• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

SVN untermauert Titelansprüche

21.11.2018

Wesermarsch Im dritten Saisonspiel der Tennis-Hallensaison haben die Herren 60 des TK Nordenham erstmals gepunktet. Sie holten in der Nordliga mit dem 3:3 gegen den Harvestehuder THC einen wichtigen Zähler gegen den Abstieg.

In der Bezirksliga der Herren 50 musste der TV Schweewarden im Stadt-Derby eine 0:6-Pleite gegen den ungeschlagenen SV Nordenham hinnehmen. In derselben Staffel holte der Blexer TB in seinem letzten Saisonspiel das zweite Remis beim TC Oldenburg-Süd. Dagegen kassierte der SV Brake in der Bezirksliga der Herren 65 seine dritte Niederlage (1:5 gegen TC BW Scheeßel III). Ungeschlagen und sieglos bleiben die Herren 40 des Blexer TB in der Bezirksklasse nach dem dritten Remis in Folge.

Nordliga Herren 60: TK Nordenham - Harvestehuder THC 3:3. Gegen die ebenfalls noch sieglosen Hamburger Gäste gelang dem TKN der erste Punktgewinn. Dieser könnte im Kampf um den Klassenerhalt noch sehr wichtig werden, wenn es im letzten Saisonspiel gegen den Tabellenletzten TV Holdorf geht. Die Harvestehuder sind an den vorderen beiden Positionen bärenstark besetzt. Beide Spitzenspieler hatten bisher noch nichts verloren. Nach hinten fielen die Gäste leistungsmäßig etwas ab, so dass der TKN durch seine personelle Ausgeglichenheit etwas dagegenzusetzen hatte.

Das zeigte sich auch in den Eröffnungseinzeln, wo der von einer Grippe geschwächte Heinrich Schütte an Position zwei gegen seinen Gegner chancenlos war. Das Match war schon beendet, da hatte an Position vier Bernd Markowsky ebenso mühsam wie nervenstark seinen ersten Satz im Tiebreak nach Hause gebracht. Dann ließ die Gegenwehr seines Gegners nach, denn der zweite Satz war eine glatte Angelegenheit.

In der zweiten Einzelrunde war das Topspiel zwischen TKN-Spitzenspieler Andreas Hillmann und Gerd Ruschmeyer eine Werbung für das Seniorentennis. Es prallten zwei völlig konträre Spielstile aufeinander. Während der jüngere Hamburger Druck machte und aggressiv nach vorne spielte, versuchte der wie eine Gummiwand reagierende Hillmann mit langen Ballwechseln seinen Gegner aus der Ruhe zu bringen und zu unnötigen Fehlern zu zwingen. Im Endeffekt musste sich Hillmann dem Powertennis beugen.

Dagegen war das Match an Position drei für den variabel spielenden Reiner Indorf eine eindeutige Angelegenheit. Es ging mit einem Remis in die Doppel.

Und es blieb beim Unentschieden. Die Gäste gingen kein Risiko ein und ließen ihre beiden Topspieler zusammen in der ersten Paarung spielen, an der sich Hillmann/Markowsky die Zähne ausbissen. Im zweiten Doppel kam Karl Brandau für Schütte zum Einsatz. Er spielte mit Reiner Indorf. Das Duo überzeugte und machte den Punktgewinn für den TKN perfekt.

Andreas Hillmann 4:6, 3:6; Heinrich Schütte 0:6, 2:6; Reiner Indorf 6:0, 6:2; Bernd Markowsky 7:6, 6:2; Hillmann/Markowsky 1:6, 3:6; Indorf/Karl Brandau 6:2, 6:1

Bezirksliga Herren 50: SV Nordenham - TV Schweewarden 6:0. Der SVN gewann auch das zweite Stadt-Derby und unterstrich seine Meisterschaftsambitionen. Beide Teams mussten jeweils einen Spitzenmann ersetzen. Schweewarden spielte ohne Hans-Dieter Schierloh, während beim Gastgeber Günter Diekmann fehlte. Dieses Manko konnte der SVN aufgrund seines ausgeglichenen und nach Leistungsklassen (LK) besseren Spielerkaders besser kompensieren. So gab es allein im Spitzenspiel zwischen Rainer Wohltmann (LK 8) und Axel Auffarth (LK 18) einen Leistungsunterschied von zehn Klassen. Das spiegelte sich im Ergebnis wider. Nur Harri Kühn hatte im ersten Satz gegen Peter Jedebrock etwas Mühe. Noch eindeutiger war die Überlegenheit in den Doppeln, in denen der SVN mit Andreas Waller und Andre Frenkel personell aufstockte. Glatte Zwei-Satz-Siege sorgten für den hohen Gesamtsieg. Schon am nächsten Sonntag (11 Uhr) könnte der SVN zu Hause im letzten Saisonspiel gegen den SV Strücklingen den Staffelsieg und den damit verbundenen Aufstieg perfektmachen.

Rainer Wohltmann – Axel Auffarth 6:0, 6:0; Udo Schröder – Roland Pargmann 6:2, 6:4; Wolfgang Röße – Ummo Jürgens 6:2, 6:2; Harri Kühn – Peter Jedebrock 7:6, 6:0; Wohltmann/Andreas Waller – Auffarth/Jürgens 6:0, 6:2; Schröder/Andre Frenkel – Pargmann/Jedebrock 6:2, 6:2

TC Oldenburg-Süd - Blexer TB 3:3. Für die Blexer ging es im letzten Punktspiel gegen die ebenfalls noch sieglosen Gastgeber um nichts mehr, da die beiden Absteiger schon feststehen. Sie sorgten für einen versöhnlichen Saisonabschluss und hoffen, im innerstädtischen Vergleich noch vor dem TV Schweewarden zu landen. In Oldenburg trat der BTB ohne Jörg Vollmerding und Lutz Kloppenburg an.

Ersatzmann Rolf Bultmann entwickelte sich zum Mann des Tages. Nachdem er sich in einem Marathon-Match im Einzel in drei Sätzen mit starken Nerven durchgesetzt hatte, feierte er an der Seite von Gerd Reimers in der zweiten Doppel-Paarung einen zweiten umkämpften Drei-Satz-Sieg. Für den dritten Punkt sorgte Gegory Grodek (LK 17) gegen einen mit der Leistungsklasse 15 geführten Gegner.

Gerd Reimers 2:6, 4:6; Gregory Grodek 6:4, 6:2; Randolf Okrey 1:6, 3:6; Rolf Bultmann 6:7, 6:4, 10:6; Grodek/Okrey 3:6, 0:6; Reimers/Bultmann 5:7, 6:3, 10:3

Bezirksliga Herren 65: TC BW Scheeßel III - SV Brake 5:1. Der SVB hatte Personalprobleme. Er trat nur mit drei Spielern an, lag also schon vor Spielbeginn mit 0:2 zurück und hätte alle Spiele gewinnen müssen, um erfolgreich zu sein. An den beiden vorderen Positionen waren Berndt Evers und auch Albert Pruin chancenlos. Peter Köppen (LK 23) setzte seine Lauf indes fort. Er war nicht zu stoppen und schlug schon den dritten Spieler mit der Leistungsklasse 18 in Folge. Auch das Doppel Evers/Köppen begann sehr stark. Es verlor den ersten Satz nur im Tiebreak, brach dann aber im zweiten Satz ein. Der SVB wartet nach vier Spielen immer noch auf den ersten Saisonsieg.

Berndt Evers 1:6, 1:6; Albert Pruin 0:6, 1:6; Peter Köppen 2:6, 6:2, 10:5; 4. Spieler nicht anwesend; Evers/Köppen 6:7, 0:6; 2. Doppel kampflos verloren

Bezirksklasse Herren 40, Blexer TB - TC Grasdorf 3:3. Im dritten Saisonspiel schrammten die Gastgeber am ersten Erfolg knapp vorbei. Markus Kahler und Sascha Lehmann hatten im Doppel im entscheidenden Match-Tiebreak bei einer 9:8-Führung den Gesamtsieg auf dem Schläger. Sie vergaben den Matchball, wehrten noch einen gegnerischen ab, um dann mit 10:12 zu verlieren. Auch das Spitzendoppel Robert Parkitny und Björn Müller unterlag erst im Match-Tiebreak. So gab der BTB  eine überraschende, aber hart erkämpfte 3:1-Führung nach den Einzeln gegen den Staffelfavoriten noch aus der Hand.

Jedoch hatten die in Bestbesetzung angetretenen Blexer in ihren Einzeln das Glück auf ihrer Seite. Parkitny und Müller entschieden ihre Begegnungen erst im Match-Tiebreak für sich. Lehmann gewann den zweiten Satz seines Einzels ebenfalls im Tiebreak. Markus Kahler war chancenlos.

Dieses Spiel sollte aber für Zuversicht sorgen. Mit einer konkurrenzfähigen Aufstellung können die Blexer nicht nur den Klassenerhalt locker schaffen. Sie könnten sogar oben mitspielen.

Robert Parkitny 4:6, 6:4, 10:8; Markus Kahler 2:6, 1:6; Sascha Lehmann 6:3, 7:6; Björn Müller 6:3, 3:6, 10:4; Parkitny/Müller 6:4, 2:6, 4:10; Kahler/Lehmann 2:6, 6:4, 10:12

Regionsliga Herren 40: SV Brake - Delmenhorster TC II 5:1. Die Gastgeber setzten sich mit ihrem zweiten Sieg an die Tabellenspitze. Am nächsten Samstag (14Uhr) kommt es zum Kreisderby beim TV Schweewarden.

Oliver Kula 6:3, 3:6, 8:10; Udo Nafzger 6:2, 6:2; Matthias Karl 6:1, 6:1; Kai Müller 6:0, 6:0; Nafzger/Jörg Müller 6:0, 6:4; Karl/Kai Müller 6:2, 6:2

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.