• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Esken und Walter-Borjans als SPD-Vorsitzende gewählt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 26 Minuten.

Parteitag In Berlin
Esken und Walter-Borjans als SPD-Vorsitzende gewählt

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Personalprobleme kosten SVN Punkte

23.08.2017

Wesermarsch Die Herren 60 des TK Nordenham sind am Wochenende gegen den nur mit drei Spielern angetretenen TV Holdorf in der Tennis-Landesliga nicht über ein 3:3 hinausgekommen und verpassten den vorzeitigen Staffelsieg. In der Verbandsliga sind die Herren 30 vom SV Lemwerder nach der 2:4-Niederlage im letzten Saisonspiel beim TC Seppensen auf die Schützenhilfe der Konkurrenz angewiesen, um noch den Abstieg zu verhindern.

Die ebenfalls in der Verbandsliga spielende Damen-50-Mannschaft des SV Nordenham verlor ihr Heimspiel gegen den TSV Düring mit 2:4 und schwebt in Abstiegs-Gefahr. Dagegen machten die Herren 40 des TK Nordenham mit ihrem 5:1-Auswärtssieg beim TC Edewecht einen Schritt Richtung in Klassenerhalt. In der Bezirksliga entledigten sich die Herren 50 vom Blexer TB mit ihrem 4:2-Heimerfolg gegen Wilstedt aller Sorgen. Was man von den Herren 60 des SV Nordenham nach der 2:4-Heimniederlage gegen den TC Schüttorf 85 nicht behaupten kann.

 Herren 60

Landesliga: TK Nordenham – TV Holdorf 3:3. Nachdem die Gäste am letzten Spieltag mit ihrer 2:4-Niederlage gegen den Tabellenzweiten Werlte ihre Chancen auf den Staffelsieg so gut wie verspielt hatten, traten sie in Nordenham nur mit drei Spielern an. Aber ihre beiden Spitzenspieler Manfred Kotte und Christoph Fabrewitz (auch mit besseren Leistungsklassen als die TKNer ausgestattet) sorgten mit ihren knappen Einzelsiegen gegen Bernd Markowsky und Reiner Indorf für Furore und gewannen jeweils im Match-Tiebreak. Karl Brandau sorgte mit seinem klaren Einzelsieg für den einzigen TKN-Punkt, weil Bernd Markowsky und Heinz Gulich das entscheidende Doppel zum möglichen Sieg in zwei Sätzen abgeben mussten.

Durch diesen verlorenen Punkt kommt es am letzten Spieltag zu einem echten Finale in Werlte, wobei dem TKN ein Remis zum Staffelsieg und dem damit verbundenen Oberliga-Aufstieg reichen würde. Bei einer Niederlage wäre Sparta Werlte Meister und der TKN nur noch Tabellen-Dritter hinter TC RW Hildesheim.

Bernd Markowsky 2:6, 6:2, 5:10; Reiner Indorf 3:6, 6:3, 8:10; Karl Brandau 6:2, 6:1; Wolfgang Mathiszig 6:0, 6:0 ohne Spiel; Markowsky/Heinz Gulich 2:6, 4:6; Indorf/Brandau o. Sp.

Bezirksliga: SV Nordenham – TC Schüttorf 85 2:4. Der SVN wartet weiter auf seinen ersten Saisonsieg. Gegen die Grafschafter sah es nach den Einzeln gar nicht schlecht aus. Nach den Zwei-Satz-Erfolgen von Günter Diekmann und Walter Jungbauer stand es 2:2. Jedoch patzten beide Doppel. Das sonst so sichere Spitzendoppel mit Günter Diekmann und Wolfgang Michalek verlor äußerst knapp im Match-Tiebreak des dritten Satzes. Walter Jungbauer und der neu ins Spiel gekommenen Paul Ammon verloren ebenfalls.

Günter Diekmann 6:1, 6:3; Wolfgang Röße 5:7, 2:6; Walter Jungbauer 6:1, 7:5; Rainer Schierloh 0:6, 0:6; Diekmann/Wolfgang Michalek 6:3, 5:7, 7:10; Jungbauer/Paul Ammon 3:6, 2:6

Bezirksklasse: Lemwerder TVSV Brake 3:3: In dieser Staffel sind bisher alle Spiele 3:3 ausgegangen. Auch das Wesermarsch-Derby endete mit dem Standard-Ergebnis. In den Einzeln wie auch in den Doppeln wurden die Punkte geteilt. Zweifach erfolgreich waren jeweils Harry Pietsch auf Lemwerderaner Seite und Berndt Evers auf Braker Seite, die Einzel und Doppel gewannen.

Peter Krieg – Berndt Evers 3:6, 2:6; Harry Pietsch – Bernhard Klopp 7:6, 6:0; Wolfgang BöningWolfgang Ennulat 6:0, 4:6, 5:10; Borchert Meyer – Heiko Uflacker 2:6, 7:5, 10:5; Burkhard Koberg/Werner Ammermann – Evers/Klopp 3:6, 4:6; Krieg/Pietsch – Ennulat/Uflacker 6:4, 6:3

 Herren 50

Bezirksliga: Blexer TB – TC Wilstedt 4:2. Die Gastgeber kamen schlecht aus den Startlöchern und lagen zunächst 0:2 zurück. Aber dann punkteten Spitzenspieler Stefan Krause und Jonny Haas jeweils mit Zwei-Satz-Erfolgen. In den Doppeln kam Mannschaftsführer Jörg Vollmerding für Martin Schindler zum Einsatz. Hier gab es zwei glatte Siege. Die Blexer setzten sich ins gesicherte Tabellen-Mittelfeld ab. Sie können dem letzten Saisonspiel entspannt entgegensehen.

Stefan Krause 6:1, 6:3; Gerd Reimers 7:6, 2:6, 1:6; Jonny Haas 6:4, 6:2; Martin Schindler 2:6, 1:6; Krause/Reimers 6:3, 6:3; Jörg Vollmerding/Haas 6:3, 6:0

 Herren 40

Verbandsklasse: TC Edewecht – TK Nordenham 1:5. Der TKN trat erstmals in Bestbesetzung an. Beim bisher ebenfalls sieglosen Tabellenletzten sorgten Thomas Schramm und Sascha Fitschen mit Zwei-Satz-Erfolgen für die 2:0-Führung. Diese baute Topspieler Michael Scherotzki locker aus, bevor Marco Schnakenberg mit einem knappen Sieg den Gesamterfolg sicherte. Thomas Schramm holte mit dem eingewechselten Mannschaftsführer Markus Hausenblas den fünften Punkt, während Michael Scherotzki mit dem angeschlagenen Sascha Fitschen die einzige Pleite einstecken musste. Da man vor dem letzten Spieltag zwei Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz hat und der Tabellenletzte beim Tabellenführer antritt, kann man vom Klassenerhalt träumen.

Michael Scherotzki 6:1, 6:1; Thomas Schramm 6:3, 6:3; Marco Schnakenberg 7:5, 6:4; Sascha Fitschen 6:4, 6:3; Scherotzki/Fitschen 4:6, 4:6; Schramm/Markus Hausenblas 6:4, 3:6, 10:7

Bezirksklasse: SV Brake – Wardenburger TC II 6:0. Klarer Erfolg gegen den Tabellen-Vorletzten: Die Braker haben sich im Mittelfeld der Tabelle etabliert. Nur Udo Nafzger musste über drei Sätze gehen. Alle anderen gewannen glatt, so dass der Sieg schon nach den Einzeln feststand. Die neu ins Spiel gekommenen Oliver Kula und Jörg Müller gaben im Doppel einen Satz ab.

Thorsten König 6:1, 6:2; Udo Nafzger 4:6, 6:2, 10:2; Matthias Karl 7:6, 6:2; Kai Müller 6:2, 6:1; Oliver Kula/Jörg Müller 6:1, 3:6, 11:9; Nafzger/Kai Müller 6:1, 6:0

 Herren 30

Verbandsliga: TC Seppensen – SV Lemwerder 4:2. Nach dieser Niederlage und nur einem Saisonsieg liegen die Gäste vorerst auf dem letzten Tabellenplatz. Sie können aber am letzten Spieltag durch einen Sieg von Tabellenführer TC Haddorf gegen den Delmenhorster TC noch gerettet werden, weil dann die Delmenhorster aufgrund des schlechteren Matchverhältnisses absteigen würden. Gegen Seppensen war man nicht chancenlos. Nach den Einzeln stand es 2:2, die Doppel gingen sehr knapp verloren. Das Tiebreak-Glück lag auf Seiten der Gastgeber.

Kai Horstmann 6:3, 1:6, 0:6; Claus Wieken 6:1, 6:2; Stefan Schauder 5:7, 6:7; Dominik Damberg 6:0, 6:3; Schauder/Hendrik Eymael 6:7, 5:7; Damberg/Lars Wenzel 6:7, 4:6

 Damen 50

Verbandsliga: SV Nordenham – TSV Düring 2:4. Die Gastgeberinnen traten gegen die Gäste stark ersatzgeschwächt an und waren von Anfang an mit ihrer Rumpf-Truppe im Hintertreffen. Ohne die ersten drei Spielerinnen der Meldeliste konnte nur Elke Raschke an vierter Position ihr Einzel in drei Sätzen gewinnen. Sie sorgte dann auch noch im zweiten Doppel zusammen mit der 76-jährigen Barbara Roß für den zweiten SVN-Punkt. Das Unentschieden hatten dann Ulrike Weil und Dagmar Lachnitt-Diekmann auf dem Schläger, verpassten aber knapp in drei Sätzen den Sieg.

Ulrike Weil 0:6, 2:6; Dagmar Lachnitt-Diekmann 6:2, 4:6, 3:6; Barbara Roß 4:6, 4:6; Elke Raschke 5:7, 6:3, 6:3; Weil/Lachnitt-Diekmann +3:6, 6:2, 4:6; Roß/Raschke 2:6, 7:6, 6:3

Bezirksklasse: TK Nordenham - TSV Friesenstolz Riepe 2:4. Ihre Doppelschwäche könnte den TKN-Damen zum Verhängnis werden, denn von zehn Doppeln in dieser Saison gewannen sie bisher nur drei. Das ist besonders tragisch, wenn nach den Einzeln noch alles offen ist oder man an einem Sieg schnuppert. So war es auch gegen die Gäste aus Ostfriesland. Kerstin Reinstrom und Uschi Woesthoff sorgten mit zwei Siegen für den Gleichstand nach den Einzeln, konnten jedoch zusammen im Doppel den Sack nicht zumachen und verloren im Match-Tiebreak. Da auch das erste Doppel mit Dorle Menke und Kerstin Curth glatt verlor, stand man mit leeren Händen da und muss weiter um den Klassenerhalt bangen

Viola Buller 3:6, 0:6; Dorle Menke 1:6, 3:6; Kerstin Reinstrom 6:3, 6:1; Uschi Woesthoff 6:4, 6:3; Menke/Kerstin Curth 2:6, 3:6; Reinstrom/Woesthoff 6:4, 1:6, 5:10

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.