• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Topteams spielen unentschieden

30.01.2019

Wesermarsch Nach dem erfolgreichen Saisonstart in der vorigen Woche haben sich die Tennisspielerinnen des TK Nordenham an diesem Wochenende im Heimspiel der Verbandsklasse gegen den TC RW Neuenhaus II mit einem Punkt begnügen müssen. Die Herren des SV Nordenham spielten ebenfalls Remis. Der Verbandsklassist hatte sich den Zähler beim Gastspiel gegen den Oldenburger TEV IV noch mit zwei überzeugenden Siegen im Doppel gesichert. Andersherum lief es beim Herren-Bezirksligisten TK Nordenham II: Nach zwei knappen Doppelniederlagen endete auch diese Partie mit einem 3:3. Erfreulich: In der Regionsklasse gewann der SV Brake auswärts mit 5:1 gegen die Reserve des Wardenburger TC. In der Altersklasse Herren 40 sicherte sich der Blexer TB die Vizemeisterschaft in der Bezirksklasse durch einen Sieg im Nachholspiel gegen den Delmenhorster TC.

Frauen: Verbandsklasse: TK Nordenham - TC RW Neuenhaus II 3:3. Neuenhaus reiste mit zwei Siegen im Gepäck nach Nordenham. Die Aufstellung war aber deutlich schwächer als noch zu Saisonbeginn. Die Chancen für den TKN, der in Bestbesetzung antrat, standen überraschend gut.

Aber das Spitzeneinzel verlief aus Sicht von Rike Woesthoff unglücklich. Sie musste sich mit 11:13 im Match-Tiebreak geschlagen geben und gab ebenso wie ihre Schwester Hanna den Punkt an Neuenhaus ab. Joana Wiemers und Hanna Schwuchow dagegen punkteten mit starken Zweisatzerfolgen.

Die Doppel mussten die Entscheidung bringen. Beide Teams stellten gleich auf. Ausgeglichene Spiele waren die Folge. Das erste Doppel verlor der TKN  nach hartem Kampf. Aber Hanna Schwuchow und Hanna Woesthoff siegten mit einem starken Auftritt.

Rike Woesthoff 6:3, 4:6, 11:13; Joana Wiemers 6:1, 6:1; Hanna Schwuchow 6:3, 6:3; Hanna Woesthoff 3:6, 0:6; R. Woesthoff/Wiemers 4:6, 6:7; Schwuchow/H. Woesthoff 6:4, 6:4

Männer: Verbandsklasse: Oldenburger TeV IV - SV Nordenham 3:3. Die noch sehr jungen Gastgeber um den Nordenhamer Fabio Jochens sind eine aufstrebende und hoch talentierte Nachwuchsmannschaft und nicht zu unterschätzen. Dennoch ließe sich aus SVN-Sicht sagen, dass mehr drin gewesen wäre, wenn man die Leistungsklassen und das fehlende Spielglück betrachtet. In drei der vier Tiebreaks zog der SVN den Kürzeren.

David Amendt behielt im dritten Satz die Nerven, während Lars Hibbeler und Emanuel Radu ihre Match-Tiebreaks denkbar knapp verloren. Nach der Zweisatzniederlage Simon Enslins stand es nach den Einzeln 1:3.

In den Doppeln setzte sich das ältere und erfahrenere Team durch. Der SVN spielte seine taktischen Vorteile aus und fuhr zwei überzeugende Siege ein. Fazit: verdientes Unentschieden nach einem durch die Aufholjagd versöhnlichen Abschluss.

David Amendt 1:6, 6:2, 10:3; Lars Hibbeler 6:4, 6:7, 9:11; Simon Enslin 2:6, 4:6; Emanuel Radu 6:3, 2:6, 8:10; Amendt/Hibbeler 6:4, 6:0; Enslin/Radu 6:1, 6:1

Bezirksklasse: SV Vorwärts Buschhausen - TK Nordenham II 3:3. Das war ein eher enttäuschendes Unentschieden für die TKN-Reserve. Der Tabellenführer war nach den Einzeln schon auf gutem Wege zum dritten Erfolg in Serie. Tim Okrey und Steffen Brandau hatten nach gewonnenem ersten und verlorenem zweiten Satz knapp im Match-Tiebreak gepunktet. Alex Schübel gewann nach überzeugender Leistung in zwei Sätzen, während Lennard Hempel in seinem Saisondebüt im dritten Satz den Kürzeren zog.

Das Doppel Okrey/Schübel kassierte dann eine Niederlage. Aber der Sieg sollte im zweiten Doppel mit Christian Wetzel als frische Kraft perfekt gemacht werden. Doch mit seinem schwach aufspielenden Partner zog er den Kürzeren. Der TKN hatte insgesamt drei Tiebreaks verloren – das war zwar unglücklich, aber auch einfach zu viel.

Tim Okrey 6:2, 4:6, 10:4; Steffen Brandau 6:4, 4:6, 10:6; Alex Schübel 6:0, 7:5; Lennard Hempel 6:2, 0:6, 4:10; Okrey/Schübel 6:7, 4:6; Brandau/Christian Wetzel 6:7, 6:2, 7:10

Regionsklasse: Wardenburger TC II - SV Brake 1:5. Drei Einzelsiege und zwei erfolgreiche Doppel führten zu einem verdienten 5:1-Erfolg und damit zum zweiten Sieg im zweiten Punktspiel. Weiter geht es für die Braker erst Mitte Februar.

Nico Chocholowicz 3:6, 3:6; Niklas Walkenhorst 6:3, 7:6; Robin Hayen 6:1, 6:1; David Herz 7:5, 6:3; Chocholowicz/Hayen 6:3, 3:6; 10:7; Walkenhorst/Herz 6:4, 6:3

Herren 40, Bezirksklasse Herren 40: Blexer TB - Delmenhorster TC 4:2. Im Nachholspiel ging es für beide Mannschaften noch um den zweiten Platz hinter dem bereits als Aufsteiger feststehenden TC Grasberg. Die Gäste hätten einen Sieg benötigt.

An den Positionen drei und vier bewiesen die Blexer einmal mehr ihre Ausgeglichenheit. Sascha Lehmann und Björn Müller gewannen jeweils deutlich. Robert Parkitny und Tim Frühstück mussten sich in ihren Einzeln dagegen geschlagen geben.

Die Blexer hatten zuvor schon vier Mal remis gespielt und ihr bisher letztes Spiel gewonnen. Und sie schlossen die Saison mit ihrem zweiten Sieg ab: Peter Jessen gewann mit Tim Frühstück das erste Doppel klar, während Björn Müller mit Sascha Lehmann eine starke Saison mit einem knappen Erfolg im Match-Tiebreak krönten.

Robert Parkitny 3:6, 6:0, 7:10; Tim Frühstück 0:6, 2:6; Sascha Lehmann 6:2, 6:2; Björn Müller 6:0, 6:1; Frühstück/Peter Jessen 6:1, 6:3; Lehmann/Müller 6:1, 6:7, 10:8

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.