• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Luftwaffe sagt Familientag in Wittmund ab
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 16 Minuten.

Nach Eurofighter-Unfall
Luftwaffe sagt Familientag in Wittmund ab

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

TKN setzt Ausrufezeichen

08.05.2019

Wesermarsch In der Tennis-Landesliga haben die Herren 30 des TK Nordenham mit einem 6:0-Heimsieg gegen den TC St. Hülfe-Heede am Wochenende ihre Aufstiegsambitionen untermauert. Ebenfalls in der Landesliga starteten die Herren 60 des TK Nordenham mit einem 5:1-Sieg gegen den TV Horneburg. Dagegen kassierten die SVN-Damen 50 gegen den TC GW Rotenburg in der Verbandsklasse eine 2:4-Niederlage.

Landesliga Herren 30: TK Nordenham - TC St. Hülfe-Heede 6:0. Gegen die Gäste aus Diepholz setzte der Vorjahres-Aufsteiger seine Siegesserie fort und unterstrich, dass er um den Staffelsieg mitspielen möchte.

Die Gastgeber traten in Bestbesetzung an und sicherten mit vier Einzelerfolgen früh den Gesamterfolg. Nur Mark Fitschen (LK 7) an Position zwei musste zum Auftakt hart kämpfen, um seinen in gleicher Leistungsklasse eingestuften Gegner im dritten Satz mit 7:5 zu besiegen. Top-Spieler Stefan Harms siegte im Spitzeneinzel in zwei Sätzen – wie auch Spielführer Christopher Brandau und Zugang Andreas Ulmer. Da der Sieg schon feststand, spielte der TKN in den Doppeln befreit auf. Für Mark Fitschen kam mit dem gegenwärtig in Amsterdam berufstätigen Frank Malcharek ein TKN-Urgestein zum Einsatz. Er sorgte an der Seite von Stefan Harms für den fünften Sieg. Nur das Spitzendoppel Brandau/Ulmer musste nach anfänglichen Schwierigkeiten in den dritten Satz, löste dann aber seine Aufgabe mit Bravour.

Stefan Harms 6:3, 6:3; Mark Fitschen 6:2, 2:6, 7:5; Christopher Brandau 6:1, 6:0; Andreas Ulmer 6:1, 6:1; Brandau/Ulmer 2:6, 6:1, 6:2; Harms/Frank Malcharek 6:3, 6:3

Landesliga Herren 60: TK Nordenham - TV Horneburg 5:1. Mit den im Vorjahr noch bei den Herren 55 spielenden Gästen aus dem Alten Land, hatten die TKNer mehr Mühe als erwartet. Zumal die Gastgeber im Einzel den leicht angeschlagenen Heinz Gulich schonten, für den Wolfgang Mathiszig spielte. Der löste seine Aufgabe souverän und hatte weniger Schwierigkeiten als Reiner Indorf an zweiter Position. Dieser brauchte nach verlorenem ersten Satz lange, um den richtigen Zugriff auf den Gegner zu bekommen, um dann noch im Match-Tiebreak zu gewinnen. Im Spitzenspiel musste Bernd Markowsky ebenfalls harte Arbeit leisten, um zum Erfolg zu kommen. Dagegen hatte Karl Brandau gegen seinen am Anfang mit hoher Fehlerquote agierenden Gegner leichtes Spiel.

Der Gesamterfolg stand schon nach den Einzeln fest. In den abschließenden Doppeln kamen auf TKN-Seite Heinz Gulich und Heinz Woesthoff noch zum Einsatz. Während Gulich mit seinem Stammpartner Bernd Markowsky in der Spitzenpaarung kurzen Prozess machte, mussten Indorf/Woesthoff in den dritten Satz, den sie dann im Match-Tiebreak verloren.

Bernd Markowsky 6:3, 7:5; Reiner Indorf 2:6, 6:4, 10:4; Karl Brandau 6:0, 6:3; Wolfgang Mathiszig 6:4, 6:4; Markowsky/Heinz Gulich 6:2, 6:1; Indorf/ Heinz Woesthoff 1:6, 6:2, 6:10

Verbandsklasse Damen 50: TC GW Rotenburg - SV Nordenham 4:2. Die Gäste waren zwar leicht favorisiert, spielten aber nicht in Bestbesetzung. Beide Eröffnungseinzel verliefen aus SVN-Sicht nicht gerade glücklich, denn Helga Brendel und auch Hildegard Güttler verloren im Match-Tiebreak. Zugang Eike Hoffmann wurde im Spitzeneinzel ihrer Favoritenrolle gerecht und siegte glatt, während die 74-jährige Ulla Jungbauer gegen ihre 14 Jahre jüngere Gegnerin in zwei Sätzen verlor.

Der TKN lag vor den Doppeln mit 1:3 zurück und musste bei der Aufstellung ins Risiko gehen. Hoffmann/Güttler gewannen die Spitzenpaarung, während Brendel/Jungbauer ihr Match abgaben.

Eike Hoffmann 6:1, 6:2; Helga Brendel 6:4, 1:6, 6:10; Ulla Jungbauer 4:6, 2:6; Hildegard Güttler 7:5, 2:6, 8:10; Hoffmann/Güttler 6:2, 6:4; Brendel/Jungbauer 1:6, 3:6

Bezirksklasse Herren 50: SV Nordenham - Oldenburger TB II 4:2. Nach den Einzeln stand es 3:1 für den SVN. Wolfgang Röße hatte einen Sieg eingefahren. Roland Pargmann und Topspieler Günter Diekmann gewannen jeweils im Match-Tiebreak. Günter Diekmann (LK 13) revanchierte sich gegen den turniererfahrenen Joachim Ebel (LK 8) für seine Vorjahres-Niederlage. Für den entscheidenden Punkt sorgte er mit Andreas Waller an seiner Seite, der für Wolfgang Michalek im Doppel eingesetzt wurde.

Günter Diekmann 4:6, 6:1, 10:4; Wolfgang Röße 6:1, 6:4; Roland Pargmann 1:6, 6:4, 10:3; Wolfgang Michalek 1:6, 1:6; Diekmann/Andreas Waller 6:1, 6:4; Röße/Pargmann 6:7, 6:7

TV Varel - Blexer TB 3:3. Wichtiger Auswärtspunkt für den Vorjahresabsteiger Blexen: In einer ausgeglichenen Partie mussten die Einzel wegen Regens in der Halle auf Quarzsand ausgetragen werden. Die Doppel fanden aber auf den Freiplätzen statt. Gregory Grodek und Rüdiger Kronschnabel waren die Blexer Erfolgsgaranten. Sie gewannen ihre Einzel und sorgten gemeinsam im ersten Doppel für den wichtigen dritten Punkt. Gerd Reimers unterlag im Spitzenspiel erst im dritten Satz, war dann aber mit Rolf Bultmann auch im Doppel unterlegen.

Gerd Reimers 5:7, 6:2, 1:6; Gregory Grodek 6:2, 6:4; Bert Freese 0:6, 1:6; Rüdiger Kronschnabel 6:4, 6:3; Grodek/Kronschnabel 6:2, 6:0; Reimers/Rolf Bultmann 4:6, 1:6

Bezirksklasse Herren 60: TG Uesen - SV Nordenham 3:3. In den Eröffnungseinzeln siegte zunächst Hans-Dieter Schierloh, während Kurt Brüggemann eine Niederlage kassierte. Topspieler Udo Schröder verlor in zwei Sätzen, aber Harri Kühn glich wieder aus. Im Doppel kam Knut Brendel für Brüggemann zum Einsatz und sicherte an der Seite von Schröder das Remis im Match-Tiebreak, während Schierloh/Kühn das Spitzendoppel verloren.

Udo Schröder 3:6, 3:6; Hans-Dieter Schierloh 6:3, 6:1; Harri Kühn 6:0, 6:2; Kurt Brüggemann 2:6, 2:6; Schierloh/Kühn 3:6, 4:6; Schröder/Knut Brendel 6:4, 4:6, 10:6

Bezirksklasse Herren 65: SV Brake - TSV Riemsloh 5:1. Die Gastgeber legten einen gelungenen Saisonstart hin. Spitzenspieler Berndt Evers, Spielführer Werner Schröder und Peter Köppen gewannen ihre Einzel. Nur Albert Pruin musste eine Niederlage im Match-Tiebreak einstecken. Mit einem beruhigenden 3:1-Vorsprung spielte Brake in den Doppeln befreit auf. Der für Köppen eingewechselte Bernhard Klopp sorgte an der Seite von Pruin für einen klaren Zwei-Satz-Sieg in der Spitzenpaarung. Evers/Schröder siegten ebenfalls klar.

Berndt Evers 4:6, 7:6, 10:7; Albert Pruin 6:0, 4:6, 8:10; Werner Schröder 6:0, 6:2; Peter Köppen 7:6, 6:0; Pruin/Bernhard Klopp 6:1, 6:0; Evers/Schröder 6:1, 6:3

Tennis

1. Regionsklasse Herren 40

Elsflether TB - TC GW Berum 2:4. Günther Bleckmann 6:2, 7:6; Artur Tietjen 4:6, 4:6; Friedhelm Pille 3:6, 0:6; Karsten Vink 3:6, 1:6; Bleckmann/Vink 3:6, 2:6; Tietjen/Pille 6:1, 6:0

2. Regionsklasse Damen 30

TC Edewecht II - Elsflether TB 1:5. Katrin Beyersdorff 6:1, 6:0; Stephanie Struck 6:7, 5:7; Edelgard Pille 6:1, 6:4; Nathalie Adami 7:5, 6:1;

Beyersdorff/Adami 6:2, 6:0; Struck/Pille 6:2, 6:2

Regionsliga Herren

TK Nordenham III - TC Südbrookmerland 2:4. Niklas Eppler 7:6, 5:7, 10:3; Maven Raschke 6:1, 4:6, 10:2; Kjell Maywald 0:6, 1:6; Jarne Ohlemacher 7:6, 2:6, 6:10;

Eppler/Ohlemacher 0:6, 0:6; Raschke/Maywald 0:6, 2:6

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.