:4; Sebastian Nanninga 3:6, 7:6, 6:10; Oliver Kowalewski 2:6, 6:0, 4:10; Mihut-Josif Radu 6:3, 7:6; Nanninga/Kowalewski 6:4, 6:1; E. Radu/M.-J. Radu 4:6, 1:6

Bezirksliga Herren (Gruppe 218): TSV Etelsen - TK Nordenham II 6:0. Die Ausgangslage vor dem letzten Saisonspiel war klar: Der TKN hätte gewinnen müssen, um noch den zweiten Tabellenplatz erobern zu können. Den Gastgebern hätte schon ein Remis gereicht. Damit gaben die sich aber nicht zufrieden, sondern schickten die Gäste mit der höchsten Saison-Niederlage nach Hause. Ohne Steffen Brandau und Marius Heilmann war der TKN gegen die in Bestbesetzung angetretenen Gastgeber in allen Belangen unterlegen. Die Niederlage stand schon nach den Einzeln fest. Auch der im Doppel neu eingesetzte Spielführer Christian Wetzel konnte mit Alexander Schübel keine Resultatsverbesserung mehr herbeiführen.

Martin Reinstrom 3:6, 3:6; Jan Kalla 4:6, 2:6; Alexander Schübel 4:6, 5:7; Lennart Hempel 1:6, 3:6; Kalla/Hempel 2:6, 2:6; Schübel/Christian Wetzel 0:6, 4:6

Bezirksliga Herren 40: FTSV Jahn Brinkum II - TK Nordenham 2:4. Im Duell der beiden Absteiger gelang dem TKN der erste Saison-Sieg. Den Grundstein legten die Gäste in den Einzeln. Nur Maik Nordmann zahlte bei seiner Zwei-Satz-Niederlage Lehrgeld. Im Spitzenspiel gab der Gegner von Michael Scherotzki im zweiten Satz nach Rückstand verletzungsbedingt auf. Das gleiche Schicksal ereilte Scherotzki mit Markus Hausenblas im Doppel, in dem nach dem ersten Satz ebenfalls aufgeben musste. Matchwinner waren Thomas Schramm und Marco Schnakenberg, die im Einzel und im Doppel punkteten.

Michael Scherotzki 6:4, 3:2 Aufg. FTSV; Thomas Schramm 6:1, 6:4; Marco Schnakenberg 6:1, 6:4; Maik Nordmann 0:6, 1:6; Scherotzki/Markus Hausenblas 7:6, Aufg. TKN; Schramm/Schnakenberg 6:3, 6:0

Bezirksklasse Damen 50: TK Nordenham - TC Osterholz-Scharmbeck 4:2. Die Ausgangslage war klar: Nur der Gewinner hatte noch eine Chance auf den Staffelsieg. Nachdem Kerstin Wiemers ihr Einzel zügig gewonnen und Uschi Woesthoff verloren hatte, setzte sich Dorle Menke ebenfalls in zwei Sätzen durch. Kerstin Reinstrom setzte sich dann in dem mehr als dreistündigen, kräftezehrenden Schlüsselspiel knapp im Tiebreak des dritten Satzes durchsetzen, so dass der TKN vor den Doppeln 3:1 führte. Den vierten Punkt holten Wiemers/Menke im ersten Doppel, während die für die entkräftete Reinstrom ins Spiel gekommene Elke Strupowsky mit Woesthoff in drei Sätzen verlor.

Kerstin Reinstrom 5:7, 7:5, 7:6; Kerstin Wiemers 6:0, 6:3; Dorle Menke 7:5, 6:3; Uschi Woesthoff 6:7, 0:6; Wiemers/Menke 6:2, 6:2; Elke Strupowsky/Woesthoff 0:6, 7:5, 1:6

Bezirksklasse Herren 40: Wardenburger TC II - SV Brake 5:1. Durch diese hohe Auswärts-Niederlage stecken die Gäste wieder mitten im Abstiegskampf. Nur ein Sieg im letzten Spiel beim mitgefährdeten Huder TV würde die Rettung bringen. Gegen die Wardenburger gewann nur Kai Müller sein Einzel. Die hohe Niederlage täuscht etwas über den Spielverlauf hinweg, denn der SVB verlor drei Matches erst im Match-Tiebreak.

Oliver Kula 4:6, 2:6; Udo Nafzger 2:6, 7:5, 5:10; Kai Müller 6:0, 6:3; Hajo Salge 4:6, 6:1, 4:10; Nafzger/Kai Müller 6:1, 4:6, 12:14; Kula/Jörg Müller 5:7, 5:7

Bezirksklasse Herren 60: VfL Kloster Oesede - Lemwerder TV 4:2. In diesem Abstiegsduell stand von Anfang an fest, dass der Verlierer absteigen muss. Die Gäste mussten auf Werner Ammermann verzichten, was vor allem auch eine Schwächung in den Doppeln bedeutete. Der LTV gestaltete die Partie durch die Siege von Peter Krieg und Wolfgang Böning zunächst noch offen, jedoch gingen beide Doppel verloren – und damit auch der Klassenerhalt.

Harry Pietsch 2:6, 2:6; Peter Krieg 0:6, 7:6, 10:6; Wolfgang Böning 6:1, 6:2; Borchert Meyer 7:6, 3:6, 9:11; Pietsch/Krieg 2:6, 2:6; Böning/Meyer 6:7, 6:7

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.